Deathline - Ewig wir

Hardcover
17,00 [D] inkl. MwSt.
17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine Liebe so unendlich wie das Universum

Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Indianer Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray ...

»Wirklich tolle und gelungene Fortsetzung!«


ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-570-16514-0
Erschienen am  10. April 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Deathline-Reihe

Leserstimmen

Ewig wir

Von: Carina (Booksbuddy)

18.11.2018

(Hinweis: Werbung) Nach wie vor viel Spannung, wenn auch schwächer als Band 1. Autor: Janet Clark Verlag: cbj Band: Band 2 Seiten: 392 Genre: Young Fantasy Story: ❤❤♡♡♡ Schreibstil: ❤❤❤❤♡ Charaktere: ❤❤❤❤♡ Anspruch: ❤❤❤♡♡ Thema: ❤❤❤♡♡ Spannungsaufbau: ❤❤❤❤♡ Dialoge: ❤❤♡♡♡ Gesamtdurchschnitt: ❤❤❤♡♡ Band 1 habe ich geliebt und verschlungen und auch Band 2 ließ sich schnell weg lesen. Dennoch hatte dieser Teil die ein oder andere Schwäche. Beginnen wir mit dem Cover. Ich finde Band 2 genauso schön, wie Band 1 (meine Rezension zu Band 1 findet ihr HIER). Die Aufmachung und der Titel des Buches machen Lust auf mehr! Die Story: Leider war mit die Story in Band 2 (im Gegensatz zu Band 1) viel zu überzogen! Alles lief auf Josie hinaus, die ziemlich naiv an die Sache ran geht und sich trotzdem immer wieder Dinge in der Yowamakultur ergeben, die ihr genau dann gefehlt haben und ihr in die Karten spielen. Es war also einfach nicht authentisch oder realistisch. Auch das Ende der Dilogie ließ mich eher verwirrt zurück, da mir einige Erklärungen gefehlt haben. Dennoch gebe ich 2 Sterne, weil mir die Yowamakultur an sich sehr gut gefallen hat und auch sonst die Umgebung sehr schön ausgearbeitet war. Ich habe also trotz allem nicht den Spaß am Lesen verloren. Der Schreibstil: Ich finde, die Autorin hat einen locker leichten Schreibstil, der sehr flüssig zu lesen ist. Auch ihren Humor fand ich sehr gut. Was mir nicht so gefallen hat, ist dass sie den Leser in der Geschichte direkt angesprochen hat und auch die Dialoge hatten ihre Schwächen, da komme ich aber später noch dazu. Die Charaktere: Alles in Allem waren mir die Charaktere sehr sympathisch. Ich mochte Josie und ihre Freunde. Nur leider stellten sie sich manchmal ein bisschen an und wirkten daher etwas naiv. Der Anspruch: Hier habe ich die goldene Mitte gegeben, weil ich einfach teilweise sehr verwirrt war. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Yowamakultur absichtlich so verwirrend aufgebaut war, oder ob das alles einfach nicht ganz zu Ende gedacht wurde. Deswegen bleibe ich hier mittig in meiner Bewertung. Das Thema: Wie oben schon mehrfach erwähnt, war ich einfach verwirrt. Grundsätzlich fand ich die Idee hinter der Yowamakultur sehr gut und auch die Umsetzung streckenweise nicht schlecht. Dennoch war die Liebesgeschichte zwischen Ray und Josie einfach nicht ganz ausgereift, ebenso wie die Yowamakultur. Deswegen auch hier nur die goldene Mitte. Der Spannungsaufbau: Ganz klar, die Autorin erzeugt Spannung. Das kann sie sehr gut und bis zum Schluss wusste ich nicht, wie sich alles auflösen wird. Einen Punkt Abzug gibt es dann dennoch für die etwas einfache Auflösung. Am Ende war mit einem Satz nämlich alles wie von selbst geklärt und das entsprach meiner Meinung nach nicht dem riesen Spannungsbogen davor. Die Dialoge: Zu guter Letzt die Dialoge. Hier gab es für mich die größten Schwächen. Die Yowama waren nämlich iwie mehr damit beschäftigt, geheimnisvoll zu tun, als "der Auserwählten" zu erklären, was Sache ist. Das hat mich ziemlich genervt. Auch die Naivität der Protagonisten war mir iwann zu viel. Zwei Sterne gibt es dennoch, weil die Autorin durch die Dialoge Emotionen sehr gut rüber gebracht hat und es war mir sehr sympathisch, dass die Protagonistin teilweise genauso verwirrt war, wie ich. :D Alles in Allem, möchte ich die Reihe jedem empfehlen, der eine lockere Geschichte für zwischendurch sucht, die nicht so ist, wie alle anderen. Weil das ist diese Reihe ganz sicher nicht und sie hat mir durchaus Spaß gebracht! Von mir für den zweiten Band 3 von 5 möglichen Herzen!<3 Eure Carina

Lesen Sie weiter

Deathline – Ewig wir

Von: Christina

20.10.2018

Eine Wirklich fesselnde Geschichte mit einem schönen Ende, dass man nicht erwartet hätte! Josie hat die Gabe oft falsche Entscheidungen zu treffen, obwohl ich gehofft habe das paar der entscheidungen richtig sind. In unsere Welt geht es viel um Macht und in „Deathline – Ewig wir“ zeigt Janet Clark das es wichtig ist seine Geheimnisse zu beschützen und Probleme sich auch ohne Gewalt Regeln lassen. Man kann positiv aus diesem Buch lernen! Ich empfehle „Deathline – Ewig wir“ an Erwachsene und Jugendliche die Lust haben in eine Welt ein zu tauchen in der man mehr sieht als nur mit dem bloßen Auge, doch vorher solltet ihr den ersten Band „Deathline – Ewig dein“ lesen….

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Janet Clark wollte schon als Kind nur eins: Romane schreiben! Wenn’s geht: spannend! Doch zwischen ihr und dem ersehnten Berufsziel sollten noch etliche Jahre, Länder und Berufe liegen, bis Janet Clark ihr erstes Manuskript einreichte. Dann allerdings stellte sich der Erfolg nahezu postwendend ein. Mittlerweile fiebert eine große Fangemeinde ihrer nächsten Veröffentlichung entgegen. Nachdem sie sich zunächst dem Thriller-Genre zugewandt hatte, spielt sie nun bei ihrem Jugendbuchprojekt »Deathline« ihre Stärken, was Spannung und Atmosphäre angeht, voll aus und wendet sich der Geschichte einer großen, alle Widerstände überwindenden Liebe zu.

Zur AUTORENSEITE

Links

Zitate

»Von der ersten Seite an war ich wieder völlig gefesselt.«

»Janet Clarks Fantasy macht so high, und zugleich so glücklich wie nur wenig anderes. […] Von dieser Geschichte bekommt man heftigstes Herzklopfen.«

»Für alle, die Geister, Mystery und das magische Wissen der Ureinwohner mögen! Wunderschön geschriebenes Ende der Dilogie«

»Eine tolle Liebesgeschichte mit spannendem Plot!«

»Tolles und spannendes Finale der Deathline-Reihe«

»Eine wahrlich faszinierende Fortsetzung, die mich in sehr vielen Punkten überraschen konnte.«

»Abwechslungsreiche Geschichte mit ein wenig Mystery, Spannung, aber auch Romantik und Freundschaft. Für Leser des ersten Bandes ist dieser zweite Teil ein absolutes Muss.«

»Wohlwollender Abschluss, man ist doch ein wenig wehmütig, dass man die Figuren nun ziehen lassen muss.«

»Gelungene Jugendbuch Reihe, die ich jedem Fan von leichter Esoterik, Fantasy und Krimi ans Herz legen möchte. […] Das perfekte Geschenk für den jungen Leser.«

»Eines meiner Highlights in diesem Jahr. Bitte mehr davon!«

»Ich liebe diese Fortsetzung, die mich absolut in ihren Bann ziehen konnte!!!«

Weitere Bücher der Autorin