VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Verfolgung

Millennium (5)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 22,99 [D] inkl. MwSt.
€ 23,70 [A] | CHF 30,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-453-27099-2

Erschienen: 07.09.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Bestseller Platz 25
Spiegel Hardcover Belletristik

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist gegen den Rest der Welt

Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalysten aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

ÜBERSICHT ZU DEN MILLENNIUM-ROMANEN

Millennium

Millennium - Die Hörspiele

Hintergrundwissen zum Autor

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

David Lagercrantz (Autor)

David Lagercrantz, 1962 geboren, debütierte als Autor mit dem internationalen Bestseller Allein auf dem Everest. Seitdem hat er zahlreiche Romane und Sachbücher veröffentlicht. 2013 wurde er vom schwedischen Originalverlag und Stieg Larssons Familie ausgewählt, die Folgeromane der Millennium-Reihe zu schreiben. Zuletzt erschien bei Heyne der Spiegel-Bestseller Verschwörung. David Lagercrantz ist verheiratet und lebt in Stockholm.

Aus dem Schwedischen von Ursel Allenstein
Originaltitel: Mannen som sökte sin skugga
Originalverlag: Norstedts Förlagsgrupp AB

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 2 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-27099-2

€ 22,99 [D] | € 23,70 [A] | CHF 30,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen: 07.09.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

spannende und zufriedenstellende Fortsetzung.......

Von: Lesezauber Datum: 06.11.2017

steffis-und-heikes-lesezauber.blogspot.de

Kurzbeschreibung
Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalysten aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

Meinung
Auch dieses Mal habe ich mich schon lange auf diese Fortsetzung gefreut. Und „Verfolgung“ knüpft auch nahtlos an den Vorgänger „Verschwörung“ an und schon nach kurzer Zeit war ich sofort wieder mitten in der Geschichte.
Dabei ist es zwar natürlich hilfreich, wenn man die Vorgänger kennt, aber unbedingt nötig ist es meiner Meinung nach nicht.

Es gibt ein Wiedersehen mit den altbekannten Charakteren, auch wenn ich es ein bisschen schade fand, dass Mikael Blomkvist dieses Mal nicht so sehr im Vordergrund stand, sondern seine Geschichte eher so nebenbei erzählt wird. Das hat mir bei den Vorgängern besser gefallen, aber insgesamt ist bei allen Charakteren erneut eine interessante Weiterentwicklung erkennbar.
Und natürlich gibt es auch neue Figuren, aber diese werden gut in die Geschichte eingewoben und passen sich gut an.

Die Handlung selbst ist auch dieses Mal wieder gut durchdacht, nachvollziehbar und anschaulich beschrieben, an manchen Stellen recht brutal und sehr emotionsgeladen. Die Umgebungsbeschreibungen sind klasse und ich war immer hautnah dabei.

Neben dem neugierig machendem Prolog und dem abrundendem Epilog ist die Geschichte in 3 Teile aufgeteilt, wobei diese noch in angenehm kurze Kapitel unterteilt sind.
Es gibt 2 Handlungsstränge mit vielen Intrigen und Verschwörungen und vor allem Wirtschaftskriminalität spielt eine große Rolle. Dabei ist die Story aber durchgängig spannend und enthält viele unerwartete Wendungen.

Das Ende bietet einen zufriedenstellenden Showdown und alle offenen Fragen werden beantwortet. Aber gleichzeitig hofft man schon gleich auf eine weitere Fortsetzung dieser genialen Reihe.

Fazit
Wieder eine spannende und zufriedenstellende Fortsetzung, die für mich zwar nicht ganz an die Vorgänger heranreicht, aber mich wieder auf ganzer Linie unterhalten hat. Bis auf Kleinigkeiten hab ich nichts an diesem fesselnden und teilweise brutalen Thriller auszusetzen und ich vergebe sehr gute 4 Sternen und eine Leseempfehlung.

Spannend, aber kein klassischer Lisbeth Salander

Von: Judith Datum: 05.11.2017

www.polanka.de

Die „Millenium“-Triologie ist natürlich ein Muss für Krimi/Thriller-Liebhaber. „Verfolgung“ ist der zweite Band von David Lagercrantz, der die Reihe nach dem Tod von Stieg Larsson weiter geschrieben hat. Während ich den Vorgänger, „Verschwörung“, wirklich gut fand, hat mich „Verfolgung“ nicht überzeugt. In dem Buch geht es vor allem um die Kindheit von Lisbeth Salander und den Betrug durch die Behörden. Ich mochte an der Reihe vor allem immer die Zusammenarbeit von Lisbeth und dem Journalist Michael Blomkvist, die kommt mir hier viel zu kurz. Der Fall an sich ist schon spannend, aber nicht so tiefgründig, wie die ersten drei, vielleicht auch vier, Bände. Lisbeths Genialität trägt zwar auch in „Verfolgung“ maßgeblich zur Lösung des Falls durch, aber ihre Überlegungen und ihr Austausch mit Mikael fehlen mir hier.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher des Autors