Deathline - Ewig wir

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Kann die Liebe das Schicksal besiegen?

Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Yowama Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray ...

»Die ganze Geschichte ist in sich schlüssig und voller Überraschungen. Ein Buch mit mehreren spannenden Höhepunkten. Das lesen wird dadurch sehr kurzweilig. Eine interessante Buchreihe.«

Forum Lesen Nord des BLLV - Mittelfranken (12. März 2019)

Originaltitel: Deathline - Ewig wir
Originalverlag: cbj HC
Taschenbuch, Broschur, 400 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-570-31262-9
Erschienen am  11. März 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Deathline-Reihe

Leserstimmen

Gelungene Dilogie voller Mysterie und Romance

Von: Myrcella

24.04.2019

Meine persönliche Meinung Das Cover: Da bin ich echt ausnahmsweise mal richtig froh, dass ich bei dieser Buchreihe auf die Taschenbuchausgabe gewartet habe, da ich sie viel hübscher finde, als das Hardcover. Alleine schon die Zusammensetzung von pink und schwarz, sticht einem direkt ins Auge. Im Fokus ist ein wunderschöner Schmetterling zu sehen, der für den Betrachter ständig in Bewegung zu sein scheint. Die Handlung: An erster Stelle gilt hier wieder mein Dank dem cbt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, welches aber meine Meinung nicht beeinflusst hat. Für mich war ja Band 1 “Ewig dein“, den ich unmittelbar zuvor gelesen hatte, schon ein echtes Highlight. Diesen sollte man auch vorher unbedingt gelesen haben. Vorsicht, Spoiler zu Teil 1: vom Ende von “Ewig dein“ war ich immer noch total fertig. Bis zur letzten Seite hatte ich gehofft, dass Ray nicht über die Deathline gehen wird, dass es eine andere Lösung gibt und er für immer bei Josie bleiben kann. Die beiden für immer zusammen, hach ja, das wäre ein traumhaftes Ende gewesen, was beiden leider nicht vergönnt war. Nun lag ja zum Glück schon direkt Teil 2 parat. Jedoch litt ich schon ab dem ersten Kapitel mit Josie mit, die ja ihre große Liebe nun verloren hatte. Hier fand ich es sehr positiv, dass die Autorin eine kurze Rückblende gewährte, die Teil 1 nochmal kurz zusammen fasste. Das erleichtert für diejenigen den Einstieg ungemein, bei denen es etwas länger zurückliegt, als sie Teil 1 gelesen hatte. Zugleich wartet die Story mit spannenden Ereignissen auf. Die mysteriösen Vorfälle in dem beschaulichen kleinen Städtchen häufen sich. Auch lernen wir hier gleich zwei neue Charaktere kenne, Serena und Tim, wobei ich bei letzterem nicht gleich wusste, was ich von ihm halten soll. Man merkt direkt, dass er etwas im Schilde führt, nur kann man nicht genau benennen, welche Absichten er hegt. In Teil 1 hatte mich die Autorin ja auch lange Zeit auf's Glatteis geführt, was die Nebenfiguren anbelangt. Im Fokus steht natürlich weiterhin die Liebe zwischen Josie und Ray. Gibt es einen Weg für die beiden, doch zusammen zu sein? Das Wiedersehen mit Josies Freunden und ihrem Bruder Patrick war für mich, als würde ich alte Freunde wieder treffen, einfach total schön und so vertraut. Auch das Leben auf der Ranch wurde wieder sehr bildlich beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und im Jugendstil. Sie versteht es, an den richtigen Stellen Romantik sowie auch Spannung aufkommen zu lassen ohne das es zu übertrieben wirkt. Mit dem Ende war ich auch zufrieden und konnte das Buch beruhigt zuklappen. Fazit: Für mich ist diese Dilogie eine sehr schöne Jugendromanze mit ganz viel Mystery und Spannung. Da vergebe ich sehr gerne 5 von 5 möglichen Büchersternchen und gebe ganz klar eine Leseempfehlung.

Lesen Sie weiter

Eine Mystische Fortsetzung mit vielen Gefühlen

Von: Lina

22.04.2019

Rezension Deathline – Ewig wir ist die Fortsetzung zu Deathline Ewig dein. Die Geschichte setzt wenige Wochen nach dem ersten Band an und es ist daher wichtig, den ersten Teil kurz oder direkt vorher noch einmal zu lesen. Das Cover ist schlich gehalten. Es ist in einem glänzenden Schwarz gehalten und in der Mitte sieht man einen Schmetterling, der blau/rosa Flügel besitzt, welche leicht durchsichtig sind. Ich finde das Cover wirklich schön, trotz dieser Schlichtheit. Es gibt hier 4/5 Sterne. Achtung Spoiler! Die Handlung setzt direkt nach dem Ende des ersten Bandes an. Ray ist über die Deathline gegangen. Josie konnte sich anfangs damit noch abfinden, da sie ihn noch immer spüren konnte. Allerdings verändert sich dies schlagartig. Sie verliert den Kontakt zu Ray, hört ihn nicht mehr und kann ihn auch nicht mehr spüren. Zudem haben die seltsamen Ereignisse in Angles Keep nicht aufgehört und es verschwinden noch immer Yowama. Josie ist am verzweifeln, denn ausgerechnet sie soll das Bindeglied zwischen den Welten sein. Und dann gibt es da noch den mysteriösen Dassler, einen FBI Agenten. Etwas Schade fand ich, dass die Story im groben aufgebaut war wie Teil eins. Jemand dem man vertraut, ist der Feind. Den, den man für den Feind hält, ist es gar nicht. Josie wird beinahe umgebracht und Ray, naja Ray macht eigentlich gar nichts. Allerdings gab es auch hier die ein oder andere Wendung, die ich nicht kommen sah und der Geschichte einen schönen Schwung gab. Wer Band eins kennt, wird allerdings nicht mehr so viel Neues entdecken und doch fand ich die Geschichte angenehm zu lesen. Zudem fand ich die Charaktere ganz sympathisch und konnte mich gut in Josies Gefühlswelt hineinversetzten. Alles in allem handelt es sich um einen Abschluss, der in Ordnung ist. Daher gib es 3,5/5 Sterne. Der Schreibstil ist solide. Er ist schön bildlich und flüssig. Die Sätze ließen sich angenehm lesen und man hat gut in die Geschichte hineingefunden. Daher gibt es 4/5 Sternen. Fazit: Es handelt sich um einen soliden Abschluss der Reihe, der allerdings nicht unbedingt grundlegend neue Aspekte preisgibt. Beide Teile haben mir gut gefallen. Sodass Deathline – Ewig wir insgesamt 4/5 Sterne bekommt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Janet Clark wollte schon als Kind nur eins: Romane schreiben! Wenn’s geht: spannend! Doch zwischen ihr und dem ersehnten Berufsziel sollten noch etliche Jahre, Länder und Berufe liegen, bis Janet Clark ihr erstes Manuskript einreichte. Dann allerdings stellte sich der Erfolg nahezu postwendend ein. Mittlerweile fiebert eine große Fangemeinde ihrer nächsten Veröffentlichung entgegen. Nachdem sie sich zunächst dem Thriller-Genre zugewandt hatte, spielt sie nun bei ihrem Jugendbuchprojekt »Deathline« ihre Stärken, was Spannung und Atmosphäre angeht, voll aus und wendet sich der Geschichte einer großen, alle Widerstände überwindenden Liebe zu.

Zur AUTORENSEITE

Links

Pressestimmen

»Wunderschöne Fantasie - Reihe mit Wiedererkennungswert, sympathischen Charakteren und mit spannenden unvorhersehbaren Wendungen.«

Weitere Bücher der Autorin