Das Paradies meines Nachbarn

Roman

eBook epubNEU
15,99 [D] inkl. MwSt.
15,99 [A] | CHF 19,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

»Salam, hier schreibt Ali-Reza. Ich kannte ihre Mutter gut und verfüge über einen Brief, den ich Ihnen überreichen soll. Es ist wichtig. Für Sie mindestens so sehr wie für mich.«

Ali Najjar glaubt, seine Vergangenheit weit hinter sich gelassen zu haben. Er ist längst in Deutschland angekommen, als Produktdesigner erfolgreich. Der Iran, Teheran, seine Familie sind für ihn eine fremde Welt. Dann erreicht ihn die Nachricht eines Unbekannten. Und alles, woran er bislang festgehalten hat, gerät ins Wanken.

  • »Du trägst keine Schuld, und du trägst sie doch. Ich schätze, das heißt es, zu leben.«

  • Eine der aufregendsten Stimmen der deutschsprachigen Literatur.

  • Über das Fremde in uns selbst und über die Verantwortung, die wir für andere haben.

  • Vielfach preisgekrönte Autorin: zuletzt Debütpreis/Österreichischer Buchpreis.

»Wie in ihrem erfolgreichen Debüt ›Sechzehn Wörter‹ beschäftigt Ebrahimi sich auch in ihrem neuen Buch auf überzeugende und spannende Weise mit Identitätsfragen, mit dem komplizierten Leben zwischen den Kulturen.«

VOGUE (04. Februar 2020)

eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-25539-8
Erschienen am  24. Februar 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Nava Ebrahimi, 1978 in Teheran geboren, zählt zu den aufregendsten Stimmen der deutschsprachigen Literatur. Für ihren ersten Roman »Sechzehn Wörter« wurde sie mit dem Österreichischen Buchpreis, Kategorie Debüt, sowie dem Morgenstern-Preis ausgezeichnet. Nava Ebrahimi studierte Journalismus und Volkswirtschaftslehre in Köln und arbeitete als Redakteurin bei der Financial Times Deutschland sowie der Kölner Stadtrevue. Sie war Finalistin des Open Mike und Teilnehmerin an der Bayerischen Akademie des Schreibens. Nava Ebrahimi lebt mit ihrer Familie in Graz.

Zur AUTORENSEITE

Events

18. März 2020 01. Mai 2020

Online Lesezirkel, Autorin Karosh Taha liest und diskutiert Nava Ebrahimis "Das Paradies meines Nachbarn"

Lesungen
Nava Ebrahimi
Das Paradies meines Nachbarn

13. Mai 2020

Lesung im Rahmen des Literaturfests Salzburg

19:30 Uhr | Salzburg | Lesungen
Nava Ebrahimi
Das Paradies meines Nachbarn

19. Mai 2020

Lesung

19:30 Uhr | Köln | Lesungen
Nava Ebrahimi
Das Paradies meines Nachbarn

17. Juni 2020

Lesung

19:00 Uhr | Graz | Lesungen
Nava Ebrahimi
Das Paradies meines Nachbarn

Videos

Pressestimmen

»Auch in ihrem zweiten Roman zeigt Nava Ebrahimi, dass sie völlig zurecht als eine der aufregendsten Repräsentantinnen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur gehandelt wird. Die 41-Jährige schreibt klug, witzig, originell und intelligent – und sie schreibt mit existenziellem Tiefgang. «

Peter Zimmermann, Ö1 Ex Libris (29. März 2020)

»Die zwei Welten sind das große Thema der Autorin, die im Iran geboren und in Köln aufgewachsen ist (…) In ‚Sechzehn Wörter‘, ihrem preisgekrönten Erstling, hat sie ihr Thema aufgerissen, und in ihrem neuen Roman macht sie es auf elegante Weise produktiv – in zurückhaltender, treffsicherer Sprache, mit schlüssiger, spannender Handlung, geschickt aufgebaut und vor tiefem Gedankenhintergrund.«

Norbert Mappes-Niediek, Frankfurter Rundschau (06. März 2020)

»Auch in ihrem zweiten Roman zeigt die 41-Jährige, warum viele sie für eine der aufregendsten Gegenwarts-Schriftstellerinnen in deutscher Sprache halten. (…) Nava Ebrahimi ist eine begabte und hinreißend intelligente Schriftstellerin. Die gebürtige Iranerin vermag faszinierende Figuren zu erschaffen und mit einigen wenigen Strichen überzeugende Szenen zu kreieren. Sie schreibt klug, witzig, originell und mit existenziellem Tiefgang.«

Günter Kaindlstorfer, ORF Ö! (06. März 2020)

»Nava Ebrahimi – diesen Namen sollten sie sich merken. (…) ‚Das Paradies meines Nachbarn‘ ist ein bemerkenswerter Roman über die Frage nach Schuld, nach Unrecht und nach der Fragwürdigkeit moralischer Überlegenheit.«

ORF ZIB 9 (06. März 2020)

»Ein kluges Gesellschaftsporträt zur Frage nach Schuld und moralischer sowie auch zivilisatorischer Überlegenheit.«

ORF kulturMontag (09. März 2020)

»die in Graz lebende Literatin [legt] mit ‚Das Paradies meines Nachbarn‘ ihren grandiosen zweiten Roman vor.«

Kronenzeitung (06. März 2020)

»Nava Ebrahimi lässt in ihrem Buch die drei Männern einzeln und im Wechsel zu Wort kommen, gibt ihnen Raum, ihre Gedanken, Albträume und Sehnsüchte zu äußern. Dabei schafft sie es, dass man als LeserIn vollkommen in der jeweiligen Figur aufgeht.“«

BÜCHER (10. März 2020)

»Vielschichtig und toll geschrieben!«

Wienerin (27. Februar 2020)

Weitere E-Books der Autorin