Finderlohn

Ungekürzte Lesung mit David Nathan
Hörbuch MP3-CD
19,99 [D]* inkl. MwSt.
22,50 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Besessen bis zum Mord. Der neue große Stephen King

John Rothstein hat in den Sechzigern drei berühmte Romane verö entlicht, seither aber nichts mehr. Morris Bellamy, ein psychopathischer Verehrer, ermordet den Autor aus Wut über dessen »Verrat«. Seine Beute besteht aus einer großen Menge Geld und einer wahren Fundgrube an Notizbüchern. Bellamy vergräbt vorerst alles – und wandert dummerweise für ein völlig anderes Verbrechen in den Knast. Jahre später stößt der Junge Peter Saubers auf den »Schatz« und unterstützt mit dem Geld bis auf den letzten Cent seine Not leidende Familie. Nach 35 Jahren Haft wird Bellamy entlassen. Er kommt Peter, der nun die Notizbücher zu Geld machen will, auf die Spur und macht Jagd auf ihn. Kann Bill Hodges, den wir als Detective a. D. aus Mr. Mercedes kennen, den Wahnsinnigen stoppen?

Eindringlich und voll abgründiger Spannung gelesen von David Nathan.

(3 mp3-CDs, Laufzeit: 14h 07)


Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: Finders Keepers (Scribner)
Originalverlag: Heyne
Hörbuch MP3-CD, 3 CDs, Laufzeit: ca. 14h 54 min
ISBN: 978-3-8371-3153-6
Erschienen am  08. September 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

sehr gelungene Fortsetzung

Von: Der Büchernarr (Frank)

12.06.2018

Auch wenn dies der zweite Teil der Bill Hodges Trilogie ist, lässt sich der Protagonist recht viel Zeit, bis er die Bühne betritt. Stephen King erzählt in »Finderlohn« zuerst recht ausführlich die Vorgeschichte samt Hauptplot. Und das wie im ersten Teil der Trilogie wieder sehr gut. Immer noch kein Horror Es ist tatsächlich recht befremdlich, dass dieses Buch schlecht bewertet wird, weil es kein Horrorbuch ist. Nur weil auf dem Cover Blut zu sehen ist und der Autor Stephen King heißt, muss das Buch ja nicht gleich dem Horrorgenre entspringen. Nun hat King schon sehr oft bewiesen, dass er auch in anderen Genres heimisch ist. Dieser Thriller gehört sicherlich dazu und kann tatsächlich an die Qualität des ersten Teils »Mr. Mercedes« anknüpfen. Dabei wird die Geschichte vollkommen anders erzählt und aufgezogen. Die Protagonisten sind in »Mr. Mercedes« vorgestellt worden, so dass dieses Buch sich voll und ganz auf den Hauptplot konzentriert. Die Ereignisse des ersten Teils bilden dabei zwar im gewissen Sinne die Grundlage für dieses Buch, der Leser muss diesen aber nicht zwingend kennen, um sich hier zurecht zu finden. Allerdings empfehle ich dennoch zuerst den ersten Teil der Trilogie zu lesen. Thrill oder Krimi Die Geschichte wird zwar nicht rasant und in einem hohen Tempo erzählt, dafür aber nicht minder spannend. Meiner Meinung nach steigert sich King mit dem zweiten Teil sogar im Vergleich zum ersten, was die Erzählweise und das Spinnen der Handlungsfäden betrifft. Damit driftet das Buch zwischen den Genregrenzen Thriller und Krimi und lässt sich nicht wirklich irgendwo eindeutig zuordnen. Unterhaltsam ist das Buch dennoch, was vor allem daran liegt, dass der Fokus auf den neuen Protagonisten gelegt wird und die bekannten Charaktere zu Nebenfiguren werden. Ein interessanter Schachzug, der hier sehr gut funktioniert. Sprecher Stephen King und David Nathan werden bei den Hörbüchern mittlerweile direkt hintereinander ausgesprochen. Und davon profitiert der Hörer. In gleichbleibender und gewohnter Qualität mit hohem Wiedererkennungswert schafft es Nathan diesen Roman einzusprechen. Fazit Stephen King wendet im zweiten Teil der Hodges Trilogie einige Kniffe und Tricks an, die erstaunlich gut funktionieren und ihn sogar in meinen Augen besser als den ersten Teil werden lassen. Es wird quasi eine vollkommen neue Story erzählt, die sich in das Hauptgefüge der Trilogie einbettet. Geeignet ist das Buch somit für alle Freunde von Krimis und Thrillern sowie solchen, die Schreibstil Stephen Kings angetan sind.

Lesen Sie weiter

Einfach spannend

Von: Hanna

21.03.2016

Kurz zum Inhalt Der berühmte Autor John Rothstein wird tot auf seiner Farm aufgefunden. Sein Mörder Morris, der sein größter Fan ist, ihn aber auch bis aufs Blut hasst, sitzt wegen Vergewaltigung lebenslänglich im Gefängnis. Was keiner weiß: Er hat nicht nur Rothstein umgebracht, sondern ihm auch noch seine Notizbücher gestohlen, in denen er unveröffentlichte Romane geschrieben hat, die Morris unbedingt lesen wollte. Doch dieser landet bevor er sie lesen kann im Gefängnis. 30 Jahre später entdeckt Peter sie zusammen mit 20 000 Dollar vergraben in einem Koffer. Durch glückliche Umstände wird Morris freigelassen und das einzige was er möchte sind die Notizbücher. Als er jedoch nur einen leeren Koffer entdeckt, beginnt eine blutige Verfolgungsjagd. Meine Meinung Ich sage nur wow! Die Geschichte wird sehr spannend erzählt. Dadurch, dass sämtliche Perspektiven gezeigt werden z.B. die von Rothstein, Morris, Peter und Hodges, kann man alle Handlungen sehr gut verstehen und nachvollziehen. Außerdem fand ich die Charaktere sehr glaubwürdig geschrieben und was ich sehr wichtig finde: Jede böse Person hat auch seine guten Seiten und so konnte ich sogar kurzfristig mit Morris, dem Antihelden mitleiden. Was typisch Stephen King ist und auch in diesem Hörbuch passiert ist, dass man manche Charaktere etwas näher kennenlernt und sie im nächsten Augenblick sterben. Wenn man mit solcher Grausamkeit kein Problem hat, dann kann man die Spannung, die dieses Hörbuch bietet richtig genießen. Besonders zum Ende hin hatte ich ganz schlimm dieses " oh nein, bitte tu das nicht "-Gefühl, welches mich quasi bis zum Ende auch nicht mehr losgelassen hat. Trotzdem fand ich Stephen King viel gnädiger als in seinen früheren Romanen, denn ich finde, dass die Familie Saubers schon recht gut aus der Geschichte gekommen ist. Dieses Hörbuch war außerdem so aufgebaut, dass Peter und Morris in gleichen Verhältnissen aufgewachsen sind und auch die gleichen Gefühle für die Romane von Rothstein empfanden. Dass beide im gleichen Haus gewohnt haben, im gleichen Jugendzentrum gespielt haben und dieses beide als Geheimversteck gewählt haben, ist super gruselig, aber ich fand es trotzdem gut und vor allem rund. Was mir vorher eigentlich nicht klar war ist, dass "Finderlohn" ein Teil einer Reihe ist und somit habe ich den ersten Teil einfach übersprungen. Ups! Aber das war ziemlich egal, da ich trotzdem alles verstanden habe und "Finderlohn" nicht wirklich auf das erste Buch aufbaut. Der Sprecher ist einfach klasse. Er hat genau die Stephen-King- Atmosphäre rüberbringen können. Ich bin sehr begeistert von diesem Hörbuch und bin auch traurig, dass ich es bereits fertig gehört habe. Wer gerne Stephen King liest oder hört, der wird von diesem Hörbuch nicht enttäuscht werden!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zur AUTORENSEITE

David Nathan

David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp u. a., ist einer der gefragtesten Hörbuchsprecher. Mit seiner prägnanten, dunklen Stimme steht er für die Romane von Stephen King – wie zuletzt bei Doctor Sleep, Mr. Mercedes und Revival.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher des Autors