VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Driven. Starkes Verlangen Band 7
Roman

Driven-Serie (7)

Kundenrezensionen (11)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20088-6

NEU
Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ...

ÜBERSICHT ZU K. BROMBERG

Driven-Serie

Verführung, Liebe, Erotik

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

K. Bromberg (Autorin)

K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.

Aus dem Amerikanischen von Kerstin Winter
Originaltitel: Hard Beat
Originalverlag: JKB Publishing

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20088-6

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Knisternde Spannung und viel Gefühl

Von: Yvonne von Bücherlounge Datum: 19.04.2017

https://www.facebook.com/BuecherloungeWoB/

Meine Meinung
Im siebten Band der Driven-Reihe geht es um Tanner Thomas und der Fotojournalistin Beaux Croslyn. Ich war sehr gespannt auf diesen Teil der Reihe, vor allem, da es dieses Mal um Rylees Bruder geht.

Das Buch ist aus Tanners Perspektive geschrieben, weswegen man einen wirklich guten Einblick in seine Gedanken- und Gefühlswelt bekommt. Ich muss zugeben, dass ich Bücher gerne aus beiden Perspektiven lese, aber hier war es genau richtig, nur aus Tanners Sicht zu lesen denn das hat dem Buch die nötige Spannung gegeben, weil man lange rätselt, was es mit Beaux auf sich hat.
Der Schreibstil hat mir dabei gut gefallen und man kam schnell in die Geschichte rein.

Tanner zählt zu den besten Auslandskorrespondenten in Krisengebieten und genau dort hat er seine Partnerin und beste Freundin Stella verloren. Auch wenn er weiß, dass sein Leben ständig in Gefahr ist, möchte er nach einen paar Monaten Auszeit so schnell wie möglich wieder zurück, um der nächsten Exclusivstory hinterherzujagen. Was er nicht ahnt, dass er eine neue Partnerin an seine Seite gestellt bekommt. Erinnerungen kehren zurück und er ist alles andere als erfreut über diese Situation. Auch wenn er Beaux weit von sich stoßen möchte, um bloß keine engere Bindung aufzubauen, versucht er alles um sie vor Gefahren zu schützen. Er kämpft dagegen an und trotzdem schafft es Beaux sich immer mehr in sein Herz zu schleichen und Tanner aus seinem Loch zu holen, in dem er seit einigen Monaten sitzt.

Beaux ist Fotojournalistin. Sie ist tough und lässt sich nichts von Tanner sagen. Sie zieht ihr eigenes Ding durch, was mir sehr gut gefallen hat. Anfangs wusste ich allerdings nicht, wie ich Beaux finden soll, denn das sie etwas verheimlicht, steht außer Frage. Der Grund ihrer Heimlichtuerei hat mich dann doch sehr überrascht.
Man merkt schnell, dass sich Tanner und Beaux nicht immer ganz einig sind, aber trotzdem herrscht da eine gewisse Spannung in der Luft, der sich beide nicht entziehen können. Bis Beaux merkt, dass alles in eine Richtung läuft, die sie nicht zulassen darf.

Es gab einige unerwartete Ereignisse und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Was mich auch sehr gefreut hat, war ein Wiedersehen mit Colton und Rylee.

Fazit:
Insgesamt war es mal wieder ein gelungenes Buch der Autorin mit viel Herzschmerz und große Gefühle. Eine klare Empfehlung an alle Fans der Driven-Reihe und alle, die Liebesgeschichten mögen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Nicht ganz überzeugend

Von: Somaya Datum: 25.04.2017

www.somayas-buecherwelt.blogspot.de

Die Driven-Reihe steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Irgendwie kamen wir dann aber doch nie zusammen.
Als mich per Mail das Angebot erreichte, den 7. Band zu rezensieren, hielt mich nur noch eine kurze Recherche, ob das Buch auch unabhängig vom Rest der Reihe gelesen werden kann, von der Zusage ab.

Auch wenn die Recherchen im Internet deutlich gemacht hatten, dass sich Band 7 mit zuvor nicht thematisierten Hauptcharakteren beschäftigt, hatte ich zu Beginn des Buches doch Sorge, dass ich es als Quereinsteiger schwer hätte. Diese Befürchtung wiederlegte die Autorin aber schnell. Ich kam gut in die Geschichte rein, ohne dass ich das Gefühl hatte, etwas verpasst zu haben.
Das Setting versprach äußerst spannend zu werden. Mit den Charakteren allerdings tat ich mich dann doch etwas schwer. So mein erster Eindruck. Leider konnte ich anfangs keine wirkliche Sympathie für die beiden Protagonisten aufbauen. Vielleicht muss das auch nicht immer sein, aber hier gingen sie mir wirklich nur auf die Nerven. Der erste Teil des Buches bestand fast ausschließlich aus Streitereien, welche darauf gründeten, dass keiner der beiden von seinen Vorurteilen des jeweils anderen abweichen wollte.
Als dann die erste große Wendung eintrat hoffte ich, dass es besser werden würde und nun endlich das Setting zum tragen käme. Weit gefehlt ... auf den nächsten Seiten gab es zwar keine Streitereien mehr, dafür verlegte sich die Haupthandlung ins Bett und vermittelte ansonsten "Friede, Freude, Eierkuchen". Und das auf eine für mich doch recht langweilige Art.
Die Zeit bis zur nächsten Wendung kam mir dann recht lang vor, weil mich die Geschichte nicht mehr wirklich fesselte. Dieser Twist allerdings schaffte es dann zum ersten Mal, mich tatsächlich zu erreichen, und plötzlich ging es Schlag auf Schlag. Dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, auch wenn im Rückblick der Auslöser und eine spätere Enthüllung doch in zweifelhaften Zusammenhang standen in meinen Augen.
Das Ende ... tja ... lange dachte ich, dass mir das wirklich gut gefiele ... aber dann musste natürlich NOCH EINE Wendung kommen und alles, was ich schon an Lobeshymnen im Kopf hatte, zunichte machen. Schade. Dennoch hat mir das letzte Drittel des Buches auf jeden Fall am besten gefallen.

Ein Roman, welcher mich die meiste Zeit gut unterhalten hat, wenn mich die Protagonisten auch die meiste Zeit tierisch aufregten. Leider blieb es oft zu sehr an der Oberfläche und das Setting wurde kaum bis gar nicht ausgeschöpft.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin