VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Das rote Kleid

Ungekürzte Lesung mit Guido Maria Kretschmer, Katharina Thalbach, Anna Thalbach, Nellie Thalbach

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 10,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8445-2932-6

NEU
Erschienen:  12.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Ein Kleid kann dein Leben verändern

Anascha ist ein wunderschönes rotes Kleid aus feiner Seide. Sie hängt an einem Filmset in der Garderobe und wartet voller Spannung auf ihren Auftritt. Sie ist froh, dass sie in guter Gesellschaft ist: Da gibt es Eric, den alten Mantel, der bald ihr engster Vertrauter wird, ein liebenswertes Nachthemdchen, das immer vom Bügel stürzt, oder Lulu, das charmante Revuekleid aus Las Vegas. Nur gut, dass sie alle zusammenhalten, denn es steht ihnen so manches Abenteuer bevor. Und vielleicht gelingt es Anascha am Ende sogar, sich ihren großen Traum zu erfüllen – einen Menschen zu haben, der sie wirklich liebt, für immer ...

Gelesen von Guido Maria Kretschmer sowie Katharina, Anna und Nellie Thalbach.

(Laufzeit: 5h 3)

Guido Maria Kretschmer (Autor)

Guido Maria Kretschmer gehört zu den renommiertesten deutschen Modedesignern. Seit 2012 begeistert er ein Millionenpublikum in diversen TV-Sendungen, allen voran dem Kultformat "Shopping Queen". Er wurde ausgezeichnet u.a. mit der »Goldenen Kamera«, dem »Deutschen Fernsehpreis« und dem österreichischen Film- und Fernsehpreis »Romy«. Aber auch als Autor war GMK höchst erfolgreich: Seine beiden Stilratgeber standen monatelang auf den obersten Rängen der SPIEGEL-Bestsellerliste.


Sprecher

Katharina Thalbach stand schon als vierjährige auf der Bühne. Sie feierte frühe Erfolge am Berliner Ensemble und der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Katharina Thalbach ist eine Ausnahmeerscheinung: Sie spielte große Rollen in Filmen wie "Die Blechtrommel", "Sonnenallee", Doris Dörries "Paradies" oder Thomas Braschs "Engel aus Eisen". Sie prägte die Bühne in Theaterstücken wie "Käthchen von Heilbronn" (Schauspielern des Jahres 1980), "Hamlet" (Ophelia) oder "Mutter Courage". Sie trat als Regisseurin hervor, u.a. mit "Don Juan", "Wie es euch gefällt", "Der Hauptmann von Köpenick" oder Opern wie "Salome", "Jenufa" und 2008 "Rotter", nach einem Bühnenstück von Thomas Brasch. Ihre einzigartige Stimme, ihr Rollenverständnis, ihr Sinn für Regie machen sie zu einer Hörbuchsprecherin ganz eigener Klasse.

Anna Thalbach, geboren 1973, lebt und arbeitet in Berlin. 2008 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als Beste Interpretin und gehört zu den gefragtesten Hörbuchsprecherinnen Deutschlands. Für Random House Audio liest sie beide Romane von Katherine Webb.

Nellie Thalbach, geboren 1995 in Berlin, ist die Tochter der Schauspielerin Anna Thalbach, sowie die Enkelin der Schauspielerin Katharina Thalbach. Sie selbst ist, der Familientradition folgend, ebenfalls Schauspielerin. Seit 2011 spielt sie regelmäßig an der Komödie am Kurfürstendamm und war auch schon im Deutschen Theater Berlin zu sehen. Auch in TV und Kino spielte sie bereits mehrere Rollen.

Guido Maria Kretschmer gehört zu den renommiertesten deutschen Modedesignern. Seit 2012 begeistert er ein Millionenpublikum in diversen TV-Sendungen, allen voran dem Kultformat "Shopping Queen". Er wurde ausgezeichnet u.a. mit der »Goldenen Kamera«, dem »Deutschen Fernsehpreis« und dem österreichischen Film- und Fernsehpreis »Romy«. Aber auch als Autor war GMK höchst erfolgreich: Seine beiden Stilratgeber standen monatelang auf den obersten Rängen der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Hörbuch Download, Laufzeit: 303 Minuten

ISBN: 978-3-8445-2932-6

€ 10,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: der Hörverlag

NEU
Erschienen:  12.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Wenn Kleider sprechen könnten...

Von: buch-leben Datum: 02.05.2018

buch-leben.blogspot.de

Am Anfang war es für mich etwas irritierend, aber dann hat es richtig Spaß gemacht. Das Buch ist nämlich aus der Sicht eines Kleides geschrieben - das Seidenkleid Anascha. Aus ihrer Perspektive wird auch der Roman erzählt. Die Idee, dass Kleider nicht nur etwas fühlen, sondern sich auch miteinander unterhalten, ist richtig witzig.

Das ist auch eindeutig der Hauptaspekt des Buches: Der Leser lernt die verschiedensten Kleidungsstücke kennen, die alle einen unterschiedlichen Charakter haben. Egal ob alt, neu, Einzelstück oder Massenware. Kretschmer hat das richtig gut umgesetzt. Irgendwann betrachtet man die Kleider als Protagonisten und vergisst, dass es ja eigentlich leblose Stoffe sind.

Viel Handlung gibt es nicht unbedingt. Das ist aber wahrscheinlich auch dadurch bedingt, dass sich die Kleider nicht selbst bewegen oder handeln können. Im Mittelpunkt stehen die Unterhaltungen. Am Anfang lernt man die Geburt eines Kleides - Anascha - kennen. Diese ist am Anfang herrlich naiv und erinnert an ein Kind. Ihre Verwandlung im Verlauf der Geschichte ist wirklich schön und dem Autor gut gelungen. Trotzdem habe ich mir zu Beginn etwas schwer getan, mich auf das Buch einzulassen. Zum Glück hat sich das nach wenigen Seiten gelegt.

Man verfolgt Anaschas Weg weiter zum Film. Hier wird es dann etwas turbulent und das Buch nimmt Schwung auf. Es gibt sogar eine kleine kriminalistische Handlung - diese passt wunderbar zur Geschichte, auch wenn sie nicht so ausgefeilt ist, dass man als Leser nicht recht schnell versteht, wer dahinter steckt :)

Insgesamt waren es kurzweilige, amüsante Lesestunden. Da ich etwas Probleme mit dem Anfang hatte, gibt es von mir 4 - um Guido zu zitieren - gutgemeinte Punkte :)

Das rote Kleid

Von: Eli`s Bücherecke Datum: 17.04.2018

elisbuecherecke.blogspot.de/

Ein neues Buch von Designer Guido Maria Kretschmer, welches mich sehr überrascht und begeistert hat.
Ich habe schon seine anderen Bücher gelesen, die mir aber alle zu speziell und langatmig waren. Doch mit diesem Buch hat er es wirklich geschafft, dass ich sagen kann, ich liebe dieses Buch!
In diesem Buch begleiten wir ein seidenes rotes Kleid, namens Anascha, auf seinem Weg. Dabei begegnet man den unterschiedlichsten Klamotten, welche wie die Menschen alle einen unterschiedlichen Charakter haben.
Und das hat mich an diesem Buch auch so begeistert, man sieht, dass niemand perfekt ist, egal ob man von Dior ist oder aus einem Discounter. Der Autor zeigt uns mit diesem Buch, dass jeder es wert ist, sich besonders zu fühlen. Und diese Botschaft finde ich so wichtig!
Ich mochte die einzelnen Dialoge zwischen den Kleidern total gern, da der Autor seinen für ihn typischen Humor mit eingebaut hat, der mich sehr oft zum Schmunzeln gebracht hat.
Ich mochte Anascha als Protagonistin mega gern, sie ist noch sehr unerfahren was das Leben betrifft und manchmal auch ziemlich naiv aber ich finde, das macht sie gerade auch für junge Frauen sehr sympathisch und echt.
Ich meine, wir kennen alle die Momente, wo man kein Wort rausbekommt oder sich einfach unwohl fühlt, wenn man irgendwo neu ist. So war es auch bei Anascha und das hat mich wirklich an ihrem Charakter begeistert.
Guido schafft es einfach immer wieder, mich mit seiner lebensfrohen Art, die er seinen Charakteren einhaucht, zu begeistern und mich wirklich mitzureißen.
Gerade auch die einzelnen Illustrationen geben dem Buch das letzte I-Tüpfelchen und ich hätte diese Bilder wirklich stundenlang anschauen können.
Gerade durch die Illustrationen konnte man sich die einzelnen handelnden Kleider besser vorstellen.
Ich hatte vorher noch keine Geschichte dieser Art gelesen und fand die Idee, dass Kleider sich wie Menschen verhalten und handeln eine wirklich niedliche Idee.
Gerade auch der Schreibstil, welcher sehr locker und leicht und vor allem humorvoll war, rundete das Buch sehr schön ab.
Außerdem mochte ich die Liebesgeschichte, die einen kleinen Rang des Buches füllte, ganz gern. Sie hat nicht das eigentliche Augenmerk weggenommen, sondern war wie eine eigene kleine Story.
Das Ende hat mich total begeistert und ich musste mir das ein oder andere Tränchen aus dem Augenwinkel wischen.
Nach der eigentlichen Geschichte findet man nochmal eine Liste von den Kleidungsstücken, die man im Laufe des Buches kennen gelernt hat und erfährt, was aus ihnen geworden ist. Und da konnte ich mich teilweise vor Lachen gar nicht mehr halten.
Guido ist eben Guido und wird mit seinem Humor immer etwas Besonderes bleiben.

Voransicht