VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Blutschwur Die Rachel-Morgan-Serie 11
Roman

Rachel Morgan (11)

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 14,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-10531-0

Erschienen: 09.09.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Rachel Morgans heißester Fall

Rachel Morgan hat es vermasselt: Durch einen Fehler ihrerseits beginnt das Jenseits zu schrumpfen. Sollte es ganz verschwinden, bedeutet das das Ende für Vampire, Feen und Hexen. Als dann auch noch ihr Patenkind von wütenden Dämonen entführt wird, bleibt Rachel nichts anderes übrig, als ins Jenseits zurückzukehren, sich ihren Feinden zu stellen und die Apokalypse aufzuhalten. Unmöglich? Nicht, wenn man Rachel Morgan heißt!

Kim Harrison (Autorin)

Kim Harrison, geboren im Mittleren Westen der USA, wurde schon des Öfteren als Hexe bezeichnet, ist aber - soweit sie sich erinnern kann - noch nie einem Vampir begegnet. Sie hegt eine Vorliebe für Friedhöfe, Midnight Jazz und schwarze Kleidung und ist bei Neumond nicht auffindbar. Mit ihren RACHEL-MORGAN-Romanen hat sie einen internationalen Bestseller gelandet.

www.kimharrison.net

Aus dem Amerikanischen von Vanessa Lamatsch
Originaltitel: Ever After
Originalverlag: Eos

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-10531-0

€ 11,99 [D] | CHF 14,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 09.09.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Ein neuer Höhepunkt für Rachel Morgan!

Von: Pergamentfalter Datum: 24.03.2016

www.pergamentfalter.blogspot.de/

Die Abenteuer um Rachel Morgan gehen in die elfte Runde! Mittlerweile gibt es tatsächlich schon elf Bücher (bzw. dreizehn, wenn man die gesamte Reihe betrachtet) über die Hexe/ Dämonin Rachel Morgan. Viele Reihen verlieren mit der Zeit das gewisse Etwas, werden langweilig oder wiederholen sich in ihrer Handlung einfach immer wieder. Nicht so die Hollows-Reihe. Kim Harrison scheint irgendwo einen Pool voller Ideen zu haben. Von Langeweile keine Spur.
Auch in diesem Buch geht es wieder ordentlich zur Sache. In Cinncinnati verschwinden Babys mit dem Rosewood-Syndrom. Nick und Jenks Sohn Jax tauchen auf. Und auch Ku'Sox macht mal wieder Probleme.
Außerdem bittet Quen Rachel darum, ihn bei seinem Job, Trent zu schützen, zu unterstützen. Davon ist Rachel natürlich überhaupt nicht begeistert ...
"Blutschwur" schien mir wie eine vollkommen neue Ebene in der Reihe. Endlich kann Rachel sich selbst als Dämonin akzeptieren und hadert nicht mehr mit sich selbst. Sie hat gelernt, sich zu akzeptieren, ihre neuen und alten Fähigkeiten entsprechend zu nutzen und sie ist über die einzelnen Abenteuer deutlich gereift. Ihre Entwicklung war bisher fantastisch zu beobachten. Zudem wagt Kim Harrison in diesem Band einen weiteren Schritt in der Beziehung zwischen Rachel und Trent. Rachel muss sich entscheiden, ob sie dem Elfen wirklich trauen kann - und will. Und was ihre Entscheidung für Folgen hat.
Insgesamt ist dieses Buch wieder ein Feuerwerk von lebendigen Charakteren. Im letzen Band hatte ich bedauert, dass die Charaktere zu farblos geblieben sind. Davon ist in diesem Band wieder keine Spur mehr. Leider ist Ivy, die ich wirklich gern habe, dieses Mal kaum präsent. Es zeigt wirklich gut, wie sie den Weg in ein eigenes Leben findet und Rachel langsam loslässt, aber gleichzeitig ist es schade, einen so lieb gewonnenen Hauptcharakter nahezu ziehen zu lassen.
Während Ivy also eher im Hintergrund bleibt, taucht Trent umso öfter auf. Ihn liebe ich bereits seit dem ersten Band und ihn nun auch von der Anzahl der Auftritte vollends als Hauptcharakter zu sehen, ist super! Obwohl es nicht so offensichtlich ist wie bei Rachel, hat auch er eine Wandlung innerhalb der vergangenen Bände durchgemacht. Der "neue Trent" hat mir wahnsinnig gut gefallen, vor allem, weil er endlich einmal ehrlich ist.
Während manche Charaktere wieder auftauchen, heißt es zudem für immer Abschied nehmen von anderen, was ich sehr, sehr bedauert habe. Es macht wieder deutlich, in was für einer Welt Rachel lebt, aber dennoch sind diese Veränderungen traurig.
Langeweile kam bei mir während des Lesens überhaupt nicht auf. Es gibt keine Längen, keine Seiten, die man ebenso gut hätte überspringen können. "Blutschwur" ist vollgepackt mit Spannung, die es schwer macht, das Buch zwischendurch mal zur Seite zu legen.

Fazit
"Blutschwur" ist ein erneuter Höhepunkt der Hollows-Serie. Tolle Charaktere, die dieses Mal wieder alle ihre Stärken zeigen, und eine spannende Handlung machen den elften Band der Reihe zu einem wahren Lesevergnügen!

Super Fortsetzung

Von: BeckysWorldofBooks.de Datum: 22.03.2015

www.beckysworldofbooks.de

Das Jenseits schrumpft, gute Freunde verschwinden und alte Bekannte tauchen wieder auf.
Rachel hat es in diesem Band nicht leicht und ihre Macht und ihr Können ist mehr gefragt als je zuvor, denn das Jenseits droht zu verschwinden und die Dämonen zu zerstören. Mehr als einmal entrinnt sie in diesem Band nur ganz knapp dem Tod.
In dieser Geschichte tauchen fast alle Charaktere, die in den letzten zehn Bänden eine Rolle gespielt haben noch mal auf, wodurch das Vorwissen zu einer Grundvoraussetzung wird um diesen Band nachvollziehen zu können. Durch diese Vielfalt an Situationen und Personen hat es die Autorin geschafft, dass jede der 700 Seiten spannend ist und einige Überraschungen für den Leser bereithält.
Nach dem zehnten Band hatte ich überlegt, ob ich diesen Band wirklich lesen soll, da er mich enttäuscht hatte. Aber süchtig nach der Reihe wie ich bin, wurde ich letztendlich durch diesen Band belohnt. Allein schon der Szenen zwischen Rachel und Trent wegen war dieses Buch ein Highlight der Reihe. Der zwölfte Band kann nach dem interessanten Ende gar nicht schnell genug erscheinen.
Gänsehaut, Lacher und Seufzer gehören für mich definitiv zum Lesen der Rachel Morgan-Reihe dazu. Jedoch hatte ich ab und zu das Gefühl, manche Situationen schon mal erlebt zu haben. Dies betrifft hauptsächlich Dialoge, was dazu führte, dass der Lesefluss nicht im ganzen Buch bestehen blieb.
Allen Fans dieser Reihe kann ich nur ans Herz legen diesen Band zu lesen, denn für mich ist diese Geschichte eine der Besten der Reihe gewesen.
Zusatz: Im Februar 2014 wird der Band „Blutseele“ auf dem deutschen Markt erscheinen. Dieses Buch ist nicht Band 12 sondern erzählt die Geschichte von Trent und Jenks auf der Elfenqueste, welche im Buch „Blutdämon“ nicht erzählt wurde.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin