Post von Karlheinz

Wütende Mails von richtigen Deutschen – und was ich ihnen antworte

(4)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie man gekonnt auf Hassmails antwortet

Täglich bekommt Hasnain Kazim hasserfüllte Leserpost. Doch statt die Wutmails einfach wegzuklicken, hat er beschlossen zurückzuschreiben – schlagfertig, witzig und immer wieder überraschend. Dieses ebenso unterhaltsame wie kluge Buch versammelt seine besten Schlagabtäusche mit den Karlheinzen dieser Welt und beweist, warum man den Hass, der im eigenen Postfach landet, nicht unkommentiert lassen sollte. Denn, wie Hasnain Kazim schreibt: »Wenn wir schweigen, beginnen wir, den Hass zu akzeptieren. Also, reden wir!«

»Ein sehr hintergründiges Buch das zeigt, wie entwaffnend und wie befreiend es sein kann, wenn man im richtigen Moment Humor einsetzen kann.«

Markus Lanz, ZDF »Markus Lanz« (16. August 2018)

eBook epub (epub), 3 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-22661-9
Erschienen am  25. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Müsste jeder lesen

Von: Mehr als nur Buchstaben

24.10.2018

Rezension von Marita 🌻🌻🌻🌻🌻 von 5 Punkte Post von Karl Heinz - Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte von Hasnain Kazim Ständig bekommt der Journalist und Autor Kazim wütende Mails. Statt sie zu ignorieren beantwortet er mal schlagfertig, mal sarkastisch oder auch erklärend diese Mails. Dadurch entstehen oft Dialoge über mehrere Mails und Tage hinweg. MEINE MEINUNG Ich bin durch eine TV - Sendung auf dieses Buch aufmerksam geworden und musste es unbedingt lesen. Sein Schreibstil ist verständlich. Bei den Mails werden Personen nicht mit dem vollständigen Namen genannt, auch wenn er sie teilweise mit Klarnamen bekommt. Gerade seine erklärenden Worte haben mir hier gut gefallen. Dadurch zeigt Kazim eine relativ neutrale Seite auf und betont das es auf jeder Seite, "die Deutschen und die Ausländer " Menschen mit fremdenfeindlichen Tendenzen jedlicher Art gibt. Bis etwas über die Hälfte der 267 Seiten habe ich dieses Buch verschlungen und es hat mich gefesselt. Danach musste ich mich durchquälen. Es lag nicht an dem Buch oder dem Autor, sondern an das Bewusstsein das ich hier reale Zeilen lese. Es ist nun mal ganz was anderes als wenn man einen Krimi oder einen Liebesroman liest. Hasnain Kazim hat hier für sich eine Form gefunden mit dem teilweise arg übergriffigen Worten, den Beleidigungen und Bedrohungen, aber auch den Fragen nach seiner Meinung umzugehen. Gerade seine erklärenden Worte haben mir gut gefallen und es hat einige dazu gebracht ihre eigene Meinung zu hinterfragen. Was Menschen anderen Menschen tagtäglich antun, macht traurig, aber auch nachdenklich. Mit diesem Buch hatte ich das Gefühl meine "heile " Welt zu erschüttern. Es ist ganz was anderes von diesem Populismus, Rassismus und rechtsradikalen Problemen mal kurz im Fernsehen oder Radio zu hören, als hier zu lesen wie manche Menschen sich gegenüber einem Journalisten mit Migrationshintergrund verhalten. FAZIT: Post von Karl Heinz - Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte von Hasnain Kazim wird durch den Penguin Verlag veröffentlicht. Dieses Buch macht betroffen und an manchen Stellen sprachlos. Es kann Menschen die in ihrer Meinung zu Fremdenfeindlichkeit schwanken helfen und anderen vielleicht zum umdenken bewegen. Für mich wäre es hier durchaus Stoff für einen Politikunterricht in den höheren Klassen. Vielleicht müssen Menschen aus der Öffentlichkeit auch so ähnlich reagieren. Auf alle Fälle bekommt dieses Buch von mir eine eindeutige Leseempfehlung für alle.

Lesen Sie weiter

Unheimlich komisch – wenn es nicht so traurig wäre

Von: Chrissi66

30.09.2018

Wenn man auf facebook so manchen Kommentar unter Posts von Journalisten oder Medien liest, dann fragt man sich: Wie geht man am besten damit um? Mit Hass, mit Diffamierung, mit Pauschalisierung, mit rechtsextremen Gedankengut oder auch mit Drohungen. Dem Journalisten Hasnain Kazim begegnen solche Kommentare, Mails und Briefe tagtäglich. Hasnain Kazim ist 1974 in Oldenburg als Sohn indisch-pakistanischer Eltern zur Welt gekommen. Er schreibt schon seit Jahren für den SPIEGEL und SPIEGEL-Online. Als Korrespondent berichtete er zunächst aus Islamabad, Istanbul und nun aus Wien. Beschreibung des Buches: „Post von Karlheinze“ ist 2018 als Taschenbuch im Penguin-Verlag mit 270 Seiten erschienen. Auf dem mit grünem Hintergrund gestalteten Cover sieht man einen Gartenzwerg sitzend auf einer Toilette mit einem Laptop auf dem Schoß. Ein prima Titelbild, wie ich finde! Es macht neugierig und passt hervorragend zum Inhalt. Kurze Zusammenfassung: Hsnain Kazim ist auf vielen Social Media Kanälen unterwegs. In diesem Buch hat er Schriftwechsel mit Menschen veröffentlicht, die ihm teils Hassbriefe/Kommentare, Fragen gestellt aber auch manchmal lobende Worte geschrieben haben. Die Dialoge hat er in chronologischer Reihenfolge wieder gegeben. Mein Leseeindruck: Dieses Buch ist köstlich (wenn es nicht so traurig wäre, wie Menschen von Menschen denken und miteinander umgehen). Ich habe mich wunderbar amüsiert, wie der Autor auf das „Geschreibsel“ einiger Menschen reagiert hat. Seine Antworten auf manchen Hasskommentar sind einfach genial. Er hält den Menschen den Spiegel vor. Dabei ist er nicht verletzend. Auf „dümmliche“ Texte folgen die entsprechenden Antworten. Manche sind ziemlich „krass“, aber sie sind treffend. Die Menschen reagieren zwar selten betroffen, trotzdem entschuldigen sich dann doch einige für ihre unpassenden Kommentare. Es ist schon erschrecken zu lesen, mit welchen Vorstellungen Menschen aus unserer Gesellschaft leben, wie sie „ticken“. Mangels ausgewogener Informationseinholung haben diese Menschen sich ein „Feindbild“ erschaffen, das sich durch gezielte Informationspolitik einzelner Gruppierungen noch manifestiert. Hasnain Kazim tritt in den Dialog mit diesen Menschen. Das ist gut so! Ich habe dieses Buch an einem sonnigen Herbstsamstag komplett durchgelesen. Teilweise habe ich es meinem Mann vorlesen müssen, so amüsant waren die Dialoge. Wir haben sehr gelacht! Fazit: Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der sich für Politik und Mitmenschlichkeit interessiert. Vielleicht hilft es, so manchem Kommentator zu kontern und ihm die entsprechende Antwort zu geben.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Hasnain Kazim, 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren, schreibt seit 2004 für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL. Seit 2009 lebt er als Korrespondent im Ausland u.a. in Islamabad, Istanbul und derzeit in Wien. Bei allem politischen und religiösen Extremismus, dem er bei seiner Arbeit begegnet, versucht er, auch das Schöne und Alltägliche zu beschreiben. Für seine Berichterstattung wurde er als »Politikjournalist des Jahres« geehrt und mit dem »CNN Journalist Award« ausgezeichnet. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter »Grünkohl und Curry«, »Plötzlich Pakistan« und »Krisenstaat Türkei«. Das Taschenbuch »Post von Karlheinz« (2018), das seine Dialoge mit wütenden Lesern versammelt, steht seit Erscheinen auf der Bestsellerliste.

Zur AUTORENSEITE

Events

12. Dez 2018

Podiumsdiskussion

18:30 Uhr | Saarbrücken | Lesungen & Events
Post von Karlheinz

19. Jan 2019

Lesung

19:30 Uhr | Bad König | Lesungen & Events
Post von Karlheinz

21. Jan 2019

Streiten in Zeiten des Populismus

20:00 Uhr | Tübingen | Lesungen & Events
Post von Karlheinz | Wir können nicht allen helfen - Ein Grüner über Integration und die Grenzen der Belastbarkeit

22. Jan 2019

Mit Charme und Schlagfertigkeit gegen Überheblichkeit und Fremdenhass

20:00 Uhr | Tuttlingen | Lesungen & Events
Post von Karlheinz

10. Apr 2019

Lesung

19:30 Uhr | Freiburg / Elbe | Lesungen & Events
Post von Karlheinz

11. Apr 2019

Lesung

19:30 Uhr | Hamburg | Lesungen & Events
Post von Karlheinz

Zitate

»Kazim ist ein Aufklärer im besten Sinne des Wortes – er glaubt an die Macht des besseren Arguments.«

»Wenn Sie etwas lesen wollen, das gesellschaftliche Relevanz hat und darüber hinaus noch sehr erheiternd ist, lesen Sie dieses Buch.«

Markus Feldenkirchen (13. Oktober 2018)

»Kazim beantwortet Hassmails, die er tagtäglich erhält. Die daraus entstanden Schlagabtäusche sind lustig und unterhaltsam, werfen aber gleichzeitig ein erschreckendes Bild auf unsere Gesellschaft.«

»Man könnte sich an vielen Stellen des Buches scheckig lachen. Oft aber überwiegt das Grauen über den Hass und die völlige Absenz des Verstandes.«

»Ein wunderbar grimmiges, lehrreiches Buch, todtraurig und gleichzeitig doch höchst unterhaltsam.«

»Das perfekte Buch für den Moment, wenn das Postfach mit rassistischem Müll voll ist.«

Deutschlandfunk Nova (22. April 2018)

»Kazim ist ein Widerstandskämpfer mit dem Wort, der die Beleidigungen, Anfeindungen und Drohungen auf seine Arbeit nicht unwidersprochen hinnehmen will.«

»Mit seinem Buch zeigt er, dass auch Humor das richtige Mittel gegen Intoleranz und Hass sein kann. Manche bringt er mit seinen Antworten zum Nachdenken.«

Allgäuer Zeitung (19. Mai 2018)

»Eines haben die lesenswerten Unterhaltungen gemeinsam: Kazim bleibt gelassen, setzt auf ein Schmunzeln statt so laut zu werden wie seine Kontrahenten. Daraus lässt sich lernen.«

Wetzlarer Neue Zeitung (20. Mai 2018)

»Die Beschimpfungen und Pöbeleien sind ein trauriges Zeichen für den Frust und die Menschenverachtung, die sich in der Gesellschaft breit gemacht haben. Unterhaltsame Milieustudie.«

Heilbronner Stimme (12. Mai 2018)

»Der Autor weiß mit seinen humorvollen und schlagfertigen Antworten zu unterhalten. Wer Lust auf Realsatire hat, sollte einen Blick darauf werfen.«

Mittelbayerische Zeitung (16. Mai 2018)

Weitere E-Books des Autors