The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Thriller

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Fünf Jahre, unzählige Opfer und ein Serienkiller, der auch nach seinem Tod nicht ruht …

Seit fünf Jahren terrorisiert der berüchtigte Four Monkey Killer bereits die Einwohner Chicagos, als ein unvorhergesehener Verkehrsunfall den Täter zum Opfer macht. Als seine Leiche gefunden wird, ist der Polizei schnell klar, dass er noch eine letzte Nachricht übermitteln wollte. Ein letztes Opfer wartet irgendwo auf sein endgültiges Schicksal. Detective Sam Porter ist dem Serienkiller schon seit Jahren auf der Spur. Er kennt ihn besser als jeder andere und weiß, dass dieser selbst nach dem Tod noch lange nicht ruhen wird. Als er sein Tagebuch findet, taucht Porter in die perfiden Gedanken eines kranken Psychopathen ein, der sein grausames Spiel auch nach seinem Tod unbarmherzig weiterzutreiben scheint …

Die spannende Thriller-Reihe um den Four Monkey Killer bei Blanvalet:
Band 1: Geboren, um zu töten
Band 2: Das Mädchen im Eis
Band 3: Das Haus der bösen Kinder

»Düster, spannend, packend geschrieben und intelligent konstruiert. Was J. D. Barker da mit ›The Fourth Monkey‹ hingelegt hat, ist einfach nur empfehlenswert. Unbedingt lesen!«

Hamburger Morgenpost (12. Juni 2020)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Aus dem Amerikanischen von Leena Flegler
Originaltitel: The Fourth Monkey
Originalverlag: Houghton Mifflin Harcourt, New York 2017
Taschenbuch, Klappenbroschur, 576 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7341-0495-4
Erschienen am  10. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Der Four Monkey Killer ist zurück!

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Chicago, Vereinigte Staaten von Amerika

Leserstimmen

Ein wirklich packender Thriller, teilweise erschreckend durchtrieben und detailreich beschrieben

Von: Bücherwürmle

28.08.2020

Auf dieses Buch wurde ich nur aufmerksam, weil ich massenweise Werbung auf diversen Social Media dafür bekommen habe. Irgendwann bin ich dann doch schwach geworden, so gruselig heftig es klang. Was soll ich sagen, es hat sich gelohnt. Ein wirklich packender Thriller, teilweise erschreckend durchtrieben und detailreich beschrieben. Aber das ist das besondere, vor allem der Blick hinter die Kulissen.... absolute Empfehlung. Für meine Gefühle war der Thriller echt nicht ohne, vor allem die Beschreibungen von Anblicken oder Geräuschen. Ich lese allerdings auch nicht die typischen Gemetzel Geschichten für die Liebhaber absolut blutrünstiger Hardcore Erzählungen. Mittlerweile sind auch der zweite und dritte Band der Reihe auf deutsch erschienen, auch davon habe ich schon sehr positive Rückmeldung mitbekommen, ich hoffe einfach mal, dass hier nicht nur der erste Teil stark war sondern der Autor weitere gute Ideen hatte und diese ebenso gelungen in die (geschriebene) Tat umgesetzt hat. Potenzial dafür ist definitiv da!

Lesen Sie weiter

Ein echter Pageturner

Von: Manfred Fürst aus Kirchbichl

12.12.2019

Chicago in Aufruhr. Seit fünf Jahren terrorisiert THE FOUR MONKY KILLER die Stadt. Und die Polizei, im Besonderen Detective Sam Porter vom Chicagoer PD. Der Prolog beginnt genauso rasant, wie das erste Opfer zu Tode kommt. Ein Mann stirbt nach einem Zusammenstoß mit einem Bus. Sam Porter wir zu dem Unfallopfer gerufen, weil dort ein Erkennungszeichen des „Four Monkey Killer“ - 4MK - gefunden wurde, ein kleines weiß eingepacktes Schächtelchen – mit einem menschlichen Ohr. Zunächst glauben alle, es hätte den lang gesuchten 4MK erwischt. Es wird doch dem gewieften Thrillerexperten nicht entgangen sein, dass es noch zwei weitere 4MK-Thriller gibt und man schwer auf den 4MK-Killer gleich zu Beginn des ersten Bandes „verzichten“ kann. Der Konnex vom 4MK zu den vier Affen lässt mehrere Interpretationen zu: Es gibt positive und negative. Gemäß dem „Tagebuch“ des 4MK hieße es „nichts Böses sehe, hören und sagen“. Der vierte Affe hält sich die Hände vor den Unterleib und das bedeutet etwa „nichts Böses tun“ oder auch „habe keinen Sex“. „GEBOREN, UM ZU TÖTEN“ von j. D. Barker heißt im Original „THE FOURTH MONKEY“. Gemäß diesen Affendarstellungen schickt der 4MK seiner „Zielperson“, die er bestrafen/vernichten will Ohren, Augen und Zunge von Frauen, die der Zielperson sehr nahestehen. Jedes einzelne seiner früheren Opfer war verschleppt worden, um Rache für die ungesetzlichen Handlungen eines Angehörigen zu üben. Diesmal wird Emory, verheimlichte Tochter von Talbot, einem Immobilienmoguls entführt und ihr Ohr ist es, das die Polizei beim „Busopfer“ findet. Bei der vierten Affendarstellung ist das Opfer bereits tot und hält eine Nachricht oder Hinweis in der Hand. In der englischen Originalversion heißt es „see no evil, hear no evil, speak no evil, do no evil”. Bei besagtem Tagebuch, das beim „Busopfer“ gefunden wurde handelt es sich um das Tagebuch des 4MK-Killers. Dort beschreibt er seine Zeit als Teenager mit „Vater“ und „Mutter“ und einem Nachbarehepaar und bereits damals wird schnell klar, dass dieser Junge ein Psychopath war. „Für jemanden mit Angststörungen ist Serienmord aber ein merkwürdiges Hobby“ (Zitat aus „Geboren, um zu töten“). Das Tagebuch nimmt einen wesentlichen Teil des Thrillers ein und ist im Grunde wie ein eigener Thriller - Machenschaften des Talbotkonzern mit korruptem Buchhalter, der einige Millionen „beiseiteschafft“ - konzipiert. „Mutter“, die Nachbarin und ein Blonder fliehen aus dem Haus, lassen den Jungen alleine zurück und dieser fackelt das Haus ab. Ein Killer wurde geboren. Die Detectives Clair und Nash arbeiten mit Porter, ihrem Starermittler einigermaßen harmonisch zusammen. J. D. Barker verzichtet auf das „übliche“ unappetitliche Hickhack der Ermittler und das tut dem Leser sehr gut. Die Dialoge sind schlagfertig, manchmal witzig, ironisch, aber nie verletzend. Auf diesen knapp 550 Seiten gibt es manch überraschende Wendung und die unorthodoxen Ermittlungsaktivitäten von Porter enden mit thrillendem Showdown. Die deutsche Übersetzung ist perfekt und fördert den Lesefluss. Die amerikanische Presse überschlug sich mit positiven Kritiken, denen ich mich vorbehaltlos anschließe. Ein echter Pageturner.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

J.D. Barker hat bereits einen preisgekrönten Roman veröffentlicht, für den er hochgelobt wurde. »The Fourth Monkey: Geboren, um zu töten« ist sein erster Thriller und der Beginn einer Serie um Detective Sam Porter. Barker lebt in Englewood, Florida, und in Pittsburgh, Pennsylvania.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Links

Pressestimmen

»Grausig überraschend!«

HÖRZU

»Hochspannung für Leser, die starke Nerven haben!«

IN Leute Lifestyle Leben

»Erstklassiges Thrillerdebüt! Der geniale Autor verlangt dem Leser mehr als gute Nerven ab.«

Frankfurter StadtKurier

»'The Fourth Monkey' ist nur etwas für starke Nerven. Ein hoch spannender Thriller mit Charaktertypen, aber auch extrem hart und sehr blutig.«

Neue Rundschau

»Ein talentierter Autor mit wunderbar hinterhältigen Ideen.«

Jeffery Deaver

»Barker weiß, wie man eine furchterregende Atmosphäre kreiert. Mit jeder Seite werden sich seine Leser ein bisschen mehr ängstigen.«

Library Journal

»Grandios konstruiert und spannend von Anfang bis Ende.«

Daily Mail

»Das Buch ist so elektrisierend wie der Biss einer Klapperschlange. Das muss jeder lesen!«

Lovereading

»Originelle Neuerfindung des klassischen Thrillers.«

Publisher’s Weekly

Weitere Bücher des Autors