Die Siliziuminsel

Roman

(1)
eBook epubNEU
13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Auf der Siliziuminsel im Südwesten Chinas wird der Elektronikschrott der ganzen Welt recycelt. Inmitten von giftigen Dämpfen und verseuchter Hardware suchen die Müllmenschen nach Verwertbarem. Als eines Tages eine amerikanische Firma die Siliziuminsel modernisieren will, wird das labile Gleichgewicht zwischen den chinesischen Behörden, mächtigen Mafiaclans und internationaler Machtpolitik gestört. Arme und Reiche, Chinesen und Ausländer finden sich in einem Krieg um die letzte Ressource der nahen Zukunft wieder – den Menschen.

»Ein furioser chinesischer Roman.«

Frankfurter Allgemeine Zeitung (19. September 2019)

Aus dem Chinesischen von Marc Hermann
Originaltitel: 荒潮 (Huang chao)
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-22182-9
Erschienen am  09. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
Gewinnspiel zum Buch

Leserstimmen

Qiufan Chen: „Die Siliziuminsel“ (Heyne)

Von: Christian Funke

02.10.2019

Unter ärmlichsten Bedingungen recyceln die sogenannten Müllmenschen auf der fiktiven chinesischen Siliziuminsel den Elektroschrott, der dort in unzähligen Schiffsladungen deponiert wird. Drei Clans haben dieses gesundheitsgefährdende Geschäft unter sich aufgeteilt und teilen sich die nicht unerheblichen Gewinne aus der Wiederverwertung der einzelnen Materialien mit der Inselverwaltung. Während der Amerikaner Scott Bradle anreist, um Angebote seiner Firma für den Aufbau einer hochmodernen Recyclinganlage zu machen, gelangt infizierter Elektroschrott auf die Insel. Dies ist der Beginn einer das fragile politische Gleichgewicht ins Wanken bringenden Entwicklung, die durchdrungen ist von dem Kampf für menschenwürdige Arbeit und einem sinnvollen Umweltschutz… Der im Jahr 1981 geborene Qiufan Chen, der bereits auf zahlreiche Kurzgeschichten zurückblicken kann, präsentiert mit Die Siliziuminsel sein vielbeachtetes und mehrfach preisgekröntes Romandebüt. Der frühere Software-Ingenieur und Entwickler wirft hier einen kritischen Blick auf große aktuelle wie brisante Themen. Dabei kreiert Chen in einer manchmal sehr bildhaften, manchmal nüchternen Sprache Metaphern, die die verzweifelte Suche nach Glück und Schönheit selbst in der unwirtlichsten Umgebung als Sinnbild einer durch den Kapitalismus und dem dazu notwendigen Konsum zweigeteilten Gesellschaft darstellt. Der Autor zeigt in seiner Geschichte eine eindeutige Sympathie für die unterdrückten, die versklavten Figuren am Rande der Gesellschaft und beschreibt die Kämpfe für mehr Gerechtigkeit. Seine Science Fiction wird dadurch ein passgenaues Beispiel gegenwärtiger Zustände. Die Siliziuminsel (Originaltitel: 荒潮 / Huang chao, China 2013, in überarbeiteter Form auf Englisch unter dem Titel The Waste Tide, USA 2019) erscheint bei Heyne in einer Übersetzung aus dem Chinesischen von Marc Hermann als interessant gestaltetes Paperback mit Klappenbroschur (480 Seiten, €16,99). Im Anhang befinden sich ein mehrseitiges, sehr persönliches und kritisches Nachwort des Autors, eine Erklärung einiger im Roman vorkommenden Begriffe und eine Danksagung. Qiufan Chen gelingt mit seinem Romandebüt ein wichtiger und visionärer Roman, der mahnend auf das so fragile wie manipulative Spiel von Behörden, Clans und Politik hinweist und dies am Beispiel einer fiktiven, aber doch sehr real wirkenden Insel seziert. Ein moderner Science Fiction-Roman, der der Gesellschaft einen kritischen Spiegel vorhält und zeigt, wohin uns unser bisheriger Weg führen kann… Christian Funke

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Qiufan Chen stammt aus Shantou in der chinesischen Provinz Guangdong. Er hat bereits über dreißig Kurzgeschichten auf Chinesisch und auf Englisch veröffentlicht. Sein Debütroman »Die Siliziuminsel« erschien 2013 auf Chinesisch und wurde von Ken Liu, dem Übersetzer Cixin Lius, ins Englische übertragen. Qiufan Chen wurde mit dem Taiwan Dragon Fantasy Award, dem Galaxy Award sowie dem chinesischen Nebula Award ausgezeichnet. Er lebt in Beijing.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books des Autors