Nächstes Jahr in Havanna

Roman

Taschenbuch
10,99 [D] inkl. MwSt.
11,30 [A] | CHF 16,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Mein Herz gehört Havanna

Havanna 1958: Elisa, Tochter eines Plantagenbesitzers, verkehrt in den besseren Kreisen Havannas und weiß kaum etwas über die Lage des Landes. Bis sie einem Mann begegnet, der tief verstrickt ist in die politischen Umwälzungen, die ihre Zukunft für immer verändern werden.

Miami 2017: Marisol macht sich auf den Weg nach Kuba. Sie wird zum ersten Mal das Land kennenlernen, in das ihre Großmutter zeit ihres Lebens zurückkehren wollte und in dem sie nun beigesetzt werden soll …

»So lebensprall erzählt, dass die Seiten vor Hitze und Leidenschaft zu vibrieren scheinen.«

GRAZIA (13. Juni 2019)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Stefanie Fahrner
Originaltitel: Next Year in Havana
Originalverlag: Berkley
Taschenbuch, Klappenbroschur, 464 Seiten, 12,5 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-42278-0
Erschienen am  10. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Havanna, Kuba

Leserstimmen

Schuler Bücher AG

Von: Christine aus Chur

23.09.2019

Ein gutes Buch, empfehle ich auch immer gerne, vor allem weil man viel über die Geschichte Kubas erfährt. Diesen Teil fand ich interessant und gut geschrieben, ich fand auch die Perspektivenwechsel gut gelegt. Die Liebesgeschichte zwischen Elisa (Grossmutter) und Pablo find ich sehr spannend und mitreissend (vielleicht, weil ich nicht wissen kann wie es damals dort so war...). Die Liebesgeschichte zwischen Marisol und Luis find ich kitschig, langweilig und viel zu sehr vorhersebar (vielleicht weil ich eben im 2017 auch schon gelebt habe und ich dadurch fantasietechnisch ein bisschen eingeschränkt bin ;)) Aaaaber ich werde wohl trotzdem Teil 2 auch noch lesen!

Lesen Sie weiter

Nächstes Jahr in Havanna

Von: Anonym

17.09.2019

Das Cover des Buches hat mich sehr angesprochen. Die ersten Seiten des Buches waren schnell gelesen, bis es für mich zu langatmig wurde. Ich musste mich dann teilweise überwinden weiterzulesen. Es fehlte für meine Verhälnisse teils Spannung, aber auch das gewisse etwas, um mich zu fesseln, besser reinversetzen zu können und mitzufiebern. Gegen Ende des Buches wird es dann noch ein wenig emotional, was mich dann doch wieder etwas positiver stimmte. Leider hatte mein Exemplar einige Druckfehler, das ich manche Wörter kaum lesen konnte, aber da seh ich mal drüber hinweg, hat mit der Geschichte ja nichts zu tun. Mein Gesamtfazit: Würde es nicht nochmal lesen, aber ich würde auch niemandem von diesem Buch abraten. Jeder hat seinen Geschmack und sollte sich daher eine eigene Meinung bilden.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Chanel Cleeton

Chanel Cleetons Familie stammt ursprünglich aus Kuba. Sie selbst wuchs in Florida auf, bevor sie für das Studium der Internationalen Beziehungen nach England ging. An der Londoner School of Economics & Political Science machte sie schließlich ihren Masterabschluss in Internationaler Politik.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Die Familiengeschichte von der amerikanischen Schriftstellerin Chanel Cleeton erzählt farbenprächtig und mitreißend von den Widersprüchen in Kuba.«

Freundin (24. Juli 2019)

»Spannend und sehr bewegend.«

Für Sie (01. Juli 2019)

»Eine Hommage an Havanna.«

emotion (15. Juli 2019)

»Eine mitreißende Liebesgeschichte über zwei Generationen hinweg.«

schöner Monat (28. Juni 2019)

»Ein wunderschöner Roman über die Erfahrungen von Auswanderern und Rückkehrern.«

Top Magazin Frankfurt (22. Juni 2019)

Weitere Bücher der Autorin