VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Im Dunklen Mein Leben ohne Licht

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
€ 18,50 [A] | CHF 24,50*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-31399-0

Erschienen: 18.05.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Wenn die Sonne zum tödlichen Feind wird.

Die Sonne und das Licht – sie sind unser Lebenselixier, ohne das wir in unserer Welt verloren wären. Die Vorstellung, die Tage in schwarzer Finsternis zu verbringen, erfüllt uns mit Beklemmung und Schrecken. Und doch ist genau dies die Situation, die Anna Lyndsey seit einigen Jahren bewältigen muss: Sie erkrankte an einer extremen Form von Lichtsensibilität und verbringt seither den größten Teil ihres Lebens in einem komplett abgedunkelten Raum. In ihrem Buch schildert sie, was es bedeutet, die vertraute und geliebte Welt, in der sie gelebt hat, zu verlieren – und wie sie dafür kämpft, an ihrer Stelle eine ganz neue zu errichten. „Im Dunklen“ ist das beeindruckende Zeugnis einer starken Frau, der es gelingt, sich ihren Mut vom Schicksal nicht nehmen zu lassen – und in der Poesie und Schönheit der Welt immer wieder ein Stück Glück zu finden.

Zum Interview mit Anna Lyndsey

»eine wundervolle und berührende Geschichte, die trotz viel Leid viel Hoffnung vermittelt und offenbart, wie Zuversicht und Liebe helfen«

Hautsache - Schweizerische Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft (08.02.2017)

Anna Lyndsey (Autorin)

Anna Lyndsey arbeitete bis zu ihrer Erkrankung in einem Ministerium in London. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Hampshire. Sie veröffentlichte ihr Buch unter einem Pseudonym.

»eine wundervolle und berührende Geschichte, die trotz viel Leid viel Hoffnung vermittelt und offenbart, wie Zuversicht und Liebe helfen«

Hautsache - Schweizerische Psoriasis und Vitiligo Gesellschaft (08.02.2017)

"Anna Lyndsey hat ein großartiges Buch geschrieben, in dem sie das Beste feiert, was uns Menschen ausmacht."

Mail on Sunday

"Eine einzigartige und tief bewegende Geschichte!"

Kirkus Reviews

"Dieses Buch über die Dunkelheit wirft einen hellen Schein, denn es ist blendend geschrieben und sprüht vor Fantasie!"

The Sunday Times

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Sibylle Schmidt
Originaltitel: Girl in the Dark
Originalverlag: Doubleday

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 256 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-442-31399-0

€ 17,99 [D] | € 18,50 [A] | CHF 24,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

Erschienen: 18.05.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Im Dunklen: Mein Leben ohne Licht, vorsicht Spoiler

Von: Götz Piesbergen Datum: 22.07.2015

www.splashbooks.de

Wie ist das, wenn man das Licht nicht mehr ertragen kann? Wenn man schon fast allergisch darauf reagiert? Eine Frage, die Anna Lyndsey versucht, in ihrer Autobiographie "Im Dunklen: Mein Leben ohne Licht" zu beantworten.

Lange Zeit hatte die Autorin ein normales Leben. Sie arbeitete im britischen Ministerium für Arbeit und Soziales und hatte auch jemanden, der ihr persönlich etwas bedeutet. Bis ihr Körper anfing, immer mehr allergisch auf Licht zu reagieren. Schon bald wurde bei ihr eine extreme Lichtsensibilität festgestellt. Woraufhin sie anfing, vollkommen abgeschieden, nur im Dunkeln zu leben.

Es fällt einem schwer, sich das vorzustellen. Vollkommen abgeschieden, in totaler Finsternis zu leben. Weil schon der kleinste Lichtstrahl, selbst wenn er künstlichen Ursprungs ist, dazu führt, dass ihre ganze Haut anfängt zu brennen.

Als Deutscher reagiert man darauf, dass man Parallelen zu Hannelore Kohl zieht, die in den letzten Jahren ihres Lebens eine schwere Lichtallergie hatte. Doch die Autorin mit der Politikerin zu vergleichen, wäre der Schriftstellerin gegenüber nicht unfair. Denn man weiß schließlich nicht, ob die beiden Frauen auch unter derselben Krankheit litten.

Auf jeden Fall versucht Anna Lyndsey dem Leser sowohl ihre Vergangenheit als auch ihr Leben näher zu bringen. Dabei geht sie nicht chronologisch vor. Vielmehr springt sie von Thema zu Thema. Sie berichtet aus ihrem Alltagsleben, erzählt von ihren Träumen und wie sie sich selbst beschäftigt, während draußen die Sonne strahlt.

Es ist ein stark isoliertes Leben. Das macht sie deutlich. Doch ebenso eindeutig wird, dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt. Sie hat sich nicht selbst aufgegeben, das ist das wichtigste, was man aus ihrem Buch erfahren kann.

Gleichzeitig ist die Biographie aber auch ein Liebesbekenntnis zu ihrem Mann Pete. Sie hatte ihn damals ziemlich überrumpelt, als sie zu ihm ziehen wollte. Doch zu keinem Moment scheint er sie aufgegeben zu haben. Im Gegenteil: Klaglos unterstützt er sie und richtet sein Privatleben nach ihr aus. Man merkt, wie groß die gegenseitige Liebe ist, wenn dieses Paar so zusammen sein kann.

Dabei gefällt auch die Schreibeweise des Buches. Der Schreibstil ist schnörkellos, fast tagebuchartig. Nur selten wird die Autorin ausschweifend, ausschmückender. Aber auch nur dann, wenn die Situation es erfordert. Durch diesen direkten Stil wird das Buch mitreißender, emotionaler. Man kann besser nachvollziehen, was im Kopf der Autorin vor sich geht.

Dabei ist der Name der Autorin ein Pseudonym. Sie hält sich bewusst mit allzu viel privaten Details zurück. Sie lässt zwar ihre Familie auftauchen und man erfährt auch etwas über diese. Doch allgemein bleiben diese Randpersonen, die die Erinnerung zwar bereichern, aber nicht essentieller Bestandteil eben jener sind. Wahrscheinlich, um das Privatleben der Auftretenden Personen zu schützen.

"Im Dunklen" ist eine mitreißende Biografie. Es ist ein "Klassiker" und ein "Splashhit".

Macht Mut und überzeugt durch Schreibtalent

Von: TrollMutti Datum: 14.07.2015

trollmuttis-buecherwelt.blogspot.de/

Extreme Lichtunverträglichkeit - schleichend kommt das Ungeheuer in das Leben der jungen und lebensfrohen Anna. Nach und nach zwingt das Monster Anna in die völlige Dunkelheit und stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Wie schafft sie es mit diesem Schicksalsschlag fertig zu werden und ihren Lebensmut nicht zu verlieren?
Bereits die Vorschau des Verlages machte mich auf das Buch aufmerksam. Es hörte sich nach einer interessanten und ungewöhnlichen Biographie an, die Mut macht und nicht deprimiert. Meine Erwartungen und Hoffnungen wurden von diesem Buch auch absolut erfüllt.

Anna Lyndsey erzählt wie sie ein ganz normales erfülltes Leben mit guter Arbeit und einem liebevollen Mann genoss. In einem zweiten Erzählstrang erfährt der Leser wie sich das Leben in absoluter Dunkelheit und nur wenig menschlichen Kontakten anfühlt. Irgendwann treffen sich die beiden Zeitlinien. Der Wechsel der Gefühle, Gedanken und die Auswirkungen der Krankheit werden verständlich und sehr authentisch dargestellt. Die Autorin erzählt welche Schwierigkeiten plötzlich in ihrem Leben auftauchten und die einfachsten Alltagssituationen zu einem Abenteuer machten. Sie zeigt wie ihre Mitmenschen auf sie und ihre seltene und seltsame Krankheit reagieren. Dabei beweist Anna immer wieder Humor und bringt den Leser zum Schmunzeln. Aber auch die traurige und verzweifelte Seite lernt man sehr gut kennen. Dabei wirkt die Geschichte zu keinem Zeitpunkt drückend oder deprimierend. Die Liebe um Leben ist immer wieder spürbar und scheint zwischen den Zeilen durch.
Die Autorin hat einen eigenen und besonderen Schreibstil. Sie schafft es jede Stimmung authentisch zu vermitteln. Sie schreibt sehr einnehmend und gleichzeitig mit sehr viel Charme und Witz. Trotz des ernsten Themas und eher Sachbuch-Charakters lässt sich das Buch recht leicht und schnell lesen.

Das Buch erzählt eine interessante Lebensgeschichte, die Mut macht und Bewunderung und positives Denken auslöst. Gleichzeitig beweist die Autorin wundervolles Schreibtalent. Eine uneingeschränkte Leseempfehlung an alle, die auch ruhigere Geschichten mögen. Die Stärke und die positive Lebenseinstellung sind nach dem Lesen fast greifbar. Ein Buch-Schatz mit großartigem Cover.

Voransicht