Erhebung

Roman

eBook epubNEU
9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Scott nimmt rasend schnell ab. Sein korpulentes Aussehen ändert sich trotzdem nicht. Und noch unheimlicher: Wenn er auf die Waage steigt, zeigt sie jeweils das gleiche Gewicht an, egal wie viel er momentan trägt, ob Kleidung oder gar Hanteln. Scott hat Angst, dass man ihn zum medizinischen Versuchskaninchen macht. Aber er muss es jemand erzählen. Zu Dr. Ellis hat er Vertrauen, aber auch der weiß keinen Rat.

In seiner netten Wohngegend in der Kleinstadt Castle Rock gerät Scott in einen eskalierenden Kleinkrieg. Der Hund der neuen Nachbarn – zwei Lesben – verrichtet sein Geschäft ständig bei ihm im Vorgarten. Die eine Frau ist eigentlich recht freundlich, die andere aber eiskalt. Die beiden haben gerade ein Restaurant eröffnet, von dem sie sich viel erhoffen. Die Einwohner von Castle Rock wollen aber nichts mit Homopaaren zu tun haben, da ist großer Ärger vorprogrammiert. Als Scott endlich kapiert, was Vorurteile in einer Gemeinschaft anrichten, überwindet er den eigenen Groll und tut sich mit den beiden zusammen. Merkwürdige Allianzen, der jährliche Stadtlauf und Scotts mysteriöses Leiden fördern bei sich und anderen eine Menschlichkeit zutage, die zuvor unter einer herzlosen Bequemlichkeit vergraben lag.

»King zeigt, wie man den Hass überwindet, und liefert so ein fesselndes Märchen für Erwachsene.«

Stern (13. Dezember 2018)

Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt
Originaltitel: Elevation
Originalverlag: Scribner
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-23751-6
Erschienen am  12. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH  Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Schöne Geschichte, aber manchmal etwas langweilig

Von: Bines-Buecherwelt

10.12.2018

Ich habe viele gute Bücher von Stephen King gelesen, dies war das erste Hörbuch von ihm, das ich mir angehört habe. Die Stimme von David Nathan ist mir sehr bekannt und ich mag sie. Das Cover von Erhebung finde ich ebenfalls sehr schön. Es passt zu der Erzählung und zeigt die Häuser in Castle Rock, wahrscheinlich ist es angelehnt auf eine Szene im Buch. Nachdem man den Klappentext gelesen hat, vermutet man vielleicht etwas anderes, wie das, was letztendlich in der Geschichte um Scott passiert. Zwar steht sein Gewichtsverlust im Vordergrund, aber letztendlich wollte Stephen King hier vermutlich nur ein politischen Statement abgeben, verpackt in einer Kurzgeschichte. Es geht um die Unterdrückung von Minderheiten, um Menschlichkeit und um Zusammenhalt. King zeigt wie wichtig es ist, dass jeder Mensch gleich ist und das jeder gleich behandelt werden soll, denn in schweren Zeiten ist es wichtig, Unterstützung zu haben und zusammenzuhalten. Auf die Charaktere geht er nicht sehr genau ein, was für eine Kurzgeschichte aber völlig in Ordnung ist. Richtig spannend fand ich die Geschichte nicht, spätestens nach etwa der Hälfte kann man sich vorstellen, worauf es am Ende hinausläuft. Fazit: Mir ist es etwas schwer gefallen in die Geschichte rein zu finden. Mit Scott wurde ich nicht so richtig warm, er war viel zu gelassen für das, was mit ihm passiert. Auch wenn ich das politische Statement in der Geschichte gut finde und auch unterstütze war ich froh, als das Hörbuch zu Ende war. Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war der Schluss, der Rest war nicht so meins.

Lesen Sie weiter

tiefgründige Fantasy-Geschichte

Von: Der Büchernarr Frank

13.11.2018

Nein, dies ist keine Neuauflage des Romans “Der Fluch”, in dem der Protagonist verflucht wurde und daraufhin an Gewicht verliert. “Erhebung” erzählt eine gänzlich andere Geschichte, auch wenn der Grundtenor identisch ist. +++ Philosophisch +++ Die Ursache für den Gewichtsverlust des Protagonisten Scott bleibt bis zum Ende im Dunkeln, wodurch meiner Meinung nach die Novelle in einem gänzlich anderen Licht zu betrachten ist. Wer einfach nur die Geschichte liest, ohne diese zu hinterfragen, wird vermutlich enttäuscht sein. Nur weil diese Geschichte von Stephen King geschrieben wurde, bedeutet es nämlich nicht, dass diese nicht tiefgründig sein kann. Ganz im Gegenteil steckt in diesem vorliegenden Werk deutlich mehr. Vor allem, wer den Gewichtsverlust metaphorisch zu verstehen weiß. +++ Bodenständig +++ Wer nicht so viel in den Roman interpretieren möchte, wird dennoch unterhalten werden. Die Charaktere sind wie bei King so oft aus dem Leben gegriffen und versprühen dadurch einiges an Authentizität. Ebenso wie gehabt gibt es in dem Buch zahlreiche Verweise zu anderen Werken (wie z.B. die eingestürzte Selbstmordtreppe aus Gwendys Wunschkasten) oder zur aktuellen politischen Lage in den USA (die Trump’sche Diplomatie als negative Steigerung zu einer schlechten Diplomatie). Auch finden sich Themen wie gesellschaftliche Polarisierung und Vorverurteilung in diesem Buch wieder. Beides etwas, was nicht nur in den USA aktuell Beachtung findet. +++ Fazit +++ Diese kleine Fantasy-Novelle vermag es durchaus, seinen Leser zum Nachdenken anzuregen. Zumindest wer dazu bereit ist. Ein Umstand, den man vielleicht von Stephen King nicht erwartet, weswegen ich denke, dass viele Leser, die eine Horror-Geschichte erwarten, von der “Erhebung” eher enttäuscht sein dürften. Alle anderen dürfen sich auf eine erstaunlich tiefgründige Fantasy-Geschichte freuen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag.

www.stephenking.com

Zur AUTORENSEITE

Zitate

»Der Kurz-King lädt zum Nachdenken ein. Und wenn es nur für zwei kurzweilige Stunden auf der Couch ist.«

dpa (13. November 2018)

»Stephen King lässt aus dem niederziehenden Alltag in Zeiten Trumpscher Vulgarität eine schwerelose Geschichte steigen.«

»Ein hochpolitisches Weihnachtsmärchen.«

»... eine meisterhaft erzählte Geschichte um Vorurteile und um den unausweichlichen Abschied von dieser Welt.«

APA Austria Presse-Agentur (13. November 2018)

»Es ist anders, fast schon modern für einen King, melancholisch und ruhig. Es ist kein direkter Angriff auf Trump, ... aber eine Rüge gegen ideologische Hetze.«

»Ein typisch toller King-Roman! Versteckt politisch und gesellschaftskritisch.«

Bild (14. November 2018)

»Sie werden lachen und weinen. Großartig!!!«

Christoph Ernst, Express (09. Dezember 2018)

»Stephen King bestätigt in diesem Roman seinen Ruf als einer der größten Autoren und Erzähler der Gegenwart.«

»Mit dem schmalen Roman Erhebung ist Stephen King nichts weniger gelungen als ein modernes Märchen.«

»Auch wenn die 140 Seiten viel zu schnell vorüberschweben – es lohnt sich!«

»Sehr schräge und ziemlich melancholische Geschichte.«

Nido (28. November 2018)

»Erhebung ist vielleicht das schönste und hoffnungsvollste Buch, das King jemals geschrieben hat. Es ist ein Aufruf zu Toleranz, Miteinander und Vielfältigkeit.«

»Erhebung zeigt eindrücklich und eindrucksvoll, warum Stephen King einer der großen Literaten der Gegenwart ist.«