Bestseller Platz 8
Spiegel Hardcover Belletristik

Hardcover
22,00 [D] inkl. MwSt.
22,70 [A] | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt.

HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem Angela Merkel die Grenzen öffnen ließ und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh.

HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. HERKUNFT ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist.

In HERKUNFT sprechen die Toten und die Schlangen, und meine Großtante Zagorka macht sich in die Sowjetunion auf, um Kosmonautin zu werden.

Diese sind auch HERKUNFT: ein Flößer, ein Bremser, eine Marxismus-Professorin, die Marx vergessen hat. Ein bosnischer Polizist, der gern bestochen werden möchte. Ein Wehrmachtssoldat, der Milch mag. Eine Grundschule für drei Schüler. Ein Nationalismus. Ein Yugo. Ein Tito. Ein Eichendorff. Ein Saša Stanišić.

»Eines der intelligentesten, geistsprühendsten und - nicht zuletzt - formal innovativsten Bücher dieses Frühjahrs. Eine echte Freude zu lesen!«

Denis Scheck / Das Erste "druckfrisch" (17. März 2019)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-630-87473-9
Erschienen am  18. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Zwischen zwei Welten

Von: Peter Matulla aus Clausen

13.06.2019

Waehrend einer Fahrt hoerte ich zufaellig einen Hinweis auf das Buch -Herkunft- von Sasa Stanisic. Hat mein Interesse geweckt. Meine Tochter schenkte mir das Buch zum Vatertag. Sie hatte im TV im literarischen Quartett die Buchbesprechung gesehen und war auch begeistert. Habe das Buch -Herkunft- ueber die Pfingsttage gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Es ist erstaunlich, wie spielerisch gekonnt, der aus Bosnien stammende Autor, mit der deutschen Sprache jongliert, die ja nicht seine Muttersprache ist. Fuer mich war das Buch auch interessant, weil ich die die Gegend an der Drina, wo Sasa Stanisic aufgewachsen ist, sehr gut kenne; sowie der Tatsache, dass der Floesser Fikret Pendek, der mit seiner Familie waehrend des Krieges im oberfraenkischen Floesserdorf Unterrodach Zuflucht gefunden hat, bis er nach 6 1/2 Jahren wieder zurueck nach Sarajevo musste, ein aehnliches Schicksal erfahren hat, wie der Autor. Fuer Leser, die Bosnien und die Wirren des Balkankriegs nur aus den Medien kennen, kann ich die Lektuere dieser Biographie auch empfehlen. Weil ich durch meine vielen Reisen auf den Balkan, dort Land und Leute gut kenne, war das Buch fuer mich ein Genuss zu lesen.

Lesen Sie weiter

Ein Roman, eine Autobiografie, und ein Spielbuch noch dazu

Von: marvellous.books

03.06.2019

Wie kategorisiert man dieses Buch? Roman, Biografie, Spielbuch? Es ist ein ineinandergreifendes Potpourrie an Versatzstücken, Einschüben, wiederkehrenden Erzählsträngen. Seine an Demenz erkrankte Großmutter ist der rote Faden, während wir nicht chronologisch sein 1992 in Bosnien gekapptes Leben in Heidelberg neu starten sehen: eine Migrationsgeschichte in Deutschland. Wie ist es, in ein fremdes Land zu kommen, die Sprache nicht zu können, dort eine Identität aufzubauen, und doch nie richtig ankommen zu dürfen, weil ständig die Abschiebung droht? Und wie verändert das die Beziehung zur fremd gewordenen alten Heimat, mitsamt den zurückgelassenen Verwandten? Das hört sich jetzt erstmal etwas tragisch und negativ an, das ist es aber nicht. Stanišić berührt mit viel Humor und Lebenskraft, mit Optimismus und Pragmatismus. Er lässt sich nicht unterkriegen, hat immer einen frechen Spruch auf Lager und merklich viel Spaß beim Schreiben gehabt. Hat mir sehr gut gefallen und sehr imponiert!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad (Jugoslawien) geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman »Wie der Soldat das Grammofon repariert« wurde in 31 Sprachen übersetzt. Mit »Vor dem Fest« gelang Stanišić erneut ein großer Wurf; der Roman war ein SPIEGEL-Bestseller und ist mit dem renommierten Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Für den Erzählungsband »Fallensteller« erhielt er den Rheingau Literatur Preis sowie den Schubart-Literaturpreis. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.

Zur AUTORENSEITE

Events

20. Juni 2019

Lesung

19:30 Uhr | Leipzig | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

26. Juni 2019

Lesung

19:30 Uhr | Bolanden | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

27. Juni 2019

Lesung

19:30 Uhr | Westerburg | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

17. Juli 2019

Lesung mit sasa Stanisic

19:00 Uhr | Düsseldorf | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

18. Juli 2019

Lesung mit sasa Stanisic

19:30 Uhr | Mönchengladbach | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

02. Aug. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

Grün | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

06. Aug. 2019

Gespräch mit Sasa Stanisic

18:00 Uhr | Berlin | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

07. Aug. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

Osnabrück | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

07. Sep. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

Hamburg | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

30. Okt. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

20:00 Uhr | Dossenheim | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

06. Nov. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

20:00 Uhr | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

07. Nov. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

20:00 Uhr | Schwabach | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

27. Nov. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

19:30 Uhr | Rosenheim | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

28. Nov. 2019

Lesung mit Sasa Stanisic

Dingolfing | Lesungen
Saša Stanišić
HERKUNFT

Videos

Pressestimmen

»Klug, herzzerreißend, verrückt. Mehr geht nicht. Unbedingt lesen!«

Natascha Geier / NDR Fernsehen "Kulturjournal" (18. März 2019)

»Dass ein Buch wichtig sei, sagt sich leicht, dieses ist, gerade heute, gerade hier, von großer Bedeutung.«

Richard Kämmerlings / Die Welt (16. März 2019)

»Wenn es sie gibt, die goldene Generation der deutschen Gegenwartsliteratur mit Migrationshintergrund, dann ist Saša Stanišić ihr Libero.«

Ijoma Mangold / DIE ZEIT (14. März 2019)

»Mit kräftigen Farben malt Stanišić seine Ahnengalerie und die eigene Geschichte, aber nicht mit einem Behördenbleistift, sondern mit einem buschigen Pinsel.«

Daniel Kaiser / NDR Info (13. März 2019)

»Einer der tollsten Erzähler überhaupt!«

Kristian Thees / SWR3 (11. Mai 2019)

»Saša Stanišić ist ein moderner Bänkelsänger, der beste, den wir haben, das beweist er hier einmal mehr.«

Thomas Hummitzsch / Rolling Stone (28. Februar 2019)

Weitere Bücher des Autors