VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Eines Tages in der Provence

Ungekürzte Lesung mit Sascha Rotermund

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 11,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-4287-7

NEU
Erschienen:  10.09.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine beschauliches südfranzösisches Dorf ist in Aufruhr: Der prachtvolle alte Baum auf dem Marktplatz soll gefällt werden. Wo, wenn nicht in seinem wohltuenden Schatten wird die Barbesitzerin Suzanne Pastis servieren, wo Manu Artischocken verkaufen? Der junge Clément liebt es, in den Ästen zu klettern, und die Schwestern Suzanne und Adeline tröstet in ihrem Kummer über verflossene Träume und alte Lieben nichts so sehr wie der Anblick der Blätter, die sich seit ihrer Kindheit im Sommerwind wiegen. Widerstand formiert sich. Und auch der Baum, der seit Jahrzehnten das Kommen und Gehen auf dem Platz verfolgt, wird von den Emotionen der Dorfbewohner mitgerissen …

Gelesen von Sascha Rotermund

Hörbuch-Sprecher im Interview: Sascha Rotermund

Lesen Sie das Interview mit Karine Lambert zu ihrem Buch »Eines Tages in der Provence« Zum Special

Karine Lambert (Autorin)

Karine Lambert ist eine belgische Fotografin und Schriftstellerin. Nach längeren Aufenthalten in verschiedenen Ländern lebt sie heute wieder in ihrer Geburtsstadt Brüssel. Ob in Bildern oder Worten, immer erzählt Karine Lambert von der Freude und der Liebe, von der Verletzlichkeit und der Fähigkeit, sich neu zu erfinden. Ihre Romane erscheinen in über 25 Ländern. Auf ihr preisgekröntes Debüt »Das Haus ohne Männer« folgten die Bestseller »Und jetzt lass uns tanzen« und »Eines Tages in der Provence«.


Sascha Rotermund (Sprecher)

Sascha Rotermund, Jahrgang 1974, studierte Schauspiel in Hannover. Es folgten zahlreiche Engagements an Theatern von Bremen bis Berlin. Im Fernsehen war er u. a. in der ZDF-Serie Küstenwache und in der RTL-Comedy 4 Singles zu sehen. Seit 2003 ist Sascha Rotermund außerdem ein gefragter Hörbuchinterpret und Synchronsprecher und lieh seine Stimme u. a. Joaquin Phoenix, Christian Bale, Jon Hamm in Mad Men, Omar Sy in Ziemlich beste Freunde sowie Benedict Cumberbatch in Star Trek – Into Darkness.

Aus dem Französischen von Pauline Kurbasik
Originaltitel: NN (Calmann-Lévy)
Originalverlag: Diana HC

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 4h 17 min

ISBN: 978-3-8371-4287-7

€ 11,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  10.09.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Ein wahrhaft zauberhaftes Buch

Von: ourredcarpet Datum: 16.10.2018

https://our-red-carpet-of-books.blogspot.de/

Ich möchte Euch heute wieder ein Buch von der Autorin Karine Lambert vorstellen. Ich habe ja zugegebener Maßen eine Schwäche für Frankreich und damit auch für alle Bücher, die in diesem wunderschönen Land spielen.
Also war ganz klar, dass ich dieses kleine Büchlein, das in einem kleinen Dorf in der Provence spielt, lesen möchte.

Das Buch ist schon ein besonders Buch und ich glaube auch nicht, dass es die breite Masse ansprechen wird, sondern das es die Leser eher spalten wird. Entweder man liebt das Buch oder man kann damit überhaupt nichts anfangen.

Denn das Buch erzählt die Geschichte eines Baumes bzw. erzählt der Baum seine eigene Geschichte aber nicht nur die Geschichte des Baumes lernen wir kennen, sondern auch die Geschichte sämtlicher Dorfbewohner.
Der Aufhänger der Geschichte ist, dass die wunderschöne Plantane im Dorf gefällt werden soll. Keiner kann sich erklären wieso und jeder beginnt darüber nachzudenken, was ihn mit dem Baum verbindet und warum der Baum eine solche Bedeutung für ihn hat.

Außerdem geht es in dem Buch um den Sinn des Lebens, was ist uns wichtig in unserem Leben und worin stecken wir zu viel Energie, die uns für die wirklich wichtigen Dinge fehlt.

Im Grunde gibt es also ganz viele kleine Geschichten von vielen besonderen Persönlichkeiten, die sich aber alle zusammen in einer treffen - in der Rettung der Plantane.

Ich habe das Buch geliebt und kann nur absolute 5 Sterne für die Geschichte vergeben.
Eine Geschichte kann ich noch entdecken von Karine Lambert. "Und jetzt lasst uns tanzen" ist ihr letzter für mich ungelesener Roman. "Das Haus ohne Männer" habe ich ja bereits in der Mitte des Jahres gelesen.

Ein großes Dankeschön geht an den Diana- Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Wunderschön kurzweilig!

Von: librovore Datum: 11.10.2018

https://www.librovore.de

Klappentext
"Ein beschauliches südfranzösisches Dorf ist in Aufruhr: Der prachtvolle alte Baum auf dem Marktplatz soll gefällt werden. Wo, wenn nicht in seinem wohltuenden Schatten, wird die Barbesitzerin Suzanne Pastis servieren, wo Manu Artischocken verkaufen? Der junge Clément liebt es, in den Ästen zu klettern, und die Schwestern Adeline und Violette tröstet nichts so sehr wie der Anblick der Blätter, die sich seit ihrer Kindheit im Sommerwind wiegen. Widerstand formiert sich unter den Dorfbewohnern. Und auch der Baum, der seit Jahrzehnten das Kommen und Gehen auf dem Platz verfolgt, wird von ihren Emotionen mitgerissen.“

Meinung
Ein wirklich wunderbares Buch über Zusammenhalt einer Dorfgemeinschaft, über die Liebe und schöne Erinnerungen an einen alten Baum.

Karine Lambert erzählt sehr warmherzig von den einzelnen Dorfbewohnern, die der Leser nach und nach ein wenig kennenlernt. Auf gerade mal 208 Seiten konnte ich keinen großen Charakterroman erwarten, doch am Ende war ich positiv überrascht, wie lieb ich die einzelnen Personen gewonnen habe. Jeder Charakter wurde vorgestellt, ich habe sie kennen lernen können, habe erfahren, was sie bewegt und was sie antreibt. Auf jeder Seite habe ich mit den Dorfbewohnern mitgefiebert! Die Verbindungen der Figuren zum Baum können unterschiedlicher nicht sein. Jeder kämpft für seine eigenen Erinnerungen, an schöne Zeiten - doch am Ende kämpfen sie alle zusammen.
Die Beschreibungen der Figuren hat mir völlig ausgereicht, um am Geschehen teilhaben zu können, damit ich in der Geschichte versinken konnte. Mittendrin kommt der Baum, eine Jahrhunderte alte Platane, selbst zu Wort. Eine ungewöhnliche Erzählweise, die bei mir aber positiven Anklang gefunden hat.

Die Idee der Autorin, dem Baum selbst eine Stimme zu geben, gefällt mir ausgesprochen gut! Die Empfindungen der Platane waren unglaublich interessant und haben dem Roman eine ordentliche Prise Emotion verpasst. Besonders beeindruckt war ich, wie die Autorin die Gefühlslage des Baums eingefangen hat. Ich habe gerne der Weisheit der Platane gelauscht. Am liebsten hätte ich mich während des Lesens neben einem Baum niedergelassen…

Leider bin ich anfangs nicht so gut in die Geschichte hineingekommen. Da recht viele Personen für dieses relativ kurze Buch zu Wort kommen, musste ich mich erst einmal mit ihnen auseinandersetzen, um nicht durcheinander zu kommen. Als ich aber dann wusste, wer wer ist, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit
Wunderschönes, kurzweiliges Buch über den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft. Ich bin immer noch hin und weg über die Idee eines Baumes mit einer vielschichtigen Gefühlslage! Ich vergebe an „Eines Tages in der Provence“ von Karine Lambert vier von fünf Sternen!


Weitere Informationen
Originaltitel: Un arbre, un jour…
Roman
Diana Verlag
übersetzt von Pauline Kurbasik
978-3-453-29211-6
18,00 €
208 Seiten
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Erschien am 10. September 2018

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin