Muttergefühle. Gesamtausgabe.

(4)
Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwischen Glück und Frust: das ehrlichste Buch über alles, was Mütter fühlen

Es ist riskant, eine perfekte Mutter sein zu wollen; noch riskanter ist allerdings der Versuch, keine perfekte Mutter zu sein – und dies auch noch zuzugeben. Rike Drust liebt ihren kleinen Sohn und ist doch manchmal erleichtert, wenn er weg ist. Sie kennt überwältigende Glücksgefühle, wenn er sie anlächelt, und sie kennt Langeweile, Einsamkeit und Verbitterung, wenn alle anderen zur Arbeit gehen, toll aussehen, frei über ihre Zeit verfügen. Muttergefühle sind so. Widersprüchlich, zu groß und zu vielfältig für jede Schublade, zu persönlich und elementar, um be- oder verurteilt zu werden. Doch zum Muttersein hat fast jeder etwas zu sagen, über die Köpfe der Mütter hinweg, die sich oft nicht trauen, offen über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie den Hochglanzbildern nicht entsprechen. Rike Drust will mit ihrer »Gefühls-Gesamtausgabe« Frauen Mut machen, zu allen Aspekten des Mutterseins zu stehen und sich gegen Belehrungen oder Anfeindungen zu verwahren.

"Lustig und selbstironisch, die jungen Mütter werden sich wiederfinden."

Der Stern, Kester Schlenz (03. November 2011)

ORIGINALAUSGABE
Paperback, Klappenbroschur, 224 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
ISBN: 978-3-570-10097-4
Erschienen am  19. September 2011
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Das einzige Buch, das jede Mutter am Anfang wirklich braucht!

Von: Ruth aus Wien

14.11.2018

Dieses Buch hat mir den Einstieg ins Mamasein so sehr erleichtert! Ich finde, jede Mama sollte es nach der Geburt sofort in die Hand bekommen!

Lesen Sie weiter

Rezension: Muttergefühle. Gesamtausgabe

Von: Vereinbarkeitsblog

25.08.2015

Rike Drust beschreibt in ihrem Buch „Muttergefühle. Gesamtausgabe“ ungeschminkt , was es für sie bedeutet, Mutter zu sein. Dabei geht es um das überschäumende Glück genauso wie um Schuldgefühle und Neid auf den Partner. Damit ist ihr eine spannende Lektüre gelungen, der uns einen umfassenden Einblick in das Leben vieler Mütter gibt. Gesamtausgabe? Das Buch ist sehr persönlich gehalten und das ist auch gut so. Denn meiner Meinung nach ist der Titel eher irreführend. Denn es handelt sich hierbei vielleicht um die Gesamtausgabe der Muttergefühle der Autorin (was ich aber auch bezweifle, denn seit ich Mutter bin, haben sich immer wieder neue Gefühle eingestellt). Aber es ist mit Sicherheit keine Gesamtausgabe aller Muttergefühle. Denn die sind genauso verschieden wie jede Mutter und jedes Kind. Und sie verändern sich mit jedem Kind und mit jeder Altersstufe. Mir gefällt die Ehrlichkeit, mit der Rike Drust ihre Gefühle und Erfahrungen beschreibt. Dabei schreibt sie am Ende jeden Kapitels auf, was ihr in der jeweiligen Situation hilft und welche Strategien sie verfolgt, um damit umzugehen. Mir gefällt aber auch die offene Haltung der Autorin anderen Müttern gegenüber. Denn sie wendet sich konsequent gegen mütterliche Grabenkämpfe und vertritt die Haltung, dass jede Mutter ihren eingenen Weg finden muss. Mir gefällt vor allem die konsequent feministische Grundhaltung, die den Vater ebenfalls in den Blick und die Pflicht nimmt und auch ganz klar Position zu den immer noch herrschenden Schwierigkeiten bezieht, die Vereinbarkeit kompliziert machen. Natürlich hat sich bei der Lektüre auch Widerspruch bei mir geregt, denn es gibt einige Themen, die ich anders sehe, als die Autorin. Hier unterscheiden sich unsere Muttergefühle voneinander. Aber das ist ok, denn Muttergefühle sind ja wie gesagt individuell. Mir jedenfalls hat das Buch gut gefallen und ich habe es gerne gelesen (übrigens meist, während ich meinen kleinen Sohn in den Schlaf begleitet habe). Daher kann ich es nur empfehlen. Rike Drust: Muttergefühle. Gesamtausgabe, München 2011

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Nach Studium und Ausbildung an der Texterschmiede Hamburg arbeitete Rike Drust als erfolgreiche Texterin für Agenturen; sie textete für Marken wie Volkswagen, DHL oder Mini und wurde in New York, Cannes und Montreux ausgezeichnet. Heute verdient sie

von 9 - 14 Uhr als freie Texterin ihr Geld und hat sich mit ihrem Weblog "infemme unterstellt" einen guten Ruf erschrieben.

Von 14 - 9 Uhr erzieht sie ihre beiden Kinder und ist eine ganz normale Mutter, vielleicht etwas ehrlicher als andere. Mit ihnen erlebt sie wundersame Dinge: Sie kann keine Horrorfilme mehr anschauen, dankbare Mütter fallen ihr um, wütende Mütter an den Hals, und ihre Kinder lösen von Liebe über Angst, Begeisterung und Wut jedes Gefühl aus, das es gibt.

Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Zitate

"Und so könnte Muttergefühle. Gesamtausgabe zum Standardwerk für junge Eltern werden. Für die könnte es befreiend sein, das Buch zu lesen."

Frankfurter Rundschau (19. September 2011)

"Sie entzaubert den Muttermythos, ohne die Zuneigung zu ihrem Sohn zu verraten, und macht Mut zum Unperfektsein - sehr sympathisch!"

Petra (01. November 2011)

"Frau Drust wagt echte Emotionen und beschreibt, wie ein Kind manchmal zugleich größtes Glück und größter Fehler sein kann. Sie findet für widersprüchliche Empfindungen überzeugende Worte."

Grazia (03. November 2011)

"Eine herrlich ironische Bestandsaufnahme mütterlicher Gefühlszustände."

Emma (01. Januar 2012)

Weitere Bücher der Autorin