Tödliche Sonate

Ein Fall für Commissario Di Bernardo
Kriminalroman

Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wer tötete die Grande Dame der klassischen Musik?

Ein skandalöser Fall erschüttert Rom: Die mächtige und in den Kreisen der klassischen Musik gefürchtete Musikagentin Cornelia Giordano wurde brutal ermordet. Commissario Di Bernardo, erst kürzlich aus Calabrien nach Rom versetzt, muss sich in die Welt der Musikagenten, Opernhäuser und musikalischen Wunderkinder begeben und ermitteln. Es scheint, als sei die Giordano alles andere als beliebt gewesen. Und was hat die „Messias“, Antonio Stradivaris legendäre Violine, mit dem Fall zu tun?

»Ein Krimi, der Lust auf Klassik macht – und auf einen zweiten Fall«

Emotion (02. Januar 2019)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-42267-4
Erschienen am  08. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Rom, Italien

Rom-Krimi-Serie

Leserstimmen

Tödliche Sonate - Spannend, aber...

Von: Mom aus Rosdorf

17.11.2019

Der Debutroman von Natasha Korsakova ist wirklich sehr spannend. Die verschiedenen Stränge sind sinnvoll miteinander verknüpft. Ich habe dieses Buch sehr genossen, obwohl mir zuviel Commissario Brunetti darin vorkommt. Zeitweilig musste ich mir bewusst vor Augen führen, dass der Fall nicht in Venedig spielt. Sicher fällt das aber nur Menschen auf, die Donna Leon-Fans sind. Trotzdem freue ich mich auf weitere Romane dieser jungen Schriftstellerin!

Lesen Sie weiter

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!!!

Von: Peter Demuth aus Ahrweiler

30.10.2019

Ab dem Moment in dem ich die ersten Sätze gelesen hatte viel es mir von Kapitel zu Kapitel schwerer das Buch weg zu legen und die Nächte wurden immer kürzer weil es immer länger dauerte bis endlich die Nachttischlampe gelöscht wurde :-) Auch ohne "Kenner" der klassischen Musik und noch weniger ein Kenner dieser "Szene" zu sein nimmt einen Commissario Di Bernardo von Anfang mit, führt einem durch sein geliebtes Rom und man ist inmitten eines Kriminalfalls zwischen Intrigen, Familie, Musik-Agenturen und vielen spannenden Charakteren. Auch die "Besuche" beim großen Stradivari und seinen Söhnen im 17/18te Jahrhundert habe ich sehr genossen. ich will an dieser Stelle nicht zu viel erzählen aber Roman- und Krimifans werden das Buch lieben!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Natasha Korsakova, russisch-griechischer Abstammung, ist eine international konzertierende Violinsolistin. Sie war „Künstlerin des Jahres“ in Chile und Italien. Natasha Korsakova kam mit 19 Jahren nach Deutschland und hat sich sofort in die deutsche Sprache verliebt, die sie heute fließend beherrscht. Natasha Korsakova lebt im Süden der Schweiz. Immer wieder ist sie auch in Rom, dem Schauplatz ihrer Kriminalromane.

Zur AUTORENSEITE

Events

17. Jan. 2020

Lesung mit Live-Musik (Violine) mit Natasha Korsakova

Bad Kissingen | Lesungen
Natasha Korsakova
Römisches Finale

09. März 2020

Lesung mit Live-Musik (Geige) mit Natasha Korsakova

20:00 Uhr | Lübbecke | Lesungen
Natasha Korsakova
Römisches Finale

15. März 2020

Lesung mit Live-Musik (Geige) mit Natasha Korsakova

11:00 Uhr | Marburg | Lesungen
Natasha Korsakova
Römisches Finale

18. März 2020

Lesung mit Live-Musik (Geige) mit Natasha Korsakova im Rahmen der Stuttgarter Kriminächte

20:00 Uhr | Stuttgart | Lesungen
Natasha Korsakova
Römisches Finale

Pressestimmen

»Mysteriös!«

Meins (28. November 2018)

»Die Autorin erzählt die Geschichte auf zwei Zeitebenen. Das ergibt einen schönen Mix aus historischem Roman und Kriminalroman mit viel Liebe fürs Detail.«

»Eine bekannte Konzertgeigerin gibt ihr Debüt als Romanautorin: Heraus kommt dabei ein Krimi der besonderen Art.«

Passauer Neue Presse (10. November 2018)

»In jedem Moment merkt man, dass sie weiß, wovon sie spricht, wenn es um Instrumentenbau, Komponisten, das Musikbusiness und den internationalen Konzertbetrieb geht. «

Weitere Bücher der Autorin