Nur wer loslässt, hat das Herz frei

Roman

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Drei Generationen. Sieben Tage. Ein großes Familiengeheimnis.

Gina Zoberski liebt es, in ihrem Food Truck köstliche Sandwiches zuzubereiten und umfangreiche To-Do-Listen zu erstellen. Eigentlich ist sie die geborene Optimistin, doch den zwei Jahre zurückliegenden Tod ihres geliebten Mannes hat sie noch nicht verwunden. Zudem vergeht kein Tag, ohne dass ihre Mutter Lorraine sie kritisiert oder ihre Tochter May sie infrage stellt.

Als Lorraine einen Schlaganfall erleidet, stolpert Gina über ein Familiengeheimnis, das vierzig Jahre lang vor ihr verborgen wurde. Schnell wird ihr klar, dass diese unangenehme Wahrheit genau das ist, was sie braucht, um loszulassen und neu anzufangen …


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Hanne Hammer
Originaltitel: The Optimist's Guide To Letting Go
Paperback , Klappenbroschur, 400 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-42354-1
Erschienen am  09. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wirklich schönes Familiendrama

Von: Jenna Klayton

20.07.2020

Das war definitiv keine Liebesgeschichte. Das war eine Familiengeschichte. Und eine sehr schöne noch dazu. 3 Frauen, aus 3 Generationen der Familie und ein Geheimnis, was nach vielen Jahren ans Licht kommt und die Beziehungen der drei ganz schön aufmischt. Es hat mir super gefallen immer abwechselnd aus den drei Perspektiven zu lesen und obwohl es alles Frauen waren, kam ich mit den Sichtwechseln sehr gut zurecht. Am besten hat mir dabei allerdings die 14-jährige May gefallen. Die Charaktere waren fast alle weiblich, doch das hat der Geschichte keinerlei Abbruch getan. Sie waren sympathisch und realistisch. Der Schreibstil war ebenfalls klasse und ich flog geradezu durch die Geschichte, wobei vor allem die Rückblicke mich sehr gerührt haben. Natürlich gab es auch kleine Liebeleien als Nebengeschichten, aber ich fand es gut, dass Sie hier nicht im Vordergrund standen, sondern die familiären Beziehungen. Ich würde das Buch wahrscheinlich eher etwas älteren Lesern empfehlen, aber es ist auch für junge und interessierte Leser geeignet. Wirklich eine rundum schöne Geschichte!

Lesen Sie weiter

lesenswerte Familiengeschichte mit HappyEnd ...

Von: I. Rapp

20.06.2020

.... leicht zu lesen, interessant sind die verschiedenen Erzählperspektiven - man kann jede Situation eben von verschiedenen Seiten betrachten. Kleiner Wermutstropfen ist die Übersetzung, die an einigen Stellen wie computerübersetzt wirkt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Amy E. Reichert hat einen Abschluss in Englischer Literatur und liebt es, Geschichten mit Happy End zu schreiben, deren Figuren man gerne zu sich nach Hause einladen würde. Amy ist glückliche Ehefrau, Mutter und Hobbyköchin und würde zu einem Glas Cider niemals Nein sagen.

Zur AUTORENSEITE