Auf ins fette, pralle Leben

12 Experimente, wie man sich das Leben leichter machen kann

eBook epub
13,99 [D] inkl. MwSt.
13,99 [A] | CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

In einem Selbstversuch begab sich Ina Rudolph für ein Jahr auf die Suche nach dem schönen und entspannten Leben. Ihr Ziel war es, herauszufinden, wie sie wirklich leben möchte. Jeweils einen Monat testete sie daher eine Idee, die dabei helfen soll, das Leben einfacher zu machen: Tu immer nur eine Sache auf einmal, sorge dich nicht um Dinge, die ziemlich wahrscheinlich nie eintreffen, lebe ganz im gegenwärtigen Moment.

In 12 lebendig erzählten Geschichten berichtet sie davon, wie es ihr bei dieser Reise in die Welt der eigenen Gewohnheiten erging. Ihre Erkenntnisse inspirieren dazu, das eigene Leben zu hinterfragen und zu überprüfen, was man selbst gerne ändern würde. So entsteht ein Bild davon, wie man wirklich leben will.


eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-13692-5
Erschienen am  22. Juni 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Die beste Selbstcoaching-Methode ever

Von: Alexandra Graßler

09.09.2020

Es gibt eine Selbstcoaching Methode die wirksamer ist als alles was ich in den ganzen Jahren gelernt habe. The Work von Byron Katie. In ihrem Buch “Auf ins fette pralle Leben” von Ina Rudolph beschreibt die Autorin in zwölf Experimenten wie sie in ihrem ganz alltäglichen Leben die vier Fragen von the work anwendet. Es ist sehr sehr hilfreich all das aus ihrem ganzen normalen Alltag lesen zu können, da es uns selbst dabei hilft diese vier Wunderfragen anzuwenden. Es geht dabei darum, wie man mit Kritik umgehen kann, wie man lernen kann nicht so schnell wütend zu werden, wie man sich besser um sich selbst kümmern kann und vieles weitere mehr. Die Anwendung dieser Methode ist in allem im Leben möglich. Jede Situation die uns begegnet hat das Potenzial, dass wir uns daran entwickeln können. Das Ziel ist immer ein gelassenes und zufriedenes Leben zu führen. Das geht mit dieser Methode erstaunlich schnell. Eine große Empfehlung für alle die gerne etwas lernen möchten, dass sie sofort anwenden können und das sofort Wirkung zeigt im eigenen Leben.

Lesen Sie weiter

Auf ins fette pralle Leben

Von: Merendina

29.07.2016

Ich lese sehr viele Romane, deswegen brauche ich ab und an auch etwas Abstraktes, Ratgeber oder Ähnliches. Nun habe ich in den letzten Tagen ein sehr interessantes Buch von Ina Rudolph gelesen: „Auf ins fette pralle Leben – 12 Experimente, wie man sich das Leben leicher machen kann“. Sich das Leben leichter machen, das klingt gut und das kann man des Öfteren auch mal brauchen in einer Welt, die sehr nach Leistung ausgelegt ist, in einer Gesellschaft, in der die Tage mit Terminen vollgepackt werden und jeder nur noch mehr erreichen und haben möchte. Deswegen war ich sehr auf dieses Buch gespannt, das mir auch optisch sehr gut gefällt. Auf weißem Hintergrund sieht man auf dem Buchcover bunte Punkte, manche davon gezackt oder gewellt, und alle in unterschiedlichen bunten Farben. Das passt meiner Meinung nach ganz gut, da das Leben an sich ja auch nicht immer konform und gleichmäßig verläuft. Es sind genau 12 Punkte, passend zu den 12 Experimenten im Buch. In einem Vorwort beschreibt die Autorin, was das Buch dem Leser geben kann. Anschließend werden in 12 Kapiteln unterschiedliche Experimente, die die Autorin alle jeweils einen Monat gemacht hat, vorgestellt. So geht es hier z.B. um gelebte Umkehrungen und wie man Gewohnheiten durchbrechen kann, es geht um ärgerlichen Ärger,um Hetzerei und schnelles Leben, um Wahrnehmen ohne zu bewerten, um Leben im Hier und Jetzt, um das Geschenk der Kritik usw. Hier findet wirklich jeder ein Experiment, das er in seinem eigenen Leben einmal testen kann. Oft erkennt man sich beim Lesen selbst wieder und denkt dann über sein eigenes Leben nach. Oft rennt man doch nur so durch das Leben, möchte so viel wie möglich erledigen, obwohl das wirklich alles nicht sein muss. Man beschäftigt sich mit Angelegenheiten, die einen selbst überhaupt nichts angehen oder die so weit weg sind, dass sie das eigene Leben keinesfalls beeinflussen würden. Man konzentriert sich oft nicht aufs Wesentliche oder belastet sich mit Dingen, die eigentlich unwichtig sind. Die Sprache im Buch ist sehr einfach, gut verständlich und bestens lesbar. Die Experimente werden sehr gut erklärt, so dass jeder sie auch in seinem Alltag umsetzen kann, wenn er möchte. Persönliche Erfahrungen der Autorin lockern das Buch etwas auf. Ein wunderschöner Ratgeber für alle, die sich das Leben etwas leichter und stressfreier gestalten möchten. Ich kann dieses Buch bestens empfehlen und vergebe deswegen auch volle Punktzahl: fünf Sternchen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ina Rudolph wurde an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin in der darstellenden Kunst ausgebildet. Sie arbeitete viele Jahre für Fernsehen und Kino und hat an Drehbüchern und Theaterstücken mitgeschrieben. Im Frühjahr 2008 erschien als erste Veröffentlichung der Erzählband »Sommerkuss« mit sieben Erzählungen. Seit 2001 ist sie als Trainerin für »The Work« von Byron Katie tätig und hält dazu Vorträge, schreibt Bücher, gibt Seminare und bietet Einzelberatungen an. Ina Rudolph lebt in Berlin.

www.thework-in-berlin.de

Zur AUTORENSEITE

Videos

Weitere E-Books der Autorin