VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Nothing more

After (6)

Gekürzte Lesung mit Julian Horeyseck

Kundenrezensionen (33)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download (gek.) ISBN: 978-3-8371-3336-3

NEU
Erschienen: 12.09.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

WHEN HE FALLS IN love, HE LOVES TOO HARD

New York ist anders als alles, was Landon bisher kannte. Aber er hat einen netten Job, liebt die Uni und kann seiner Exfreundin Dakota zum Glück aus dem Weg gehen.

Als Landon sich plötzlich zwischen zwei schönen Frauen wiederfindet, ist es das totale Chaos. Aber extrem aufregend. Fast wie eine Sucht. Es wird sich schon irgendwie regeln, doch der Weg dahin ist vermutlich ... ziemlich crazy.

Julian Horeyseck ist Landon, der Good Guy.

ÜBERSICHT ZU ANNA TODD

After

Die erfolgreichste Online-Story der Welt

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Anna Todd (Autorin)

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. Mit der AFTER-Serie konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.


Julian Horeyseck (Sprecher)

Julian Horeyseck, Jahrgang 1981, spielte schon während seiner Schauspielausbildung in Hamburg u. a. am St. Pauli Theater und am Deutschen Schauspielhaus. Weitere Engagements führten ihn nach Kiel, Hildesheim und Innsbruck. Mittlerweile lebt er in Köln und arbeitet vorrangig als Hörbuch- und Synchronsprecher.

Originaltitel: Landon 1
Originalverlag: Heyne TB

Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 404 Minuten

ISBN: 978-3-8371-3336-3

€ 9,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen: 12.09.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Nothing more bietet alles, was man von Anna Todd erwartet außer... naja, außer einer spannenden Story

Von: Max Sanders von Sixth Chapter Datum: 19.11.2016

sixthchapter.blogspot.de/


Die ist diesmal nicht überzeugend. Die Charaktere werden jedoch sehr lebendig erklärt und auch das Setting ist sehr schön. Aber so wirklich mitreißend ist die Handlung eben nicht.
Obwohl Landon bisher eine wirklich interessante Figur war (daher hatte ich mich auch sehr auf Nothing more gefreut) konnte dieses Buch nicht halten, was der Klappentext verspricht.

Konnte mich leider nicht überzeugen, daher kann ich nur 2.5 Punkte geben

Von: Lines Bücherwelt aus Nentershausen Datum: 30.10.2016

linejasmin.blogspot.de/

Wie viele andere auch bin ich ein riesen Fan der After-Reihe.
Natürlich wollte ich deshalb auch unbedingt Landons Geschichte lesen, meine Erwartungen waren extrem hoch und genau da liegt das Problem.

Ich hatte gehofft, auf lieb gewonnene Charaktere zu treffen und die Gefühlsachterbahn der vergangenen Bände noch einmal zu erleben. Doch dies blieb leider aus.
Ich musste mich teilweise durchs Buch quälen, das stellenweise doch ein wenig öde und langatmig war. Was mir auch fehlte war die Familie von Landon und auch Tessa, ich dachte, da würde noch was kommen, doch die Kommunikation beschränkte sich hier nur auf Telefonate.

Nach dem Auslesen verstand ich den Sinn des sechsten Bandes einfach nicht.
Der Story fehlte das gewisse Etwas, meiner Meinung nach hätte man sich dieses Buch sparen können. Es tut mir leid, es so sagen zu müssen, aber es ist einfach Fakt, dass Landons Story wirklich nur für eingefleischte Fans der Reihe ist.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Doch hier in diesem Band schreibt sie derart detailliert, dass ich mich schnell langweilte.
Ich wartete ständig auf das Einstellen des Suchtpotenzials, was mir so gut in den ersten Bänden der Reihe gefallen hat, doch auch das blieb aus.

Während ich bei der After-Reihe Landon echt in mein Herz geschlossen habe, so empfand ich ihn hier als Charakter einfach nur langweilig, es gab bei ihm keine nennenswerte Weiterentwicklung.
Das fand ich wirklich richtig schade, es kam mir teilweise so vor, als würde in diesem Buch der Nerd in Landon noch mehr zum Vorschein kommen.

Für mich steht nun fest, dass ich diese Reihe nicht weiterverfolgen werde. Ich denke, dass dieses Buch nur was für wirkliche Fans der Reihe ist.

Fazit:
Mit "Nothing more" ist der Autorin ein sechster Band der Reihe gelungen, der mich leider überhaupt nicht überzeugen konnte. Es tut mir wirklich leid, aber mehr wie 2.5 Sterne kann ich diesem Buch einfach nicht geben.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin