Die Schneeschwester

Eine Weihnachtsgeschichte

Mit Illustrationen von Lisa Aisato
eBook epub
11,99 [D] inkl. MwSt.
11,99 [A] | CHF 14,00 * (* empf. VK-Preis)

Wir lieben unsere Buchhandlungen!
Machen Sie mit bei #BuchladenLiebe und bestellen Sie wenn möglich bei Ihrer lokalen Buchhandlung.

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Bald ist Heiligabend. Für Julian ist das der schönste Tag des Jahres. Lebkuchen und Klementinen, das Knistern und Knacken im Kamin, das flackernde Licht der Kerzen. Außerdem wird Julian an Heiligabend zehn Jahre alt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Juni, Julians große Schwester, ist tot. Ein tiefer Schatten liegt über der Familie. Und Julian hat eigentlich nur ein Gefühl: Weihnachten ist abgesagt.

Bis Julian eines Wintertages Hedvig begegnet. Hedvig hat grüne Augen, redet schneller als der Wind und liebt Weihnachten über alles. Ganz langsam glaubt Julian, dass es doch ein Weihnachten für ihn geben könnte. Doch Hedvig hat ein großes Geheimnis.


Aus dem Norwegischen von Paul Berf
Originaltitel: Snøsøsteren
Originalverlag: Kagge Forlag AS
Mit Illustrationen von Lisa Aisato
eBook epub (epub)
Durchgehend vierfarbig illustriert
ISBN: 978-3-641-24088-2
Erschienen am  29. Oktober 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Einfach undum zauberhaft & gefühlvoll erzählt und magisch illustriert!

Von: Sandy

14.01.2020

Kurzmeinung Während der Adventszeit lese ich gerne mindestens eine Weihnachtsgeschichte. So auch dieses Mal. Die Entscheidung auf DIE SCHNEESCHWESTER fiel sehr spontan nach einem kurzen Blick in das Buch. Schon allein die farbenprächtigen Illustrationen der preisgekrönten Illustratorin Lisa Aisato verzaubern im Handumdrehen. Die Geschichte des kleinen unglücklichen Jungen Julian und dem fröhlichen geheimnisvollen Mädchen Hedvig entfaltet sich auf 24 Kapitel verteilt mit einer derart emotionalen Schönheit, dass es mir ganz warm ums Herz wurde. Schlicht und dennoch wortgewaltig zieht die Autorin Maja Lunde den Leser sofort in den norwegischen tief verschneiten Winter. Ich tanzte, tollte und weinte mit den beiden Kindern. Dieses Buch ist für die Kleinen und die Großen. Herzerwärmend und unendlich traurig zugleich, erinnert die Autorin an die Kraft der Liebe und Freundschaft, über jeden Verlust hinaus. Ich bin mir sicher, dass ich auch in der nächsten Adventszeit wieder verträumt darin blättern werde. Fazit Eines der schönsten Weihnachtsbücher, welches ich seit langem gelesen habe!

Lesen Sie weiter

Großartig, emotional, herzerwärmend

Von: Kitty's Kiste

12.01.2020

Für Julian ist Weihnachten das Größte, nicht nur wegen Weihnachten an sich, sondern auch, weil er an diesem Tag Geburtstag hat. Dieses Jahr ist jedoch alles anders, die Stimmung ist bedrückt und von Weihnachten keine Spur, denn im Sommer ist Julians große Schwester gestorben und seitdem überwiegt die Trauer. Doch dann taucht die lebensfrohe Hedvig in Julians Leben auf und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Schon bald werden die beiden dicke Freunde, aber Hedvig hat ein großes Geheimnis. Alle, die dieses Buch bisher vorgestellt haben, haben so sehr davon geschwärmt, dass ich es nun auch unbedingt haben und lesen musste. Und schaut euch doch nur mal dieses Cover an. Aber nicht nur dieses ist wunderschön, sondern auch die Geschichte und die dazugehörigen Bilder sind absolute Highlights. Der Schreibstil von Maja Lunde ist schlicht und einfach, aber passend zur Geschichte und für Kinder ab zehn Jahren, für welche das Buch gedacht ist, einfach zu lesen. Dazu ist er wahnsinnig packend und mitreißend. Sehr schön ist auch, dass das Buch in 24 Kapitel unterteilt ist, also für jeden Tag bis Weihnachten ein Kapitel gelesen werden kann. Ich habe es allerdings an einem Abend durchgelesen, weil ich es nicht mehr zur Seite legen konnte. Die Geschichte ist nämlich super schön. Ja, sie hat eine sehr düstere und traurige Grundstimmung, aber dafür auch ganz viel Wärme und eine traumhafte Atmosphäre, die mich direkt in die Handlung hinein gezogen hat. Zudem gab es so viele Geheimnisse und Ungereimtheiten, von denen ich unbedingt wissen wollte, was wohl dahinter steckt. Damit hat mich das Buch einfach nicht mehr losgelassen, bis ich es durch hatte. Auch das Setting fand ich einfach traumhaft. Die verschneite Stadt, das Weihnachtsfeeling und vor allem Hedvigs Haus wurden großartig und bildlich beschrieben und verbreiteten eine wohlige Stimmung. Außerdem ist die Geschichte sehr tiefgründig und regt zum Nachdenken an, wobei der Tod und der Umgang damit eine große Rolle spielen. Perfekt untermalt wurde dies alles durch wahnsinnig hübsch gemalte, emotionale und ausdrucksstarke Illustrationen, die sich durch das ganze Buch zogen. Auch die Charaktere sind in diesem Buch ein absolutes Highlight. Selten habe ich erlebt, dass Protagonisten wie Nebencharaktere so vielschichtig und dennoch auf ihre Art sympathisch sind. Alle habe ich sehr gemocht, seien es Julian und seine Familie, die allesamt um die ältere Schwester trauern, die scheinbar immer glückliche Hedvig mit ihrem unheimlich spannenden Geheimnis oder aber auch Henrik, ein mysteriöser alter Mann, der im Verlauf der Geschichte noch eine größere Rolle spielt. Ich kann wirklich nicht sagen, wie sehr ich es genossen habe, dieses großartige, emotionale, aber auch tiefgründige Kinderbuch zu lesen. Nach langer Zeit der Leseflaute war dies das erste Buch, welches mich dermaßen fesseln konnte, dass ich es nicht mehr zur Seite legen wollte. Eine absolute Leseempfehlung für dieses Kunstwerk.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

Zur AUTORENSEITE

Paul Berf

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, Kjell Westö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

zum Übersetzer

Lisa Aisato

Lisa Aisato, 1981 geboren, ist eine gefeierte norwegische Illustratorin, Autorin, Künstlerin. Sie wurde nominiert für den Astrid Lindgren Memorial Award, den H.C. Andersen Award, den Brageprisen, den norwegischen Kritikerpreis und den Preis der Buchblogger. 2016 erhielt sie den Sørlandet Literaturpreis. Aisato lebt mit ihrer Familie auf einer südnorwegischen Insel, wo sie eine eigene Galerie betreibt.

zum Illustrator

Videos

Weitere E-Books der Autorin