VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Winterglück Roman

ROSE HARBOR-REIHE (1)

Kundenrezensionen (45)

oder mit einem Klick
bestellen bei:

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0249-3

Erschienen: 19.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Wer Nora Roberts mag, wird Debbie Macomber lieben!

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft …

„Zauberhafte Romantik mit sympathischen Protagonisten. Mutmacher zum Fest!“

tina (02.12.2015)

ÜBERISCHT ZUR ROSE HARBOR-REIHE

ROSE HARBOR-REIHE

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Debbie Macomber (Autorin)

Debbie Macomber ist mit einer Gesamtauflage von über 170 Millionen Büchern eine der erfolgreichsten Autorinnen überhaupt. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie eine begeisterte Strickerin und verbringt mit Vorliebe viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Sie lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington und im Winter in Florida.

„Zauberhafte Romantik mit sympathischen Protagonisten. Mutmacher zum Fest!“

tina (02.12.2015)

„Ein sehr emotionales Wohlfühlbuch.“

TV für mich (03.12.2015)

„Der Roman sorgt an kalten Winterabenden für fesselnde Lesestunden.“

Lisa Romance (27.01.2016)

Aus dem Amerikanischen von Nina Bader
Originaltitel: The Inn at Rose Harbor. A Rose Harbor Novel (1)
Originalverlag: Random House, New York 2012

Taschenbuch, Klappenbroschur, 416 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0249-3

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 19.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine sommerleichte Geschichte

Von: Anne-Marit Strandborg Datum: 25.07.2016

annes-hobbystube.blogspot.de/

Winterglück ist der erste Teil der Rose-Harbor-Serie. Folgende Teile sind derzeit erhältlich:

Frühlingsnächte
Sommersterne
Herbstleuchten

Wolkenküsse klingt zwar außer der Reihe, hat aber dieselbe Hauptfigur. Und dieses gibt es derzeit nur als kostenloses E-Book.


Jo Marie Rose war für eine sehr kurze Zeit glücklich verheiratet. Dann nahm ihr ein Schicksalsschlag ihren Mann. Als sie wieder normal atmen kann, macht sie einen Schnitt in ihr Leben und fängt ein neues an.
Dieses neue Leben startet sie mit einem Bed & Breakfast, das sie Rose Harbor Inn nennt. Rose nach ihrem Mann Paul Rose und Harbor steht für den Hafen, als den sie dieses Haus ansieht.

Josh Weaver ist ihr erster Gast. Seit Jahren war er nicht mehr in Cedar Cove. Seine Mutter und sein Stiefbruder Dylan sind hier begraben. Das ist aber auch alles, was ihn mit diesem Ort noch verbindet. Obwohl sein Stiefvater, an den er keine guten Erinnerungen hat, der Grund ist, dass er jetzt hier ist. Doch wie Josh es vorausgesehen hatte, wird dieser Besuch ein Reinfall. Mit dem Alten ist einfach nicht zu reden.
Doch mit Michelle wagt er einen zweiten Besuch, aber auch der war ein Desaster.

Abby Kincaid ist der zweite Gast und kommt noch am selben Tag an wie Josh Weaver. Auch sie war früher hier in Cedar Cove zu Hause und schon lange nicht mehr hier. Nun kommt sie wegen der Hochzeit ihres Bruders.
Weil sie aus Versehen einen Flug zu früh gebucht hat, sitzt sie nun hier fest und hat viel Zeit zum Grübeln. Darüber, warum sie von Cedar Cove wegging. Sie ist schuld an dem Tod ihrer besten Freundin. Darüber ist sie bis heute nicht hinweggekommen.
Abby traut sich das erste Mal in die Stat, um Besorgungen zu erledigen und begegnet einer früheren Freundin. Und anders als bei Josh, verlief dieses Treffen sehr positiv.

Schuld ist ein vorherrschendes Thema in diesem Buch, Schuld und Vergebung und Verzeihen. Und ein wenig mysteriös ist die Geschichte. Träumt Jo Marie doch von ihrem Mann und erhält von ihm Tipps und Hinweise für ihr weiteres Leben. Da es aber nicht so überfrachtet ist, finde ich diese Idee sehr schön.

Josh seine Geschichte scheint wie für mich geschrieben. Sie hat mir sehr zu Denken gegeben. Vor allem, dass es in den meisten Geschichten immer die Opfer, die, denen Unrecht angetan wurde, sind, die die Hand zur Versöhnung reichen.

Können sich Josh und sein Stiefvater versöhnen, finden sie noch zueinander? Und kann Abby sich selbst verzeihen und wieder in eine positive Zukunft schauen?

Lest selbst und genießt ein Buch, das Euch ein paar schöne Stunden beschert.

Ein nettes Buch für zwischendurch!

Von: Magnificent Meiky Datum: 21.07.2016

magnificent-meiky.blogspot.de/

Die Cover dieser Reihe haben mich sehr neugierig gemacht. Ich finde, sie strahlen eine Idylle und Warmherzigkeit aus, die ich mir auch von der Geschichte erhofft hatte. Leider konnte mich die Geschichte nicht ganz von sich überzeugen, obwohl ich mich im Rose Habour Inn sehr wohl gefühlt habe.

Rose bricht nach einem schrecklichen Schicksalsschlag all ihre Zelte ab und verlässt ihre gewohnte Umgebung. In einer Kurzschlussreaktion kauft sie sich eine Pension, die sie von nun an mit Leben füllen will. Zwei Gäste konnte sie von den vorherigen Betreibern gleich übernehmen und so lernen wir auch diese näher kennen. In den einzelnen Kapiteln erleben wir die Schicksale der beiden Gäste oder den Fortschritt von Rose mit. Die Kapitel von Rose werden aus der Ich-Perspektive erzählt, wohingegen die Gäste aus der dritten Person erzählen. Manchmal hat mich dieser Wechsel etwas irritiert, aber ich habe mich dadurch Rose auch viel näher gefühlt, als ihren Gästen.

Josh und Abby, Rose erste Gäste, kommen beide aus bestimmten Gründen zurück nach Cedar Cove. Eigentlich wollten sie beide nie mehr zurück dort hin. Josh ist dabei seinen letzten Angehörigen an eine schwere Krankheit zu verlieren und Abby wollte nach dem Tod ihrer besten Freundin eigentlich nie mehr zurückkehren. Diese beiden Schicksale wurden die ganze Geschichte über sehr stark aufgebauscht. Für mich persönlich war manches davon nicht unbedingt nachvollziehbar. Leider war mir auch der Umschwung von "es ist eine Kathastrophe" hin zu "das Leben ist wundervoll" viel zu schnell. Eigentlich gingen mir alle Probleme zu schnell in Luft auf, wodurch die Geschichte an Emotion und Tiefgründigkeit verlor.

Rose wird in Cedar Cove sehr gut akzeptiert und schließt schnell Freundschaften. Auch mit dem eher mürrischen Handwerker Mark kommt sie bestens zurecht. Auch hier ist mir das Leben ein bisschen zu rosig und zu einfach. Es scheint, als würde alles, was die Charaktere anfassen, gelingen und das ohne große Anstrengung, was mir persönlich einfach nicht so gut gefällt.

Der Schreibstil war sehr flüssig und man konnte sehr schnell durch die Seiten fliegen. Die Kapitel betrugen meistens ungefähr zehn Seiten, was den Lesefluss für mich nochmal gesteigert hat. Auch wenn die Charaktere für mich zu wenig Ecken und Kanten hatten, konnte man sie im Laufe der Geschichte gut begleiten. Mit dem Buch kann man wunderbar abschalten und sich einfach nur durch die Geschichte gleiten lassen. Wer also ein leichtes Buch für zwischendurch sucht, ist hier an der richtigen Adresse. Mir persönlich war es allerdings etwas zu rosig und oberflächlich.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin