VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mut zur Freiheit Meine Flucht aus Nordkorea

Kundenrezensionen (17)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17879-6

Erschienen: 19.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Service

  • Biblio

Yeonmi Park träumte nicht von der Freiheit, als sie im Alter von erst 13 Jahren aus Nordkorea floh. Sie wusste nicht einmal, was Freiheit ist. Alles, was sie wusste war, dass sie um ihr Leben lief, dass sie und ihre Familie sterben würde, wenn sie bliebe - vor Hunger, an einer Krankheit oder gar durch Exekution. In ihrem Buch erzählt Yeonmi Park von ihrem Kampf ums Überleben in einem der dunkelsten und repressivsten Regime unserer Zeit; sie erzählt von ihrer grauenhaften Odyssee durch die chinesische Unterwelt, bevölkert von Schmugglern und Menschenhändlern, bis nach Südkorea; und sie erzählt von ihrem erstaunlichen Weg zur führenden Menschenrechts-Aktivistin mit noch nicht einmal 21 Jahren.

Dieses Buch ist nicht nur ein humanistisches Plädoyer, sondern ein Ehrenmal für alle Verfolgten dieser Welt – und uns, denen es gut geht, ein Mahnmal.

Roman Halfmann, hr-online (14.10.2015)

Yeonmi Park (Autorin)

Yeonmi Park wurde 1993 in Hyesan, Nordkorea, geboren und lebt derzeit in New York, wo sie ein Studium an der Columbia Universität absolviert und bei der UNO tätig ist. Die Geschichte ihrer Flucht aus Nordkorea wurde in der englischen Presse breit dokumentiert, u.a. in Artikeln des »Daily Mail«, des »Telegraph« und des »Independent«. Ihre Aufsehen erregenden Reden, u.a. beim »One Young World Summit« in Dublin, dem »Oslo Freedom Forum« oder »TEDx« in Bath, machten sie einem breiten Publikum bereits vor Erscheinen ihres Buches bekannt. Yeonmi Park ist mit ihren jungen Jahren eine herausragende Aktivistin für Menschenrechte und kämpft mit großem Engagement dafür, ihrem Volk eine Stimme zu geben.

Dieses Buch ist nicht nur ein humanistisches Plädoyer, sondern ein Ehrenmal für alle Verfolgten dieser Welt – und uns, denen es gut geht, ein Mahnmal.

Roman Halfmann, hr-online (14.10.2015)

"Die neue Malala"

Emotion (07.10.2015)

Aus dem Englischen von pociao, Sabine Herting, Jörn Ingwersen
Originaltitel: In Order to Live
Originalverlag: Penguin

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17879-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 19.10.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Eine faszinierende Biografie mit Anregung zum Nachdenken

Von: Fraencis Daencis Datum: 19.07.2016

fraencisdaencis.de

Yeonmi Park erzählt in einem eher nüchternen Ton von ihrem bisherigen Leben. Geboren ist sie 1993 – in dem gleichen Jahr wie ich – in Nordkorea. Sie wuchs in einem kleinen Ort auf an der Grenze zu China, auch wenn sie immer mal wieder woanders gelebt hat. Sie beginnt mit einem kurzen Einblick auf den Beginn ihrer Flucht, auf der sie von ihrer Mutter begleitet wurde. Danach jedoch springt sie zurück in die Zeit und erzählt Geschichten aus ihrem Leben in chronologischer Reihenfolge.

„Während meiner Odyssee habe ich mit eigenen Augen gesehen, zu welchen Grausamkeiten Menschen fähig sind, ich habe aber auch Akte der Nächstenliebe und der Aufopferung erlebt und zwar dort, wo ich es am wenigsten für möglich gehalten hätte.“
aus „Mut zur Freiheit: Meine Flucht aus Nordkorea“ von Yeonmi Park

Immer wieder war ich schockiert, als ich las, was Yeonmi Park in ihren jungen Jahren alles durchleben musste – und wie es mir zeitgleich in Deutschland so viel besser ging. Dennoch hat sie nie ihren Mut verloren und immer weiter gekämpft für sich selbst und ihre Familie. Und auch als sie dann – nach vielen Jahren – endlich in Sicherheit war in Südkorea, hat sie nicht aufgegeben. Sie hat ihre Schulabschlüsse nachgemacht und ist dann auf die Uni gegangen, um Polizeimanagement zu studieren.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Erschreckende Einblicke in das Leben in Nordkorea

Von: Suselpi Datum: 03.08.2016

buechertraeumerei.blogspot.de/

Yeonmi wächst in Nordkorea auf.

In ihrer Kindheit ist sie noch von der Unfehlbarkeit des Führers überzeugt. Durch die illegale Arbeit ihres Vaters haben sie in ihrer Kindheit genug zu essen und sie gehören trotz ihres niedrigen Stands zu den Bessergestellten. Doch durch die Änderungen der Gesetze und den mangelnden Strom wird die Beschaffung von Edelmetallen und der Verkauf an China für Yeonmis Vater immer schwieriger. Nach und nach werden auch in ihrer Familie die Nahrungsmittel knapp und ihre Mutter muss ihrem Vater immer mehr aushelfen. Yeonmi und ihre Schwester sind über längere Zeit auf sich selbst gestellt und werden immer erfinderischer um ihre Mägen zu füllen.

Ich werde euch nicht mehr über den Inhalt verraten, da ich nichts vorwegnehmen möchte.

Dieses Buch ist etwas ganz anderes, als ich die Bücher die ich sonst lese. Aber das Thema selbst hat mich doch sehr interessiert. Diesmal ist es eine Biografie von Yeonmi Park, die über ihre Leben und ihre Flucht aus Nordkorea. Normalerweise bin ich keine Biografie-Leserin, aber dieses Buch konnte mich doch überzeugen.

Yeonmi ist eine sehr starke Frau. Zu Beginn ist ihre Geschichte sehr interessant und doch irgendwie unglaublich. Zwar weiß man, dass die Lebensumstände in Nordkorea nicht gut sind, aber trotzdem war es erschreckend zu lesen, wie sie dort wirklich leben. Als in der Mitte des Buches dann Fotos von ihr und ihrer Familie zu sehen waren, war ich doch etwas überrascht. Rein äußerlich scheint Nordkorea an manchen Ecken wirklich gepflegt zu sein. Das steht aber in völligem Kontrast zu den Lebensumständen der meisten Einwohner.

Als sie dann allerdings beginnt von ihrer Flucht zu berichten, nahm das Buch einen Weg, der mir fast zu viel wurde. Ich habe mich immer wieder gefragt, wie sie es geschafft hat so viel Leid zu überstehen und zu einer gestandenen Frau zu werden. Irgendwie wird einem mit diesem Buch bewusst, dass ein Mensch vieles überstehen kann, nur getrieben von dem Wunsch nach Freiheit.

Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, aber ich kann es euch doch nur empfehlen! Es berichtet von einer Frau, die ihre Stärke aus ihrem erlebten Leid zieht. Yeonmi kann ein Vorbild für viele sein, da sie sich nach ihrem langen Weg für andere Flüchtlinge aus Nordkorea einsetzt. Aber lest selbst!

Voransicht