VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Plötzlich Fee 2 Band 2
Roman

Plötzlich Fee (2)

Ab 14 Jahren

Kundenrezensionen (22)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31445-0

Erschienen: 15.06.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin, steht sie zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs sieht sie das Unheil heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten schwinden mit jedem Tag, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen …

DIE ROMANE VON JULIE KAGAWA IM ÜBERBLICK

Plötzlich Fee

Die Romane von Julie Kagawas fünfteiliger Fantasy-Reihe "Plötzlich Fee" im Überblick:

Plötzlich Prinz

Unsterblich

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Julie Kagawa (Autorin)

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

ERSTMALS IM TASCHENBUCH

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: The Iron Daughter, The Iron Fey Book 2
Originalverlag: Heyne fliegt HC

Taschenbuch, Broschur, 512 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-453-31445-0

€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 12,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne fliegt

Erschienen: 15.06.2015

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Plötzlich Fee Band 2

Von: Denise Otten Datum: 05.09.2016

kitsunebooks.de

Inhalt:

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat.



Meinung:

Dies ist der zweite Band der Plötzlich Fee-Reihe. Um diesen Band verstehen zu können, sollte man auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben, da es nahtlos weiter geht. Für mich persönlich war das eine gelungener Start in das Buch, da ich ellenlange Wiederholungen für Neueinsteiger bei Fortsetzungen immer sehr störend finde.

In diesem Band geht es um die Suche nach dem Jahreszeitenzepter. Wir lernen hier die bekannten Charaktere aus Band 1 besser kennen und – leider – bis auf Meghan gewinnen sie fast alle mehr Tiefe. Mit gefällt, dass die Autorin hier zu vermitteln mag, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt (Eisenpferd).

Es passiert wieder wahnsinnig viel, aber im Gegensatz zum ersten Teil wirkt es mehr geordneter und strukturierter. Die Verwebung von Sagen und Fantasy ist ihr auch in diesem Buch wieder sehr gelungen. Man fühlt sich an Alice im Wunderland erinnert, ohne dass es abgekupfert wirkt.



Meine Kritikpunkte:

Ich hatte gehofft, dass Meghan sich mehr entwickelt und ihre Rolle als Tochter des Oberon ernster nimmt. Leider ist bis jetzt keine Entwicklung zu spüren. Sie wirkt oft leider sehr naiv; besonders in Bezug auf die Geschichte mit Ash (ich möchte hier nicht zu viel veraten. Aber es kommen ja noch ein paar Bände. Ich bin guter Dinge. :)

Puck. Ich finde ihn leider total nervig. Er soll wahrscheinlich komisch wirken aber bei den Situationen in denen er auftaucht hätte ich mir ihn immer wieder gleich weggewünscht. Das eine Dreiecksbeziehung beginnen würde, war leider vorprogammiert.



Lieblingsstelle:

Ich bin ja eigentlich kein Fan von Liebesromanen (ohne Fantasy dazu gehts nich :p) und zu kitschig darf es auf keinen Fall sein, aber diese Stelle ist dann doch „hach“:

„[…]Sie sehen immer nur die äußere Hülle, nie, wer ich darunter wirlich bin. Du schon. […] Du hast gesehen wer ich wirklich bin und trotzdem bist du noch hier. […] Du bist hier und das ist der einzige Tanz, den ich tanzen will.“

*schmelz*



Fazit:

4 von 5 Sterne

Eine Liebesgeschichte von Ash und Meghan und das liebe Abenteuer

Von: Bettina Bellmann Datum: 26.07.2016

follow-you-and-your-dreams.blogspot.de

✮ Inhalt


Der zweite Band der Feen-Saga: Willkommen im eisigen Reich der Winterkönigin

So richtig hat Meghan noch nie irgendwo dazugehört: Halb Mensch, halb Feenprinzessin steht sie immer zwischen den Welten. Während sich im Feenland Nimmernie ein Krieg zwischen Oberons Sommerhof und dem Reich der Winterkönigin Mab anbahnt, spitzt sich Meghans Lage zu: Als Gefangene des Winterreichs in all seinem eiskalten, trügerischen Glanz sieht sie das Unheil in seinem ganzen Ausmaß heraufziehen, kann aber nichts unternehmen. Ihre magischen Fähigkeiten scheinen mit jedem Tag zu schwinden, und niemand glaubt ihr, dass die gefährlichen Eisernen Feen, Geschöpfe von unglaublicher Macht, längst darauf lauern, Nimmernie zu unterjochen. Denn keiner hat die dunklen Feen, die selbst Mabs Grausamkeit in den Schatten stellen, je gesehen. Nur Meghan – und Ash, der Winterprinz, dem Meghan ihr Herz schenkte und der sie verlassen hat …


Quelle: Heyne



✮ Meinung

Nachdem ich den ersten Band Plötzlich Fee - Sommernacht mehr als verschlungen habe, stand für mich fest, dass es auch beim zweiten Band so sein muss und dem war auch so. Die Protagonistin Meghan Chase, die Gefühle für den Winterprinzen Ash, einer der Söhne von Königin Mab, hegte, hatte ihr Versprechen ohne Widerspruch in den Winterhof zu kehren standgehalten und war der Ansicht, dass somit alles hinter ihr liegen würde, was sie im vorherigen Band bereits erlebte. Dem war leider aber nicht so, denn es folgten viel viel schlimmere Dinge. Man merkte, dass sie nicht willkommen war, denn es wurden Beschuldigungen gemacht bezüglich der Ermordung des Winterprinzen Sage, der im eigenen Land ums Leben kam und die Sommerfeen - sprich König Oberon dafür gesorgt haben soll. In der Handlung selber geht es wieder wie im Band zuvor sehr abenteuerlich und spannend zu. Auch Grimalkin und Robin Goodfellow kommen nicht zu kurz.
Wird die Liebe zwischen Meghan und Ash eine Chance haben?



✮Fazit

Die Autorin Julie Kagawa hat auch mit diesem zweiten Band einen riesen Hype ins Leben gerufen und sowohl der Schreibstil als auch die Lesbarkeit war wieder grandios. Man war sofort in der Geschichte drin und man erlebte wieder eine Achterbahn der Gefühle - von Spannung, Angst über Mitgefühl und Sorgen war alles dabei. Riesen Lob an die Autorin. Freue mich auf Band 3 - Plötzlich Fee - Herbstnacht.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin