Briefsteller

Roman

eBook epub
9,49 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Liebe über die Zeiten hinweg

Eine Frau, ein Mann, eine Sommerliebe. Sascha und Wolodja werden durch einen Krieg getrennt und können sich nur Briefe schreiben. Sie erzählen einander darin von allem und jedem: von Kindheit, Familie, Alltag, von Freud und Leid. Ein normaler Briefwechsel zweier Liebender – bis sich beim Leser Zweifel regen und klar wird, dass die Zeit der beiden ver-rückt ist, dass sie durch Raum und Zeit getrennt sind. Sie lebt in der Gegenwart, er kämpft im Boxeraufstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegen chinesische Rebellen. Er stirbt in einem der ersten Gefechte dieses halb vergessenen Krieges, aber seine Briefe kommen weiterhin an. Sie heiratet, verliert ein Kind – und schreibt ihm unbeirrt weiter, als ob eine Parallelwelt bestünde, als ob die Zeit keine Rolle spielte, ebenso wenig wie der Tod.

Ein großer, anrührender Liebesroman, der die grundlegenden Fragen der menschlichen Existenz behandelt und der durch die Macht des Wortes die Gesetze von Zeit und Raum außer Kraft setzt.

»Michail Schischkin ist ein mächtig ausgreifender Erzähler und Wortgläubiger mit Klassikerpotenz, wie man ihn schon lange nicht mehr sah in der russischen Weltliteratur.«

NZZ am Sonntag (24. April 2011)

Übersetzt von Andreas Tretner
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-08053-2
Erschienen am  01. Oktober 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Michail Schischkin ist einer der meistgefeierten russischen Autoren der Gegenwart. Er wurde 1961 in Moskau geboren, studierte Linguistik und unterrichtete Deutsch. Seit 1995 lebt er in der Schweiz. Seine Romane »Venushaar« und »Briefsteller« wurden national und international vielfach ausgezeichnet, u.a. erhielt er als einziger alle drei wichtigen Literaturpreise Russlands. 2011 wurde ihm der Internationale Literaturpreis Haus der Kulturen der Welt in Berlin verliehen. Sein Roman »Die Eroberung von Ismail« wurde u.a. mit dem Booker-Prize für das beste russische Buch des Jahres (2000) ausgezeichnet und gilt als sein kompromisslosestes Werk.

Zur AUTORENSEITE

Andreas Tretner

Andreas Tretner, geb. 1959 in Gera, Übersetzer u.a. von Boris Akunin und Vladimir Sorokin, ist schon längst die "deutsche Stimme" von Viktor Pelewin. Zu Pelewins letztem Buch schrieb Wladimir Kaminer: "Die deutsche Fassung ist noch besser als das Original - innovativ und durchgeknallt."

zum Übersetzer

Events

18. März 2019

Buchpräsentation mit Fritz Pleitgen & Michail Schischkin

19:00 Uhr | Köln | Lesungen & Events
Fritz Pleitgen, Michail Schischkin
Frieden oder Krieg

19. März 2019

Fritz Pleitgen & Michail Schischkin: Frieden oder Krieg. Erklär mir Russland – eine Annäherung

19:30 Uhr | Erfurt | Lesungen & Events
Fritz Pleitgen, Michail Schischkin
Frieden oder Krieg

20. März 2019

FRIEDEN ODER KRIEG – FRITZ PLEITGEN UND MICHAIL SCHISCHKIN

20:15 Uhr | Braunschweig | Lesungen & Events
Fritz Pleitgen, Michail Schischkin
Frieden oder Krieg

21. März 2019

Fritz Pleitgen und Michail Schischkin in der LVZ-Arena im Rahmen von "Leipzig liest"

17:00 Uhr | Leipzig | Lesungen & Events
Fritz Pleitgen, Michail Schischkin
Frieden oder Krieg

21. März 2019

Lesung mit Fritz Pleitgen und Michail Schischkin im Rahmen von "Leipzig liest"

20:00 Uhr | Leipzig | Lesungen & Events
Fritz Pleitgen, Michail Schischkin
Frieden oder Krieg

Links

Pressestimmen

»Michail Schischkin gelingt es, das Leben seiner Briefsteller überzeugend in seiner ganzen Vielfältigkeit zu erzählen. Auch die Nebenfiguren sind lebendig geschildert.«

Zeit online, 14.03.2013

»Schischkin erweist sich als einer der originellsten Autoren der russischen Literaturszene - zumal er es verstanden hat, eine eigene Schreibweise und eine eigene Literaturkonzeption zu etablieren.«

Neue Zürcher Zeitung

»Schischkins von Andreas Tretner einfühlsam übersetztes Buch, ist wirklich ein großes Buch. Gleichzeitig aber ist es ein überschwänglicher, triumphaler Lobpreis, eine Huldigung an das Leben.«

Deutschlandfunk – Büchermarkt (07. Februar 2013)

Weitere E-Books des Autors

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich