VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sternenwinternacht Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-442-48670-0

Erschienen:  16.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die begeisterte Snowboarderin Meg lebt und arbeitet in den Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe. Meg greift zum Funkgerät und setzt einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs Verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darauf zurück. Schon bald entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet. Doch kann man sich in jemanden verlieben, von dem man nur die Stimme kennt?

»Ideal für gemütliche Winternachmittage auf der Couch.«

Südthüringer Zeitung (19.12.2017)

Karen Swan (Autorin)

Karen Swan arbeitete lange als Modejournalistin für Zeitschriften wie Vogue, Tatler und YOU. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im englischen Sussex. Wenn die Kinder sie lassen, schreibt sie in ihrem Baumhaus Romane.

Mehr zur Autorin und ihren Büchern finden sie unter www.karenswan.com

»Ideal für gemütliche Winternachmittage auf der Couch.«

Südthüringer Zeitung (19.12.2017)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Gertrud Wittich
Originaltitel: Christmas Under the Stars
Originalverlag: Pan Books

Taschenbuch, Broschur, 608 Seiten, 11,8 x 18,7 cm, 40 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-442-48670-0

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen:  16.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rezension zu „Sternenwinternacht“

Von: Josi Datum: 13.02.2018

buechertraumweltbyjj.blogspot.de/2017/02/rezension-zu-bester-letzter-sommer.html?m=1

„Sternenwinternacht“
Titel: Sternenwinternacht
Autorin: Karen Swan
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 605
Taschenbuch 10,00€

Inhalt

Die begeisterte Snowboarderin Meg lebt und arbeitet in den Rocky Mountains. Eines Nachts kommt es während eines Schneesturms zu einer folgenschweren Katastrophe. Meg greift zum Funkgerät und setzt einen Hilferuf ab, der versehentlich bei einem Unbekannten landet. Jonas, berührt von Megs Verzweiflung, kann ihren Anruf nicht vergessen und funkt tags darauf zurück. Schon bald entwickelt sich eine zarte Freundschaft, und ganz langsam beginnt Meg sich zu fragen, ob sie vielleicht mehr für ihn empfindet. Doch kann man sich in jemanden verlieben, von dem man nur die Stimme kennt?


Cover

Das Cover gefällt mir she gut. Darauf sieht man eine Frau, die in einem Winterwunderland spazieren geht. Das Cover strahlt wahre Winterstimmung aus und dir sehr angenehm.

Meinung

Der Schreibstil war sehr angenehm. Das Buch war trotz der knapp 600 Seiten nie langweilig, obwohl man den mittleren Teil ruhig ein wenig hätte kürzen können.
Der Anfang war toll und hat mich sehr neugierig auf den weiteren Verlauf gemacht. Meg fand ich als Protagonistin klasse, ebenso wie alle anderen. Nur mit Lucy kam ich nicht so super klar. Ich fand sie sehr nervig und anstrengend, obwohl ich ihre Gefühle schon nachvollziehen konnte teilweise.
Das Ende war einfach atemberaubend und unvorhersehbar. Unglaublich, was sich alles am Ende herausgestellt hat. Alles hat sich gewandelt und war anders wie gedacht. Einfach klasse. Die letzen 150 Seiten hätten eindeutiges Suchtpotential

4,5/5 ��

Danke an den Randomhouse Verlag für dieses Rezensionsexemplar
Hier geht’s zum Buch:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Sternenwinternacht/Karen-Swan/Goldmann-TB/e518619.rhd

Ungewöhnliche Liebesgeschichte

Von: Pimisbuecher Datum: 05.02.2018

pimisbuecher.wordpress.com

Das Buch beginnt sehr tragisch, denn Meg verliert ihren Mann Mitch, bei einem Schneesturm. In der Unglücksnacht sendet sie, da sie alleine in ihrer Berghütte sitzt, einen Notruf per Funk, doch Mitch bleibt stumm und wie sich herausstellt, hat ihn der Schneesturm das Leben gekostet. Wir lesen wie Meg nun mit dem Verlust umgehen muss und dass nicht nur sie leidet, sondern auch Mitchs Bruder Tuck und dessen Frau Lucy. Ich finde, dass Karen Swan es super beschrieben hat wie schlecht es Meg geht, wie sie nur noch funktioniert und wie jeder Mensch anders mit dem Tod und der Trauer umgeht.

Eines nachts funkt Meg mit dem Funkgerät, mit dem sie in der Nacht des Unfalls versucht hat Hilfe zu rufen, einen Mann namens Jonas an. Die Chance , dass sie gerade ihn erwischt, ist so gering, dass es schon fast an ein Wunder grenzt. Denn Commander Jonas Stolberg arbeitet auf einer Raumstation und ist meilenweit von der Erde entfernt. Er hat in der Nacht von Mitchs Tod, das Unwetter von oben aus gesehen und er ist von Megs Schicksal so ergriffen, dass er einfach nicht wie bisher weitermachen kann. Zwischen den beiden entsteht eine enge und ungewöhnliche „Brief- bzw. Funkfreundschaft“.

Ich fand die Geschichte sehr niedlich und die Idee jemanden im All kennenzulernen einfach außergewöhnlich und toll. Nicht unbedingt der X-Mas-Read, den ich erwartet habe, da Titel und Cover und auch alle anderen Romane die, die letzten Jahre von Karen Swan erschienen sind, Weihnachtsbücher waren. Trotzdem passt der Roman in die kalte Jahreszeit.

Fazit:

Für alle, die auf romantische Liebesromane stehen. Nicht zu kitschig sondern einfach sehr süß.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher der Autorin