VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

,

Gwendys Wunschkasten

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,00 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-453-43925-2

NEU
Erschienen: 09.10.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wiedersehen mit Castle Rock

Die kleine Stadt Castle Rock in Maine hat die seltsamsten Vorkommnisse und ungewöhnlichsten Besucher erlebt. Warum sollte es der 12-jährigen Gwendy anders ergehen? Eines Tages tritt ein schwarz gekleideter Unbekannter an sie heran und macht ihr ein Geschenk: einen Kasten mit lauter Schaltern und Hebeln. Wozu er dient? Gwendy probiert es aus, und ihr Leben verändert sich von Grund auf.

Zum Werkverzeichnis der im Heyne Verlag von Stephen King erschienenen Titel

Stephen King (Autor)

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem »Edgar Allan Poe Award« den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Mind Control.

www.stephenking.com


Richard Chizmar (Autor)

Richard Chizmar ist Verleger von Cemetery Dance Publications und Autor von Kurzgeschichten. Als Herausgeber von Anthologien wurde er mehrfach ausgezeichnet, u.a. zweimal mit dem »World Fantasy Special Award«.

Aus dem Amerikanischen von Ulrich Blumenbach
Originaltitel: Gwendy's Button Box (Cemetary Dance, 2017)
Originalverlag: Heyne HC

Gebundenes Buch, Pappband, 128 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-43925-2

€ 10,00 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 09.10.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Ein Muss für Stephen King Fans!

Von: Juliane ( I AM JANE ) Datum: 09.12.2017

https://iamjane.de

Kurze Beschreibung:

In der kleinen Stadt Castle Rock trifft die 12-jährige Gwendy eines Tages auf einen unbekannten Mann, der ihr eine geheimnisvolle Kiste überreicht. Verschiedene Knöpfe und Hebel machen Gwendy neugierig und sie testet sie aus…

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich im Rahmen des #skn17 gelesen und von dem Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen (herzlichen Dank!). Stephen King hat gemeinsam mit dem Verleger Richard Chizmar diesen Kurzroman geschrieben – und ja, man merkt es. Stephen Kings Schreibstil findet sich nicht wieder, was ich relativ schade finde. Dennoch hat mir das Buch gesamt sehr gut gefallen.

Denn die Idee hinter der Geschichte ist schon allein sehr speziell. So einen Wunschkasten hätte ich auch gern! Allerdings hat er weitreichende Folgen und ich finde es sehr gut, wie die beiden Autoren es dargestellt haben. Denn dieses weltweite Ausmaß macht echt Angst.

Dank Jemima habe ich den Gedankenanstoß bekommen, dass es hier ein klares politisches Signal gibt. Auch im Buch wird es erwähnt (aber natürlich habe ich es nicht verstanden…). Es ist bekannt, dass Stephen King kein Freund des aktuellen US amerikanischen Präsidenten ist. In diesem Buch schreibt er es klar nieder, wie wichtig Verantwortungsbewusstsein bei großer Macht ist.

Es gibt auch brutale Szenen in dem Buch, die sich aber stark in Grenzen halten. Ich war fast überrascht, wie wenig Horror vorkommt. Allerdings macht es so das Buch auch für mehr Menschen zugänglich, die keine typischen Horror-Fans sind. Ich mochte es sehr!

Ein Kurzroman nach meinem Geschmack

Von: horrorbiene Datum: 08.12.2017

https://armariumnostrum.wordpress.com/

Im Prinzip lese ich jedes neue Buch von King sofort. Eine Ausnahme bilden da nur die Kurzgeschichtensammlungen, denn mit solchen werde ich einfach nicht warm. Ich brauche den Tiefgang und die Ausführlichkeit von Kings anderen Werken. Dennoch hat dieses kleine Buch seinen Weg zu mir gefunden. Zum einen war mir gar nicht bewusst, wie kurz die Geschichte wirklich ist und zum anderen ist sie auch länger als die klassische Kurzgeschichte, also eher ein Kurzroman.
Die Idee hinter dieser Geschichte hat mir gut gefallen und ich finde die Umsetzung dieser auch in der Kürze wirklich gelungen. Sicherlich bietet der Inhalt auch Potential für einen richtigen Roman, doch nun da ich den Ausgang kenne, bin ich mir sicher, dass Gwendy, um ausreichend Stoff für einen Roman zu liefern, gänzlich anders hätte mit dem Wunschkasten umgehen müssen.
Ich muss schon beinahe gestehen, dass gerade weil der Wunschkasten solch enormes Potential bietet, es für King beinahe skandalös ist, wie er und sein Co-Autor die Hauptfigur haben agieren lassen. Doch finde ich es wirklich erfrischend, was jedoch auch bedeutet, dass hier kein wirklicher Horror zu finden ist. Damit kann ich allerdings sehr gut leben.
Dadurch dass Gwendy in diesem Buch von dem 12-jährigen Kind zu einer jungen Frau heranwächst, gewinnt das Buch auch an Tiefe und bleibt nicht kindlich oberflächlich.
Wer dieses Buch nun gern kaufen möchte und gern – so wie ich – auf unbeschädigte Bücher wertlegt, der kauft diesen Titel besser in der Buchhandlung des Vertrauens und nicht im Onlinehandel. Es ist zwar ein Hardcover (Pappband), doch die Bindung ist in meinem Fall nicht wirklich gut gelungen. Zwar ist die Bindung als solche nicht kaputt, aber der Umschlag ist leicht foliert und an den „scharfen Kanten“ des Buchrückens und in der Rille zwischen Buchrücken und -deckel löst sich die Folierung, was hässliche Flecken ergibt. Vielleicht findet man in der Buchhandlung ein Exemplar, dass nicht so versehrt ist.

Fazit: Für einen Kurzroman hat mir die Geschichte gut gefallen. Es stellt ein Bespiel dafür da, wie die Geschichte einmal kürzer ausfallen kann, wenn die Hauptfigur eben nicht den typischen Weg wählt. Diese Interpretation gefält mir daher wirklich gut! Was mir leider nicht gefällt, ist das Buch als solches: Die Folie des Pappbandes löst sich in Blasen vom Buch, was nicht wirklich schön aussieht. Für den Preis hätte der Verlag ruhig etwas mehr Wert auf Qualität legen oder es als Taschenbuch veröffentlichen können.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autoren