VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Stefano Shadows Band 1
Roman

Shadow (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31844-1

Erschienen:  09.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Stefano Ferraro ist verdammt attraktiv, verdammt reich und verdammt mächtig – und er hat ein magisches Geheimnis: Er kann mit den Schatten verschmelzen und Licht und Dunkelheit seinem Willen unterwerfen. Ziemlich praktisch, wenn man der Boss eines der einflussreichsten Familienclans Chicagos ist! Als Stefano eines Tages der ebenso schönen wie temperamentvollen Francesca Capello begegnet, ist ihm sofort klar, dass er diese Frau zu der Seinen machen muss. Francesca jedoch hat ihren eigenen Kopf und ist nicht gewillt, Stefanos Verführungskünsten so einfach zu erliegen ...

ÜBERSICHT ZU CHRISTINE FEEHAN

Die Drake-Schwestern

Die sieben Schwestern stammen aus der uralten und magischen Drake-Familie. Sarah, Kate, Abigail, Libby, Hannah, Joley und Elle stehen sich sehr nahe und helfen sich mit ihren übersinnlichen Kräften aus jeder Gefahr. Nach einer alten Prophezeiung muss jedoch erst die älteste Schwester den Mann ihres Lebens finden, bevor auch die anderen sich verlieben können.

Der Bund der Schattengänger

Sie sind die Schattengänger, eine Gruppe herausragender Kämpfer mit übersinnlichen Kräften, deren Begabungen von dem brillanten Wissenschaftler Dr. Peter Whitney verstärkt wurden. Sie wurden geschaffen, um geheime Missionen für die Regierung auszuführen und das sind ihre atemberaubend übersinnlichen Abenteuer.

Die Leopardenmenschen

Ein leidenschaftliches Abenteuer um die Gestaltwandler, die sich – halb Mensch, halb Tier – in gefährliche Raubtiere verwandeln können.

Die Sea-Haven-Serie

Die sechs Schwestern des Herzens und ihre magischen Abenteuer

Shadow

Magische Novelle

DOPPELBÄNDE

  • Dämmerung des Herzens / Zauber der Wellen

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Christine Feehan (Autorin)

Christine Feehan wurde in Kalifornien geboren, wo sie heute noch mit ihrem Mann und ihren elf Kindern lebt. Sie begann bereits als Kind zu schreiben und hat seit 1999 mehr als sechzig Romane veröffentlicht, die in den USA mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet wurden und regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Auch in Deutschland ist sie mit ihrer Schattengänger-Serie, den Drake-Schwestern und der Sea-Haven-Saga äußerst erfolgreich.

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Simone Rath
Originaltitel: Shadow Rider - The Shadow Series Book 1
Originalverlag: Jove

Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31844-1

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  09.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Klassische Fantastic Romance

Von: Books and Biscuit Datum: 29.01.2018

booksandbiscuit.blogspot.de

Ab und an überkommt es mich noch und ich verspüre eine große Lust auf Fantastic Romance Romane. Christine Fehan hat es bislang nicht in mein Regal geschafft, weil mich weder die Klappentexte noch die Cover angsprochen haben. Das ändert sich jetzt mit ihrer neuen Reihe Shadows.

Der Auftakt der neuen Reihe handelt vom Stefano Ferraro (anfangs musste ich bei dem Namen immer schmunzeln, weil es wie eine Kombination aus Ferrari und Ferrero klingt...), der zu einer weit zurückreichenden Familie von Schattenjägern gehört. Viele aus seiner Familie besitzen die Fähigkeit, mit den Schatten zu verschmelzen und so mit ihnen zu reisen. Und die Familienmitglieder, die nicht über diese Fähigkeit verfügen, wissen alles darüber. Die Ferraros sind eine Familie voller Rächer, die nach Gerechtigkeit streben und dabei - Achtung, Wortwitz - aus de Schatten heraus agieren. Denn obwohl sie gute Absichten haben sind ihre Methoden nicht immer legal. Der älteste Sohn Stefano und Protagonist dieser Geschichte ist der Anführer dieser Gruppe und trägt somit große Verantwortung mit sich herum.

Wie es in diese Geschichten immer so ist, trifft er die Liebe seines Lebens genau zum falschen Zeitpunkt. Oder vielleicht doch zum richtigen? Denn was er jetzt am wenigsten gebrauchen kann ist eine Frau, die ihn von seine Aufgaben ablenkt. Eine Frau, die vor dem Mörder ihrer Schwester flieht und die, ohne es zu wissen, über die gleiche Fähigkeit wie Stefano verfügt. Aber andererseits wird sie durch diese Fähigkeit zur perfekte Frau für ihn, denn Schattengänger dürfen nur Schattengängerinnen heiraten, dami die Fähigkeit weitergegeben werden kann.

Die Liebesgeschichte um die beiden ist wirklich süß. Stefano ist zwar ein herrisches Alphatier, wirbt aber mit ganzem Herzen um seine Herzensdame, die in ihrem Leben schon viel Schlechtes erlebt hat, die niemanden mehr hat und die sich eine Familie um sich herum wünscht. Und wie es in diesen Geschichten immer so ist, gibt sie für meinen Geschmack etwas zu schnell ihren Widerstand auf. Im einen Moment noch lehnt sie Stefano, seine Familie und was sie sind ab, im nächsten ist es die große Liebe.

Shadows lässt sich schnell lesen und der Plot ist durchaus spannend. Auch die Idee mit de Schattengängern gefällt mir. Wie so oft in Fantastic Romance Büchern ist mir Protagonistin Francesca aber etwas zu naiv und zu abhängig und zu sehr die klassische Jungfer in Nöten. Nach allem, was sie erlebt hat, hätte ich mir eine mental stärkere Figur gewünscht, die sich nicht so schnell von einem Alphamännchen wie Stefano um den Finger wickeln lässt. Auch dieses ganze dominante Machogehabe in den Erotikszenen geht mir mittlerweile auf die Nerven - und von denen gibt es einige, obwohl es ein Weilchen dauert, bis die beiden es as erste Mal tun. Danach scheint es aber quasi keine andere Handlung mehr zu geben. Das hatte ich schon von Christine Fehan gehört, aber ich wollte mir selbst ein Bild machen.

Um es kurz zu machen, wer auf Fantasic Romance mit den typischen Rollenverteilungen (Dominanter Mann, willenlose Frau) steht, wer viele Erotikszenen in Liebesgeschichten mag und wen das eine oder andere Klischee nicht stört, der ist mit Shadows gut bedient. Abgesehen von diesen Kritikpunkten in Sache Lovestory hat mich die Story um die Schattengänger nämlich extrem gut unterhalten.

leider sehr enttäuschend

Von: xxxSunniyxxx Datum: 13.12.2017

https://buecherhummel.wordpress.com

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe wurde ich neugierig auf das Buch, doch leider bin ich ein wenig enttäuscht warum? Dazu komme ich noch. Wer die Autorin bereits kennt weiß das  sie gerne übersinnliches als Grundlage ihrer Geschichten macht, was nicht jeder gerne mag.

Zur Geschichte, Stefano Ferraro und seine Familie haben ein großes Geheimnis und zwar sind sie Schattengänger. Dies halten sie vor der Welt geheim, auch die Mitglieder ihrer Familie die diese Gabe nicht haben schützen sie. Durch ihre Fähigkeiten können sie mit den Schatten verschmelzen und mit ihnen reisen. Sie tragen dadurch eine große Verantwortung und versuchen, auch wenn nicht immer auf den legalen Weg, für Gerechtigkeit zu Sorgen. Stefano ist der älteste Sohn der Familie und wird als Familienoberhaut angesehen, durch diese Verantwortung kann er sich keine Ablenkungen leisten wäre da nicht diese verführerische Francessca. Er führt er sich zu ihr hingezogen und schon bald ist sie sein Mittelpunkt. Aber auch Sie ist ein Schattengänger, was sie selbst gar nicht weiß. Sie selbst versucht gerade ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen da sie vor dem Mörder ihrer Schwester geflüchtet ist. Sie steht ihm zu Anfang sehr skeptisch gegenüber, kann Stefano sie von ihm überzeugen? Und was ist mit dem Mörder ihrer Schwester?

Wie ich schon bereits erwähnte bin ich ein wenig enttäuscht, an sich ist die Geschichte echt schön dennoch war sie mir zeitweise doch etwas zu zu langatmig. Es passiert lange zeit und ich meine damit wirklich eine lange zeit nichts, was ich sehr schade fand. Außerdem störte mich das ziemlich oft erwähnt wurde wie sexy sie doch sind und das alle Namen doch irgendwie ähnlich klangen, was mich doch ein wenig durcheinander gebracht hat. Auch hatte ich Zeitweise das Gefühl das viele Verhaltensmuster gleich waren und sich öfters wiederholt haben. Das war doch sehr anstregend, da war es fast soweit das ich das Buch am liebsten irgendwo hin gedonnert hätte.

Ziemlich schade fand ich auch das das Grundthema "Schattengänger" sehr wenig erläutert wurde, da hätte man wesentlich mehr rausholen können. Das knistern und die erotische Spannung merkt man gleich zwischen den Protagonisten, doch dauert es lange bis sich diese auch entlädt. Ab da kommen sie auch irgendwie gefühlt nicht mehr raus. Auch fallen einen viele parallelen zu ihren anderen Büchern auf, ich möchte hier nicht zuviel verraten aber das war etwas schade. Da hätte ich mir doch eine etwas neuere Idee gewünscht. 

Na klar, klingt das alles sehr negativ keine Frage aber es gab auch Szenen die mich wirklich ans Buch gefesselt haben und mich gepackt haben. Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen, trotz mehrfacher Wiederholungen. Trotzdem hat es dies nicht raus gerissen und mich umgehauen.

Der Auftakt "Shadows - Stefano"  hat mich leider sehr enttäuscht, auch wenn es Stellen gab die mich wirklich gefesselt haben wirkte es auf mich zu flach und lieblos. Es gab viele Wiederholungen und zu viele Fragen. Für mich hat dieser Teil sein Potenzial nicht ausgeschöpft und war deswegen für mich leider ein kleiner Flop.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin