VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Saving Grace. Bis dein Tod uns scheidet Psychothriller

Kundenrezensionen (36)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0263-9

NEU
Erschienen: 21.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Niemand glaubt dir. Niemand hilft dir. Du gehörst ihm …

Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar. Die dreiunddreißigjährige Grace ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Jack sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt doch niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun Jacks und Graces wunderschönes Haus? Doch wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer – wirklich immer – an ihrer Seite …

Wussten Sie, dass B. A. Paris mit vier Brüdern aufgewachsen ist und selbst fünf Töchter hat? Zum Interview

Die Autorin auf twitter.com

»Sie werden beim Lesen die ganze Zeit Puls haben! Das ist so intensiv, so pur bis zur letzten Zeile. Keine überflüssigen Dialoge. Extrem clever konstruiert, mit einer beängstigend cleveren Hauptfigur. Es gibt Stellen, da sehen Sie Hannibal Lecter aus dem Schweigen der Lämmer vor sich. So böse, so abgrundtief fies ist das. Und dann ist die Schlüsselfigur des ganzen Romans auch noch George Clooney. Kein Scherz.«

Christian Beisenherz/ WDR 2 Krimitipp (21.11.2016)

B.A. Paris (Autor)

B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt sie auch heute noch in Frankreich. »Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet« ist ihr erster Roman.

»Sie werden beim Lesen die ganze Zeit Puls haben! Das ist so intensiv, so pur bis zur letzten Zeile. Keine überflüssigen Dialoge. Extrem clever konstruiert, mit einer beängstigend cleveren Hauptfigur. Es gibt Stellen, da sehen Sie Hannibal Lecter aus dem Schweigen der Lämmer vor sich. So böse, so abgrundtief fies ist das. Und dann ist die Schlüsselfigur des ganzen Romans auch noch George Clooney. Kein Scherz.«

Christian Beisenherz/ WDR 2 Krimitipp (21.11.2016)

»Perfekt perfide. […] Der Ehe-Thriller ‘Saving Grace‘ ist der Krimi des Monats.«

PETRA (30.12.2016)

»Mit ’Saving Grace. Bis dein Tod uns scheidet‘ ist B.A. Paris ein überaus cleveres Debüt gelungen.«

Für Sie (16.01.2017)

»Ein abgründiger Psychothriller.«

TV für mich (08.12.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Wulf Bergner
Originaltitel: Behind Closed Doors
Originalverlag: Mira (UK), 2016

Taschenbuch, Klappenbroschur, 352 Seiten, 11,8 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0263-9

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

NEU
Erschienen: 21.11.2016

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Tolles Debüt

Von: Kiwihexe Datum: 17.01.2017

www.flottefeder.de

Manche Menschen sind nicht so, wie sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Eine Erfahrung, die unsere Titelheldin Grace schmerzlich am eigenen Leib erfahren muss, denn ihr vermeintlicher Traummann Jack Angel entpuppt sich als das Gegenteil von dem, was sie glaubt, in ihm zu sehen.

Das Buch ist in zwei Zeitebenen geschrieben. In der Gegenwart, wo wir Grace’s Martyrium miterleben und in der Vergangenheit, wo wir erfahren, wie Grace und Jack sich kennen und (vermeintlich) lieben lernen. Eine große (und später auch überraschende) Rolle spielt auch Grace’s behinderte Schwester Millie, die das Down-Syndrom hat. Ansonsten ist die Zahl der weiteren Personen im Buch sehr überschaubar und konzentriert sich (fast) allein auf das Grauen, das Grace durchleben muss.

Jack Angel ist wirklich abgrundtief böse (ab ungefähr der Mitte des Buches, habe ich begonnen, ihn wirklich richtig zu hassen) und hat eine perfekte Fassade geschaffen, aus der jeder Fluchtversuch für Grace unmöglich ist. Egal was sie tut, Jack war schon da und hat vorgesorgt, dass ihr niemand glaubt. Seine fein ausgeklügelte Falle, die er von langer Hand für Grace vorbereitet hat, ist zugeschnappt. Niemand würde einen gutaussehenden, eloquenten Anwalt verdächtigen, seine Ehefrau zu terrorisieren, der noch dazu misshandelte Frauen vor Gericht vertritt.

Grace’s ausweglose Situation und ihre Verzweiflung darüber lässt sich fast mit Händen greifen. Eingesperrt und ständig psychisch gedemütigt, zerbricht sie fast an ihrer Situation. Aber eben nur fast….

Fazit

Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet – hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen. Wer blutige Szenen erwartet, wird allerdings schwer enttäuscht werden. Dafür ist der psychische Horror, den Grace durchleben muss, umso plastischer geschildert. Der Spannungsaufbau ist gut und der Schreibstil ist flott. Für ein Erstlingswerk ist Saving Grace wirklich gut gelungen. Für Freunde des gepflegten Psychothrillers ohne Blutbad und Massaker ist Saving Grace – bis dein Tod uns scheidet – von B.A. Paris wirklich zu empfehlen.

Grandios !

Von: Jäckox3 Datum: 15.01.2017

books-beauty-and-creativity.blogspot.de/


Inhalt

"Ist dir klar, was du getan hast, ist dir bewusst, dass du deine Seele an mich verkauft hast? Und übrigens auch Millies Seele. Vor allem Millies." S. 103

Jack Angel (Staranwalt) und seine Frau Grace leben in einem großen Haus am Rand von Spring Eaton. Es ist das schönste und sicherste Haus in diesem Ort und hat sowohl stählernde Rolländen, als auch eine komplizierte Alarmanlage. Alles nur zum Schutz? Oder vielleicht doch eher um etwas zu verbergen? Alles scheint perfekt zu sein, manchmal trügt der Schein jedoch.


Meine Meinung

Ich habe dieses Buch in einem Zug durchgelesen und bin absolut darin versunken. Es ist einfach unglaublich spannend. Mann hofft und ist niedergeschlagen nur um dann wieder hoffen zu können.


Das Cover
Mir gefällt das Cover unglaublich gut.

Charaktere
Die Charaktere sind allesamt absolut authentisch.

Grace Angel:
Grace Angel - geborene Harrington liest gerne, kocht sehr gut und ist künstlerisch sehr begabt. Sie ist 34 Jahre alt und war vor der Hochzeit Einkäuferin bei Harrods. Nun ist sie Hausfrau. Außerdem kann sie nähen, hat einen grünen Daumen und liest sehr gerne. Sie besitzt kein Handy. Insgesamt ist sie ien sehr starker Charakter, der Millie über alles liebt und nur für sie so unglaublich stark ist.

Jack Angel:
Jack ist um die 40 Jahre alt und ein Staranwalt. Er kämpft für misshandelte Ehefrauen und hat dabei noch keinen Fall verloren. Er weiß einfach was die Leute hören wollen und sie zusätzlich auch noch unglaublich gut aus. Auf den ersten Blick ist er ein sehr charmanter, amüsanter und intelligenter Mensch. Doch was sich dahinter versteckt, ist etwas ganz ganz anderes.

Millie Harrington:
Millie ist die kleine Schwester von Grace, 17 Jahre alt und hat das Down-Syndrom. Sie lebt ihn einem Internat in North London, liebt Musik, Blumen, Pflanzen und die Farbe Gelb. Außerdem hat sie dunkles Haar. Sie ist - auch wenn sie gerade von Jack total unterschätzt wird ein total pfiffiges Mädchen. Das sehr wohl erkennt was sich hinter der Fassade abspielt.


Die Handlung
Die Handlung ist total spannend. Man hofft und leidet und hofft dann wieder. Zwischendurch ist man wütend, glaubt nicht was man da gerade liest und dann wieder traurig. Ein Wechselbad der Gefühle mit hohem Spannungsbogen.


Der Schreibstil
Der Schreibstil der Autorin emotional und total fesselnd. Man kann sich die Situation von Grace sehr gut vorstellen und hofft und leidet mit ihr.


Fazit
Grandios! Ein mega spannender Psychothriller der die LeserInnen mitfiebern lässt. Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen.



Bewertung
Absolut empfehlenswert!



Von: Doris Oberauer aus Grieskirchen Datum: 13.01.2017

Buchhandlung: Thalia.at

Ein Psychothriller bei dem ich an manchen Stellen echt Gänsehaut hatte. Jack ist Anwalt und frisch verheiratet mit Grace. Doch kurze Zeit nach der Hochzeit zeigt Jack sein wahres Gesicht… Sehr spannend mit unerwartetem Schluss. Tolles Debüt!

Von: Stefanie Stahl aus Bad Marienberg Datum: 14.06.2016

Buchhandlung: Buchhandlung Ernst Millé OHG

Ich hatte mir das eLex von „Saving Grace“ angefordert, wollte es eigentlich noch in die „Warteschleife“ legen, um mich zuerst anderen LEX zu widmen, aber schon die ersten Sätze haben mich so neugierig gemacht, dass ich diesen Thriller am Wochenende in einem Rutsch gelesen habe.

Bei der unübersichtlichen Flut an Krimi-Neuerscheinungen freue ich mich immer sehr, wenn ich auf so einen fesselnden, ungewöhnlichen, wirklich außergewöhnlich spannenden neuen Krimi und einen neuen Autorennnamen stoße.

Ich kann die Begeisterung und die Verkaufszahlen in England gut nachvollziehen, „Saving Grace“ ist ein Wahnsinns- Thriller!

Voransicht