, (Hrsg.)

Christliche und catholische Gegenberichtung

Reprint des 1544 in Köln erschienenen Drucks

Hardcover
78,00 [D] inkl. MwSt.
80,20 [A] | CHF 105,00 * (* empf. VK-Preis)
Fortsetzungspreis:
68,00 [D] inkl. MwSt.
70,00 [A] | CHF 92,00

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Werk, Bedeutung und Rezeption.

Kardinal Johannes Gropper (1503-1559) stand den Reformvorhaben seines Erzbischofs Hermann von Wied zunächst positiv gegenüber und war mit Martin Bucer bis zum Januar 1543 fast freundschaftlich verbunden. Seit dem Jahr 1543 aber wurde er zum Wortführer der Gegner der protestantischen Reform des Erzbistums Köln.
In seiner »Christlichen und catholischen Gegenberichtung« (1544) setzte sich Gropper im Namen des Kölner Domkapitels mit dem von Bucer 1543 ausgearbeiteten Reformationsentwurf (»Einfältiges Bedenken«) und Bucers Verteidigungsschriften auseinander.
Groppers »Christliche und catholische Gegenberichtung« wird hier als Nachdruck veröffentlicht, da Bucer in seiner »Beständigen Verantwortung« in allen Einzelheiten auf diese Schrift eingeht. Ihr Nachdruck dient daher in besonderer Weise vor allem dem Verständnis von Bucers großer Verteidigungsschrift.


Bearbeitet von Thomas Wilhelmi
Hardcover mit Schutzumschlag, 356 Seiten, 16,2 x 24,3 cm
ISBN: 978-3-579-04312-8
Erschienen am  15. Dezember 2006
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Johannes Gropper

Johannes Gropper, geb. 24.02.1503 in Soest/Nordrhein-Westfalen, gest. 13.03.1559 in Rom, war ein katholischer Theologe, Jurist und Kirchenpolitiker zur Zeit der Reformation. Er gilt als Verteidiger des katholischen Glaubens im Erzbistum Köln.

Zur AUTORENSEITE

Thomas Wilhelmi

Thomas Wilhelmi, Dr. phil., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bucer-Forschungsstelle in Heidelberg und a.o. Professor am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg.

mehr Infos

Weitere Bücher der Autoren

Servicebereich zum Buch

Downloads

Das Buch im Pressebereich