Hörbuch Download
25,95 [D]* inkl. MwSt.
25,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Dunkel, brutal, gnadenlos: der dritte Fall für Kommissar Huldar und Psychologin Freyja

In einem isländischen Kino wird ein Mädchen brutal zu Tode geprügelt. Der maskierte Killer verschwindet mit ihrem Körper in der Nacht und versendet eine Snapchat-Nachricht an ihre Freunde. Als man schließlich die Leiche findet, ist sie mit der Nummer 2 markiert. Wenig später verschwindet ein Junge, wieder werden Clips verschickt und auch diese Leiche trägt eine Nummer – die 3. Kommissar Huldar und sein Team ziehen Psychologin Freyja zu den Ermittlungen hinzu und suchen nach Antworten: Welches Geheimnis verbindet die Toten? Und was ist mit Nummer 1?

Gelesen von Dietmar Wunder.

(Laufzeit: 11h 57)


Aus dem Isländischen von Anika Wolff
Originaltitel: R.I.P./ Aflausn (Veröld)
Originalverlag: btb
Hörbuch Download, Laufzeit: 11h 57min
ISBN: 978-3-8445-3241-8
Erschienen am  24. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Kommissar Huldar und Psychologin Freyja

Leserstimmen

Super Spannend

Von: Dragonfly_books

25.11.2019

R.I.P. ist ein großartiger, spannender Thriller. Das Thema, welches das Buch aufgreift ist nicht nur in Island aktuell, sondern, leider, überall auf der Welt: Mobbing. Ich selbst habe eine sehr abgeschwächte Art von Mobbing erfahren, bei jemand anderem, den ich kenne, war das schon heftiger. Die Freunde wurden „weggenommen", der Sportbeutel in den Kanal geworfen, usw. Das ging so weit, dass er morgens nicht mehr aufstehen wollte oder überhaupt zur Schule. Später hat es sich geändert, zum Glück. Hier im Buch geht es eben auch um das Thema Mobbing, aber nochmal heftiger, als ich das eben beschrieben habe. Die Morde, die stattfinden, die Begründung dieser ist heftig, aber nachvollziehbar wie ich finde. Außerdem finde ich die Ermittlergruppe sehr ansprechend und sympathisch, ebenso wie deren Geschichte (n).

Lesen Sie weiter

"Es tut mir leid!"

Von: ulrike rabe

05.08.2019

Die 16-jährige Stella wird in dem Kino, in dem sie jobbt, brutal überfallen, geschlagen und entführt. All das passiert vor den Augen der Öffentlichkeit, denn der Täter schickt per Snap Chat Beiträgen Stellas Kontakte. Vor laufender Kamera muss sich Stella entschuldigen. Wofür, wir wissen es noch nicht. Bei der Befragung von Stellas Freundinnen stellt sich heraus, dass Stelle – „leader of the pack“ – nicht nur das allseits nette beliebte Mädchen war, sondern ganz massiv Mobbing gegen eine Mitschülerin betrieben hat. Nach dem Verschwinden eines weiteren Jugendlichen werden die Zusammenhänge für die ermittelnden Polzisten klarer. R.I.P. ist nun schon der dritte Band um den isländischen Kommissar Huldar und die Kinderpsychologin Freyja Und wieder wartet die Autorin Yrsa Sigurdardottir mit einem brutalen und atmosphärischen Island-Thriller auf. Mit Mobbing in all seinen Facetten widmet sie sich einem aktuellen Thema und bleibt ihrer Linie treu, Vergeltung üben zu lassen. Auch die privaten und beruflichen Querelen zwischen Huldar und Freyja oder seiner Vorgesetzten Erla nehmen wie gewohnt viel Raum ein, auch wenn sie mit den eigentlichen Ermittlungen wenig zu tun haben. Alles in allem ist R.I.P. professionelle Thrillerunterhaltung. Aufgrund einiger Einschübe weiß der Leser mehr als die Ermittler und es dauert eine Weile, bis alle Stränge zusammengeführt wurden. Die Auflösung fand ich nachvollziehbar. Der offengehaltene Schluss sorgte bis zum Schluss für Spannung. Die Audioversion wird wieder ganz Wunder-bar gelesen. Mit dieser Vorlesestimme konnte ich auch gut über einige der Längen kommen.(Aber ich glaube Dietmar Wunder könnte mir auch ein Telefonbuch vorlesen.)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Yrsa Sigurdardóttir, geboren 1963, ist eine vielfach ausgezeichnete Bestsellerautorin, deren Thriller in über 30 Ländern erscheinen. Sie zählt zu den »besten Kriminalautorinnen der Welt« (Times). Sigurdardóttir lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Reykjavík. Sie debütierte 2005 mit »Das letzte Ritual«, der Erfolgs-Serie von Thrillern um die junge Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. »R.I.P.« ist nach dem Spiegel-Bestseller »DNA« und »SOG« der dritte Teil der Thriller-Serie um Kommissar Huldar und Kinderpsychologin Freyja.

Zur Autor*innenseite

Dietmar Wunder

Dietmar Wunder verdankt den »James-Bond«-Filmen mit Sean Connery seinen Weg ins Filmgeschäft. Heute ist er als Schauspieler, erfolgreicher Synchron- sowie Hörbuchsprecher und Dialogregisseur tätig. Er ist die deutsche Stimme vom aktuellen »James Bond«-Darsteller Daniel Craig sowie von Adam Sandler, Cuba Gooding Jr., Omar Epps und Sam Rockwell. Wunder wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, darunter der Deutsche Synchronpreis 2008 für die Dialogregie der TV-Serie Weeds und der Ohrkanus 2011 in der Kategorie »Beste Lesung Kinder/Jugendliche«. Wunder ist aber auch vor der Kamera zu sehen, so u. a. in Uli Edels »Der Baader Meinhof Komplex«. Beim Los Angeles Reel Film Festival 2010 erhielt er den Award »Best Supporting Actor« für seine Rolle im Thriller »Not Worth A Bullet«. Im Hörverlag ist Dietmar Wunder u. a. in der Lesung von »Das Lied der Freiheit« von Ildefonso Falcones zu hören.

Zur Sprecher*innenseite

Events

07. Dez. 2020

Isländischer Literaturabend - weihnachtliche jólabókaflód mit Gudrún Eva Mínervudóttir, Ragnar Jónasson & Yrsa Sigurdardóttir

18:00 Uhr | Online-Event
Gudrún Eva Mínervudóttir, Ragnar Jónasson, Yrsa Sigurdardóttir
Unter Engeln | NEBEL | INSEL | DUNKEL | Abgrund

Weitere Downloads der Autorin