VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Lust der Welt und die Kunst der Entsagung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-10932-5

Erschienen: 02.12.2013
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Neugierig auf alternative Lebenskonzepte

Hermann Detering führt uns kenntnisreich und unterhaltsam durch die Welt der Entsagung und des Verzichts. Sein Blick geht zurück auf die Anfänge, beleuchtet die Ursprünge allen asketischen Lebens und seine modernen Tendenzen, zeigt frühe und moderne Aussteiger, christliche Askese und macht auch vor der Last mit der Lust und der Lust an der Entsagung nicht halt.
All diejenigen, die sich noch nicht ganz im Dschungel unserer heutigen Überflussgesellschaft verloren haben, will der Autor neugierig machen auf Möglichkeiten des Verzichts. Denn wer offen bleibt für alternative Lebensentwürfe, für Selbstfindung durch Weltdistanzierung, für eine unbestimmte Sehnsucht nach etwas anderem, kann auf diesem Weg das Wertvollste überhaupt finden: seine ganz persönliche Freiheit.

  • Weniger ist mehr: eine aufschlussreiche Kulturgeschichte des Verzichts

  • Eine Galerie der Entsagungskunst mit neun Ausstellungsräumen

"Prägnant und geschliffen formuliert, die geistreiche Sprache macht die Lektüre zu einem Vergnügen."

Ulrike Müller-Hückstädt, Evangelisches Literaturportal (05.03.2014)

Hermann Detering (Autor)

Hermann Detering, geb. 1953, Dr. theol., Studium der Germanistik, Altphilologie und Ev. Theologie, 1982 - 2009 Pfarrer in Berlin; verschiedene theologische Publikationen; verheiratet, vier Kinder, lebt in der Altmark.

www.hermann-detering.de

"Prägnant und geschliffen formuliert, die geistreiche Sprache macht die Lektüre zu einem Vergnügen."

Ulrike Müller-Hückstädt, Evangelisches Literaturportal (05.03.2014)

"Ohne die nötige Ernsthaftigkeit zu verlieren, formuliert Hermann Detering in teils bissigem Schreibstil seine Kritik an der Überflussgesellschaft."

Sebastian Heuft , Borro-Rezensionen auf Borromäusverein.de (08.03.2014)

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-10932-5

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Gütersloher Verlagshaus

Erschienen: 02.12.2013

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht