Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Roman

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.


Aus dem Englischen von Michael Pfingstl
Originaltitel: The Summoner
Originalverlag: Feiwel & Friends
eBook epub (epub), 16 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-641-15373-1
Erschienen am  31. Oktober 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Dämonenakademie-Serie

Leserstimmen

Spannender Auftakt einer Trilogie

Von: Lea

02.12.2018

(unkorrigierte Version) Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens. (Amazon) _____ Zuerst muss ich gestehen, dass ich das Buch nur durch Anna von Fuchsias Weltenecho gelesen habe. Sie hat so viel Positives über das Buch erzählt, dass ich neugierig wurde. Das Buch habe ich durch einen glücklichen zufallen als Rezensionsexemplar bekommen. Ich habe es mir auf der Couch bequem gemacht und mit den ersten Seiten begonnen und war erschrocken darüber, wie schnell es sich lesen lässt. Am Abend hatte ich es durchgelesen und wollte am liebsten gleich mit Band 2 starten, leider hatte ich diesen nicht hier. Ich musste also warten, bis Band 2 bei mir eintraf. Im Buch „Der Erwählte“ lernen wir Fletcher, einen Waisenjungen der von dem Hufschmied wie sein eigenes Fleisch und Blut aufgezogen wird, kennen. In dem Dorf in dem Fletcher lebt und als Hufschmied Lehrling arbeitet trifft er auf einen Reiter Namens Rotter. Bei den beiden entwickelt sich eine seltsame Art der Freundschaft. Als Rotter das Dorf wieder verlässt, hinterlässt er Fletcher ein Buch – Das Buch des Dämonenbändigers. Fletcher hatte schon immer Interesse an dem Buch und seine Freude war daher sehr groß, als Rotter ihm das Buch hinterlassen hatte. Was Fletcher nicht wusste: In ihm steckt mehr als nur ein Lehrling. Er schlechte sich am Abend aus dem Dorf in Richtung Friedhof und wollte dort das Buch lesen, als plötzlich vor ihm ein Wesen auftauchte, dass aussah wie ein Salamander und Fletcher von da an auf Schritt und Tritt begleitet. Fletcher passieren aber nicht nur positive Dinge. Didric, der Sohn des Burgermeisters lauert Fletcher auf dem Friedhof mit seinen Handlangern auf. Es kommt zum Kampf und Fletcher muss fliehen, zusammen mit dem Salamander versucht er sich zu Verstecken und findet sich plötzlich in einer Schule wieder. Was dort passiert… das müsst ihr selbst nachlesen. Wie oben schon geschrieben habe ich da Buch sehr schnell durchgelesen und ich finde das die Spannung von Kapitel zu Kapitel höher wird. Selbst am Schluss ist es dem Autor gelungen, den Spannungsbogen beizubehalten und so wurde meine Neugierde auf Band 2 nur stärker. Mittlerweile kenne ich die komplette Trilogie und ich war sehr enttäuscht als es auf das Ende zu ging, denn Fletcher und Ignatius sind tolle Charaktere und auch die Welt in der sich Fletcher aufhält, gibt sehr viele Überraschungen preis. Für mich war und ist die Dämonenakademie eines meiner absoluten Lieblings – Fantasie – Trilogien.

Lesen Sie weiter

Extrem spannend!

Von: snowyy_13

05.08.2017

Mir hat das Lesen in diesem Buch so viel Spaß gemacht! Zum einen, weil ich so oft nostalgisch wurde, weil es mich an Pokemon & Digimon erinnert hatte, sowie einige Dinge auch an Harry Potter (die eingebildeten Adligen = Slytherin, die Aufenthaltsräume). Aber am meisten hat es mir Spaß gemacht es zu lesen, weil Fletcher der Hauptprotagonist war und ich so gut an ihn anknüpfen konnte. Er ist ein Outcast und das schon sein Leben lang, immer wieder versuchen Menschen ihm dieses zu erschweren, doch er gibt nie auf und findet Freunde, die es auch nie leicht hatten. Auch wenn er erst 15 ist, kommt er sehr erwachsen herüber. Aber es wird einem schnell klar, dass er früh erwachsen werden musste. In diesem Buch verfolgt man nicht nur die Geschichte, wie es Flechter auf der Dämonenakademie ergeht, sondern auch viele andere wichtige Dinge. Zu einem freundet er sich mit einem Zwerg und einer Elfe an, die schwer mit der Unterdrückung ihrer Völker zu kämpfen haben und generell von Menschen diskriminiert werden, wodurch sie Flechter am Anfang misstrauisch gegenüber treten. Doch nicht nur sie werden schikaniert, sondern auch die, die kein „blaues Blut“ besitzen. Fletcher und die anderen Bürgerlichen müssen immer und immer wieder die Zähne zusammen beißen, wenn die Adligen sie provozieren, denn ein Ausrutscher könnte den Ausschluss der Dämonenakademie bedeuten. Besonders nach dem Lesen, wünsche ich mir einen kleinen Dämon wie Flechter ihn hat. Sie sind durch Gedanken und Gefühle verbunden und es war jedes Mal schön anzusehen, wie sie wie ein Team sich durch Gefahren durchgekämpft haben und einander so fürsorglich begegnet sind. Es wird einem auch immer wieder bewusst, dass sie sich in einem Krieg befinden. Das wird ihnen auch jedes Mal klar gemacht, wenn sie den Unterrichtsstoff durchgehen und auch für das Turnier trainieren das ansteht. Der Krieg gegen die Orks besteht schon seit einer Ewigkeit und scheint immer noch kein Ende zu finden. Es ist alles so realistisch erzählt und es macht es auch nicht besser, dass das Buch mit so einem Cliffhanger geendet hatte. Die Charaktere und die Dämonen waren alle fantastisch beschrieben und besaßen ihre Tiefe. Ich konnte super an ihnen anknüpfen und mit ihn fühlen, wie es ihnen erging und was sie belastete. Es war auch sehr schön, dass am Ende des Buches die einzelnen Dämonenarten aufgelistet wurden und dort sogar Skizzen von ihnen hatte. Der Schreibstil ist super flüssig und lässt sich sehr leicht lesen. Es wurde alles detailliert und verständlich geschrieben, weshalb ich es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Auch wenn mir die Fantasy-Welt total gefällt, ist es keine, in der ich gerne Leben wollen würde, haha. Fazit: Es hat einfach alles gestimmt. Die Charaktere, Antagonisten, die Welt und die Problematik der Geschichte. Die Dämonenakademie ist eine klare Leseempfehlung und ich kann es euch nur ans Herz legen, besonders wenn ihr nichts dagegen habt, etwas nostalgisch zu werden! Es ist so spannend, dass wahrscheinlich nicht ihr die Geschichte verschlingen werdet, sondern sie euch! Tut euch den Gefallen und liest dieses Buch! Dieses Buch verdient seine 5 Sterne! Kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht! :)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Taran Matharu wurde 1990 in London geboren und entdeckte schon früh seine Leidenschaft für Geschichten. Nach seinem BWL-Studium und einem Praktikum bei Random House UK schrieb er 2013 seinen ersten Roman Die Dämonenakademie, der auf der Leserplattform Wattpatt innerhalb kürzester Zeit zum Publikumsliebling avancierte. Seither widmet sich Taran Matharu ganz dem Schreiben. Der Autor lebt und arbeitet in London.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors