VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Die Unsinkbaren Drei-Reihe (1)

Gekürzte Lesung, Hörspiel mit Klaus Schweizer, Peter Justen, Uwe Schareck

Mit Illustrationen von Thomas Dähne

Ab 5 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 6,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3893-1

NEU
Erschienen: 10.07.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Piratenpups und Höllenwetter – Lustige See-Abenteuer für Groß und Klein!

Kapitän Flitschauge, Spross einer angesehenen Piratenfamilie und Eigentümer der Sturmhölle hat eben erst seine meuternde Mannschaft von Bord geworfen, als sein Schiff zweimal gerammt wird: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem spillerigen Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein rundlicher Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. „Höchst piratig!”, findet Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmt er die beiden an Bord. Welche spannenden und verrückten Abenteuer darauf folgen werden, kann der Piratenkapitän natürlich nicht ahnen ...

Ein spannendes Abenteur mit Klaus Schweizer, Peter Justen und Uwe Scharek in ihren Paraderollen!

DIE BÜCHER DES AUTORS

Die Unsinkbaren Drei-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Wilhelm Nünnerich (Autor)

Wilhelm Nünnerich war in vielen Berufen unterwegs, bevor er begann, Geschichten zu erfinden. Bald schrieb er für die "Sendung mit der Maus" und verschiedene andere Fernseh- und Radiomagazine, komponierte Musicals, verfasste Drehbücher und Hörspiele und produzierte diese für den WDR. Seine Hörspielfolgen über DIE UNSINKBAREN DREI laufen seit fast 25 Jahren, mehrmals wöchentlich im WDR-Kinderradio KIRAKA und im BR.


Thomas Dähne (Illustrator)

Thomas Dähne, geboren 1969 im Herzen Ostfrieslands, gelangte nach Abschluss seines Architekturstudiums zu der Erkenntnis, viel lieber knorrige Figuren und schiefe Landschaften als Fertigbetonteile und Stahlskelettbauten zu entwerfen. Seither ist er freiberuflich tätig als Illustrator, Cartoonist und gelegentlich Autor. Er lebt mit seiner Familie in Aurich.

Mit Illustrationen von Thomas Dähne

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 53 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3893-1

€ 6,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj audio

NEU
Erschienen: 10.07.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Die etwas anderen Piraten.

Von: danielamariaursula Datum: 11.08.2017

https://buchverzueckt.blogspot.de/

Kapitän Flitschauge ist ein gewiefter alter Seebär und als seine Piratencrew meutert, wirft er sie kurzerhand über Bord. Nun sitzt er ganz alleine auf seiner „Sturmhölle“ bis ihm das Schicksal zwei neue Piraten zwei neue Besatzungsmitglieder über den Ozean schickt. Smutje Gräte treibt in einem riesigen Suppenkessel auf ihn zu und kurz danach kommt der rundliche, wortkarge „gelernter Dritter“ Bumskopf auf einer Schiffsplanke mit Suppenkelle angepaddelt. Ihre Geschichten sind so abenteuerlich, das kann doch eigentlich nur Seemannsgarn sein! Aber nein, es ist alles wahr, denn so ungewöhnlich auch ihre Geschichte ist, so ungewöhnlich und speziell sind sie auch als Piraten! Nun hat Flitschauge wieder eine Crew, aber was für eine. Bumskopf denkt langsam, aber meistens richtig, Gräte ist ein echter Forscher, voll mit Weisheiten seiner Tante Pumpa und forscht auch schon mal gerne dort, wo er es besser bleiben lassen sollte. Fischstäbchen sind seine Leidenschaft! Auch wenn es mit der Schulbildung der zwei nicht weit her ist und Flitschauge das unbedingt ändern will, so sind sie doch Weltmeister im Reparieren, insbesondere der von ihnen selbst verursachten Schäden. Aber sie haben Mut und Elan und das macht ihnen keiner so schnell nach.
Dieses Buch wird ab einem Lesealter von 6 Jahren empfohlen und basiert auf den Geschichten aus dem WDR-Kinderradio. Aus diesem Grunde sind die Kapitel auch jeweils ungefähr gleich lang, da sie sich an der Länge der Radiobeiträge orientiert.
Wir haben es aber auch wegen der Schrift, die keine Fibelschrift ist, als Vorlesebuch empfunden und daher bereits ab dem Vorschulalter geeignet.
Bumskopf hat ein sehr eingeschränktes Vokabular, das ist beim Vorlesen sehr witzig, aber Kinder müssen schon lernen, dass „Vollzack“ und „Öh“, jetzt kein Schriftdeutsch ist und daher bitte nicht in eigenen Schulaufsätzen verwendet werden sollte. Das Vokabular ist für Leseanfänger einfach oft zu kompliziert. Oft werden Begriffe aus der Seefahrt verwendet, welche sehr kindgerecht hinten im Glossar erläutert werden. Das ist ganz super zur Bereicherung des Vorschatzes und zur Horizonterweiterung, für Leseanfänger zum Selberlesen, aber zu aufwendig und anstrengend.
Die Geschichten sind haarsträubend und völlig skurril, dadurch sind sie für Kinder aber auch sehr lustig und unvorhersehbar. Bumskopf und Gräte bringen nicht nur ihren Kapitän bisweilen zur Verzweiflung, sondern auch die Kinder zum Kichern und das ist beim Vorlesen soooo süß. Meine Jüngste hat auch wirklich gut zugehört und mitgedacht, den Faden weitergesponnen. Kurz, sie war wirklich im Geschehen drin. Als Mutter gefiel mir, daß Flitschauge schon die Notwendigkeit schulischer Bildung für seine zwei Piraten erkannte und erklärte warum. Die Lernfähigkeit der zwei ist nun leider etwas begrenzt auf ihre eigenen Denkschemata und die Beschulbarkeit daher fraglich. Doch haben sie das Herz am rechten Fleck und das ist wichtiger als alles andere. Eine Lektion zur Wertschätzung anders gestrickter Mitmenschen, die hier sehr schön vermittelt wird. „Jeder Jeck is anders!“ wie man im Rheinland sagen würde.
Die Lieder-CD kam bei der Großen überhaupt nicht an, sie war ganz enttäuscht, daß es kein Hörbuch war, ihr gefiel schon das erste Lied nicht, da wollte sie nicht mehr weiterhören. Mich persönlich hat der Piratengesang zu bekannten Melodien auch nicht überzeugt, die werden wir nicht mehr hören. Das Ende des Buches, daß ich dann eigentlich nur der Kleinen vorlas, gefiel ihr dann aber auch. Auch wenn es sprachlich zwischen komplizierter (die verworrenen Gedankengänge der Piraten, sind bisweilen in ebensolchen Sätzen wiedergegeben, die einen Vorleser benötigen, um sie vernünftig vorzulesen) und ganz einfach „Vollzack“ „Bumms“ „DingDong“ variierte, war es doch sehr kurzweilig und die farbigen Illustrationen fanden beide Mädels klasse.
Es ist ein schönes Buch zur Einschulung, denn zur Einschulung darf man ruhig noch vorgelesen bekommen, um Spaß an Geschichten und Büchern zu entwickeln.
Wir geben gerne 4 von 5 Sternen, denn man kann das Buch auch super anschauen und lesen, ohne die Lieder zu hören.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei cbj für dieses abwechslungsreiche Rezensionsexemplar

Umfangreiches Piratenabenteuer mit viel Humor und musikalischer Untermalung

Von: Familiennerd Datum: 03.08.2017

www.familiennerd.de

Kurzinhalt:
Kapitän Flitschauge, Pirat aus Leidenschaft, hat keine andere Wahl als seine gesamte Crew wegen Meuterei von Bord zu werfen. Schon bald wird seine Crew wieder ergänzt durch einen Koch in einem riesigen Suppenkessel, der sein Schiff rammt, und einen dicken Menschen, der wild mit einer Suppenkelle eine Holzplanke vorwärts bewegt. Er nimmt beide an Bord und schon erleben die drei zusammen wilde Abenteuer, an die Kapitän Flitschauge nicht im Traum gedacht hatte.


Fazit:
An diesem Buch gefällt mir einiges. Es fängt mit dem super fröhlichen Piratencover an. Diese Stimmung wird über das ganze Buch durch sehr schöne Illustrationen weitergeführt, worüber Junge und Alte immer wieder schmunzeln müssen.

Das Flair wird unterstützt von einer beiliegenden CD mit „wilden Piraten-Hits“.. Die Lieder laden die Kinder zum Mitsingen ein und die Texte sind passend zum Buch geschrieben und sehr komisch.

Kommen wir zum Inhalt von „Die unsinkbaren Drei“. Schön finde ich, dass auch tatsächlich Seemannsgarn/ Seemannswörter benutzt werden. Hierfür gibt es am Ende zwei Seiten mit Worterklärungen. Bei gerade jüngeren Kindern, die versuchen das Buch schon selbst zu lesen, kann dies natürlich im Umkehrschluss erstmal zu einem großen Fragezeichen führen.

Die drei Hauptcharaktere sind gut ausgewählt und harmonieren sehr schön miteinander. Natürlich ist das Zusammenkommen „sehr gewollt“, aber so soll es in einem Kinderbuch ja auch sein. So kann die Action schnell starten. Etwas überrascht war ich als das erste Kapitel mit einem Cliffhanger endete. Besonders schön, wenn das eigene Kind ins Bett soll und nun aber unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht.

Die Abenteuer der Crew von „Die unsinkbaren Drei“ sind herrlich abgedreht und mit viel Humor geschrieben. Der Humor zieht sich überhaupt durch das komplette Buch. Wenn eure Kinder nicht eh schon Piratenfans sind, können sie es ohne Frage durch dieses Buch sofort werden. Auf den ersten Blick sind 15 Euro für ein Kinderbuch natürlich viel Geld. Aber fast 140 Seiten und die CD machen „Die unsinkbaren Drei“ zu einem tollen Gesamtpaket.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Vollzack! Die unsinkbaren Drei - einfach super!

Von: Tanja Drecke aus Buxtehude Datum: 10.07.2017

Buchhandlung: Buchhandlung Schwarz auf Weiß

Meine 7-jährige Tochter und ich sind begeistert: die dazugehörige Rezension gibt es hier: https://www.buchhandlung-schwarzaufweiss.de/2017/07/10/die-unsinkbaren-drei-f%C3%BCr-kinder-ab-6-von-wilhelm-n%C3%BCnnerich/

Voransicht