VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern Roman

Der Schwarze Thron (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 3,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 4,50*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-17051-6

Erschienen: 03.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Düster und unglaublich fantasievoll: Die Fantasy-Entdeckung aus den USA!

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Wussten Sie, dass Kendare Blake ihren Haustieren Namen von bekannten Serienhelden gibt? Zum Special mit Interview, Video und Landkarte

Geplante Verfilmung der Fantasy-Reihe "Der Schwarze Thron"

»Schaurige Fantasy vom Allerfeinsten.«

Anke Gappel / Meins (14.06.2017)

Der Schwarze Thron

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Kendare Blake (Autorin)

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Sie lebt und arbeitet in Washington, liebt Tiere aller Art und ist außerdem von der griechischen Mythologie fasziniert. Anna im blutroten Kleid ist ihr Romandebüt.

»Schaurige Fantasy vom Allerfeinsten.«

Anke Gappel / Meins (14.06.2017)

»Es ist eine Geschichte – fernab von durchgekauten Fantasy-Klischees –, die den Leser in einen unwiderstehlichen Sog zieht«

Hamburger Morgenpost plan7 (01.06.2017)

»Hier stehen endlich mal klar und deutlich die weiblichen Hauptrollen im Vordergrund. Eine besondere, packende Geschichte.«

Ruhr Nachrichten (23.08.2017)

»Fantasy zum Niederknien genial, von Meisterhand geschrieben«

literaturmarkt.info (10.07.2017)

»Was für ein Pageturner!«

Christian Handel / fantasy-news.com (31.05.2017)

Aus dem Amerikanischen von Charlotte Lungstrass-Kapfer
Originaltitel: Three Dark Crowns (Book 1)
Originalverlag: Harper Teen, New York 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-17051-6

€ 3,99 [D] | CHF 4,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penhaligon

Erschienen: 03.04.2017

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Drei Königinnen, die sich töten sollen

Von: Fantworld Datum: 14.09.2017

fantworld-buch.jimdo.com

Arsinoe lebt in Woflsquell und soll Königin werden, Katherine lebt in Indridsklamm und soll Königin werden, Miranda lebt in Rothan und soll Königin werden. Sie sind Geschwister und von allen Dreien wird erwartet nach der Zeremonie, die kurz nach ihrem 16. Geburtstag stattfindet. Das besondere an ihrer Generation: Miranda st unfassbar stark und ihre beiden Zwillingsschwestern weisen die typsche Gabe, die jeder innehat fast gar nicht auf. Während Miranda die Elemente beherrscht sollte Arsinoe eigentlich eine Naturbegabte sein und Katherine eine Giftmischerin, doch ihre Gaben zeigen sich nicht, doch der Tag, an dem ihr erbitterter Kampf starten soll rückt immer näher. Und jeder der Königinnen startet zu zweifeln...

Das Buch war wundervoll. Es war perfekt geschrieben, mit den ständigen Schauplatzwechseln von der einen Königin zur anderen und man konnte der Handlung super folgen und sich in die Gefühlswelt der extrem unterschiedlichen Königinnen versetzen. Besonders beeindruckend fand ich das Ende. Die Entwicklung der Handlung war extrem und macht eine unheimliche Lust auf Band 2.
Fazit: ���������� von ����������

Es schleppt sich bis zu einem tollen Ende!

Von: The Book & the Owl Datum: 31.08.2017

https://www.instagram.com/thebookandtheowl/

In dem Buch geht es um die Drillingsschwestern Mirabella, Arsinoe und Katherine, welche alle drei eine andere Gabe und einen Anspruch auf den Thron besitzen.
.
Alle drei Königinnen wachsen an verschiedenen Orten und bei verschiedenen Familien auf – und das seit sie sechs Jahre alt sind. Sie leben an dem Ort, der ihrer Gabe entspricht. Dort sollen sie auch ihre Gabe entwickeln und reifen lassen, um ihre Schwestern (aka Rivalinnen um den Thron) nach der Mündungsfeier damit zu töten, da es so Brauch ist um rechtmäßige Königin der Insel zu werden.
.
Das erste Buch der Tetralogie (im engl. laut Goodreads) umfasst die Zeitspanne ab kurz vor bis kurz nach dem Beltanefest. (Mündigkeitszeremonie, wo alle Königinnen ihre Gabe präsentieren, anschließend jagen sie sich bis zum Tode, auf das nur noch eine von ihnen übrig bleibt.)
In dieser Zeit wird erzählt, dass nur eine von den drei Königinnen ihre Gabe zu entwickeln vermochte, die anderen seien „zu schwach“. Von Mirabella ist hier die Rede, der Ältesten. Sie scheint die einzige zu sein, die sich noch an die Zeit vor der Trennung erinnert und will ihre Schwester schützen, weil sie sie liebt. Sie würde sie niemals töten können, auch wenn sie die Macht dazu besitzt. Auf ihre Seite haben sich die Priesterinnen geschlagen, weil sie Mirabella als ihre neue Königin sehen. Diese sind mit Mirabellen Entscheidung ganz und gar nicht einverstanden und planen, dass sie Alinoe und Katherine am Beltanefest selbst umbringen. Davon bekommen die anderen Familien der Königinnen natürlich mit und bereiten sich mit einigen Intrigen und Plänen darauf vor.
Am Ende wird bekannt, dass Alinoe gar nicht die Gabe besitzt, zu der man sie erkoren hatte, sondern die eigentliche Gabe ihrer Schwester Katharine. Welche Gabe Katherine indes besitzen soll, wurde nicht geklärt oder erwähnt. Ich schätze einmal, sie besitzt die Gabe von Alinoe.
.
Gaben hin und Königinnen her. Der Roman an sich war für mich eher verwirrend und sehr schleppend geschrieben. Ich habe mich sehr oft und sehr lange tierisch gelangweilt. Hin und wieder passierte mal etwas spannendes, aber das war es auch schon.
Das einzig wirklich Interessante und Spannende war das herannahende Ende. Nicht das Ende an sich, denn dass da etwas mit der Gabenverteilung nicht stimmt, war viel zu vorhersehbar gewesen. Ich wage sogar zu behaupten, dass keine der drei Königinnen am Ende stirbt.
.
Gehen wir aber einmal etwas ins Detail.
.
Ich finde es schrecklich, dass schon wieder ein Liebesdreieck eingebaut werden musste (Joseph-Jules-Mirabella)! Irgendwie wimmeln dieses YA-Genre davon. Das wird wirklich langsam langweilig, tut mir leid.
Was auch wirklich anstrengend war, war dieser langweilige Schreibstil (kann auch nur an der Übersetzung liegen). Man versuchte das Ganze wie ein Märchen klingen zu lassen, scheiterte aber dezent und verlor deshalb in meinen Augen etwas an Spannung.
Sowohl gut als auch schlecht fand ich die Charaktere an sich. Ich konnte keinen Lieben oder Hassen. Ich habe ihre Handlungen zwar verstanden, konnte sie aber an manchen Stellen weder gut heißen noch wirklich nachvollziehen, weil sie für mich teilweise keinen Sinn ergaben. Arsinoes zweite Flucht beispielsweise. Sie hatte gewusst, dass es nicht klappen wird und hat Billy doch freie Hand gelassen, ohne sich ernsthaft zur Wehr zu setzen. Habe ich so nicht nachvollziehen können.
Grässlich fand ich den Charakter Genevieve an sich. Er war sogar teilweise so grässlich, dass er fast schon wieder gut war. Es war auf jeden Fall einmal eine willkommene Abwechslung, die mich zusammen mit dem Priesterinnen-Komplott und der Bärenattacke und der generell sehr düsteren und brutalen Handlungen sehr an „Game of Thrones“ erinnert hat. So etwas mag ich. Dafür gibt es definitiv einen Pluspunkt.
Was ich ebenso mochte war die Story an sich, wenn man einmal den Erzählstil wegnimmt. Ich kann das langweilige Schleppen der Story am Anfang absolut verstehen, da sie sehr komplex erscheint und sich erst aufbauen muss. Das Ende wiederum war sehr gut, wenn auch etwas vorhersehbar. Was nicht ganz so vorhersehbar war, war die Rückkehr Katherines nachdem ihr Pietyr sie in den Abgrund geworfen hatte. (Was mich übrigens auch wieder an „GoT“ erinnert, um genau zu sein, an die Szene mit Baelish und Lysa Arren.)
.
Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben, da sich alles im Rahmen gehalten hat, was das Negative angeht, aber mich das Buch auch nicht vom Hocker gehauen hat.
Ich bin auf jeden Fall gespannt, was der zweite Teil bringen wird und ob Katherine Rache an ihrem Pietyr üben und sich dabei Natalia auch noch so richtig einmischen wird, welche Gabe die dritte Schwester nun hat, da ihre Giftmischergabe ja niemals aufgeblüht ist und natürlich wie es mit Arsinoe weitergeht, die ja entdeckte, dass ihre wahre Gabe nicht die Naturbegabung war, sondern die Giftmischerei.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Von: Claudia Hemberger aus Friedrichshafen Datum: 26.05.2017

Buchhandlung: Buchhandlung RavensBuch GmbH

Diesen Fantasy-Roman habe ich mit großer Freude gelesen. Generell ist es schön zu sehen, dass im Fantasybereich auch immer mehr Frauen als Protagonisten dargestellt werden („Die Königin der Schatten“ ist ja ein sehr schönes Beispiel dafür). Und auch die drei jungen Frauen, um die es hier geht, bestechen durch ihre Charaktertiefe, aber auch durch ihre Unterschiede. Sie kämpfen zwar alle (auf ihre Art), verlieren dabei aber nicht ihre Menschlichkeit, ihre Überzeugungen oder ihre Gefühle, wie es oftmals der Fall ist. Überhaupt ist die Idee mit den drei Schwestern, die einander töten müssen um zu überleben, etwas erfrischend Neues. Ungewöhnlich, aber auf jeden Fall aufregend. Ich hoffe, von diesem Titel noch einige Exemplare an die Leser zu bekommen und freue mich selbst schon auf den zweiten Teil im Herbst.

Von: Ida Lefèvre aus Bern Datum: 26.05.2017

Buchhandlung: Orell Füssli AG

Ich bin momentan noch nicht fertig mit den ersten Band aber ich finde es spannend! Mir gefällt die Ambiance und die Charaktere. Die Geschichte finde ich besonders interessant.

Auf den zweiten Band freue ich mich schon.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin