VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Erotische Intelligenz Hochsensibel lieben und sinnlich leben

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 17,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21038-0

Erschienen:  15.05.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Mit allen Sinnen lieben

Wahre Liebe finden und beglückende Sexualität erleben – gerade hochsensible Menschen verfügen über besondere sinnliche Fähigkeiten! Wie man dieses verborgene Sinnes-Instrumentarium entfaltet, zeigt Anne Heintze. Der Schlüssel dafür ist die Entwicklung erotischer Intelligenz – einer inneren Haltung, mit der man sich seiner eigenen Sinnlichkeit bewusst wird, sie gezielt nutzt und genießt. Damit wir uns emotional voll und ganz für die Liebe öffnen, uns tief mit dem Partner verbinden, verborgene Zwischentöne in der Beziehung wahrnehmen und neue Dimensionen der Sexualität entdecken.

Der praktische Ratgeber für alle, die endlich mit allen ihren Sinnen lieben und leben wollen.

Anne Heintze (Autorin)

Anne Heintze ist führende Expertin für Hochbegabung, Hochsensibilität und Hochsensitivität bei Erwachsenen in Deutschland. Sie arbeitet seit 25 Jahren erfolgreich mit Menschen: erst als Therapeutin, dann als Heilpraktikerin, Coach und Ausbilderin. Als Gründerin und Inhaberin der Open Mind Akademie berät und unterstützt Anne Heintze außergewöhnliche Menschen dabei, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Anne Heintze lebt und arbeitet in der Nähe von Frankfurt.

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21038-0

€ 13,99 [D] | CHF 17,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Integral

Erschienen:  15.05.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Wertvolle Tipps für ein sinnliches Leben als HSP

Von: Myna Kaltschnee Datum: 13.04.2018

www.myna-kaltschnee.com

Zunächst möchte ich mich ganz herzlich beim Integral Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Es hat eine Weile gebraucht, bis ich dazu kam, das Buch zu lesen – doch es hat sich voll und ganz gelohnt.

Ich weiß ja schon längere Zeit, dass ich hochsensibel bin und es gibt auch viele tolle Bücher über dieses Thema. Aber „Erotische Intelligenz“ sticht da heraus, da es speziell um die Liebe und Sexualität von Hochsensiblen geht.

Gleich zu Beginn des Buches findet man einen Selbsttest zum Ausfüllen, mit dem man seine erotische Intelligenz überprüfen kann. Ich fand den Test sehr aufschlussreich und habe noch einiges über mich selbst gelernt.

Anne Heintze beantwortet danach die Frage, was erotische Intelligenz überhaupt ist und wie man Hochsensibilität ebenfalls als eine Form der Intelligenz verstehen kann. In ihrem Kapitel „Klug und sexy“ geht sie auf die Sapiosexualität ein. Sapiosexuell sind Menschen, die Intelligenz attraktiv finden und sich davon sexuell angezogen fühlen. Ich fand es sehr schön, dass das Thema angeschnitten wurde, denn besonders unter Hochsensiblen scheint es viele Sapiosexuelle zu geben.

Immer wieder gibt uns die Autorin Listen mit Fragen zur Selbstreflexion an die Hand. Hast du dich zum Beispiel schon einmal gefragt, was der höchste Preis war, den du für’s Glücklichsein jemals bezahlt hast? Oder welche Musik dich am meisten berührt? Es geht dabei um das Glück und die Sinnlichkeit im Leben.

Auch auf die Selbstliebe geht die Autorin in einem Kapitel ein. Ein schwieriges Thema, meiner Meinung nach. Aber die Message ist klar: Nur wer sich selbst liebt, ist auch fähig, anderen Menschen Liebe zu geben. Umso wichtiger ist es, sich selbst zu schätzen. Das hat auch überhaupt nichts mit Egoismus zu tun. Ich fand das Kapitel sehr schön und interessant. Anne Heintze gibt Tipps, wie man sich selbst die Freundschaft anbieten kann. Außerdem gibt es wieder Fragen zur Selbstreflexion, wie es um die eigene Selbstliebe steht.

Ein sinnliches Leben zu führen bedeutet auch, mit allen Sinnen zu leben. Auch dafür hat Anne Heintze ein paar Übungen parat, wie man lernen kann, mehr auf seine Sinne zu achten. Ich fand diese Übungen sehr hilfreich.

Schön fand ich auch das Kapitel zu den Geschlechtern. Auch hier gibt es wieder Reflexionsfragen, wie man selbst zu seinem Geschlecht steht und wie man sich damit identifiziert. Ein bisschen schade fand ich hierbei, dass nur auf Mann und Frau eingegangen wird und nicht etwa auf ein drittes Geschlecht. Das hat mir ein wenig gefehlt.

Das Kapitel für Singles und Mingles hat mir besonders gut gefallen. Es ging u. a. darum, ob man wirklich bereit für eine Partnerschaft ist und wie man den richtigen Partner findet. Aber auch Mingles, Leute, die zwar kurze Techtelmechtel eingehen, aber sich nicht binden wollen, wurden thematisiert, genauso wie die Bindungsangst.

Aber natürlich gab es auch ein Kapitel über die Partnerschaft. Darin wurden sowohl Tipps gegeben, wie man gute Beziehungsgespräche führen kann, wie auch Reflexionsfragen zur Partnerschaft an sich. Das Buch eignet sich also sowohl für Singles, als auch für Leute, die in einer Partnerschaft leben.

Auch das Thema Sexualangst wurde angesprochen, was ich persönlich sehr toll fand, da es viele junge Frauen (und Männer?) betrifft. Angst und Hemmungen vor Sex kommt häufiger vor, als man denkt. Ich fand es schön, dass Anne Heintze auch auf dieses Thema in ihrem Buch einging und es beleuchtete. Gleichzeitig stellte sie den „Slow Sex“ vor, eine Art von Sex, die nichts mit der Jagd nach dem Orgasmus zu tun hat, sondern von einem langen Vorspiel und bewussten Berührungen gekennzeichnet ist.

Gegen Ende des Buches ging sie noch auf Tantra und Kamasutra ein. Das letzte Kapitel stellt Übungen vor, wie man selbst Tantra ausprobieren kann, zunächst allein und dann mit dem Partner innerhalb von sieben Nächten. Die Übungen rufen ein völlig neues Körpergefühl und eine besonders starke Lust hervor. Ich kann es jedem nur ans Herz legen, die Übungen auszuprobieren, auch wenn sie zunächst etwas merkwürdig erscheinen könnten.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war informativ und interessant, hat viele Themen angesprochen, die mich selbst betreffen und hat meinen Horizont erweitert.

Für mich ganz klar ein 5-Sterne-Buch.

Ganzheitlich interessant

Von: Angi Datum: 28.03.2018

blog.beastybabe.de


Dieser Ratgeber richtet sich vor allem an hochsensible oder hochintelligente Menschen, denn diese haben oft auch mit besonderen Schwierigkeiten im zwischenmenschlichen Bereich zu kämpfen. Da ich mich zu dieser Gruppe zähle, spreche ich mal von „wir“. Wir sind häufig zu selbstkritisch, können uns nicht richtig fallenlassen, die Gedanken ausschalten, unser Leben einfach genießen. Wir denken zu viel nach, sind zu misstrauisch, kapseln uns manchmal sogar eher ab von unseren Mitmenschen. Wir leiden unter Selbstzweifeln und stellen unsere Bedürfnisse oft hinten an.
Dabei könnten wir unsere besonderen Fähigkeiten doch so wunderbar einsetzen, um ein rundum erfülltes Leben zu führen, nicht nur in sexueller Hinsicht, sondern in allen Bereichen.

Wer von diesem Buch Hilfestellung in Sachen Sex erwartet, der wird vielleicht enttäuscht sein, denn Anne Heintze bietet hier eher ein Gesamtkonzept, das uns ganzheitlich weiterbringen kann. Sinnlichkeit erfahren, seine eigene geschlechtliche Identität anerkennen und schätzen lernen, sich selbst zu lieben … all diese Themen bringen uns mit gezielten Übungen immer näher zum Ziel. Wir können Sexualität und Spiritualität als Einheit erleben, unser Liebesleben kann uns völlig neue Einsichten verschaffen und ist weit entfernt von reiner Triebbefriedigung.

Am Ende des Buches steht noch ein interessanter Abstecher in die tantrischen Lehren an, vor allem auf die Linggammassage, Yonimassage und das Maithuna-Ritual wird hier eingegangen.

Diesen Ratgeber habe ich jetzt im ersten Durchgang einfach mal „nur“ gelesen, ohne die praktischen Übungen (Erstellung von Collagen, etc.) durchzuführen. Ich empfand es als sehr interessant und hilfreich, wodurch der Nutzen mit Praktizierung der Übungen mit Sicherheit noch weit gesteigert werden kann. Auch ohne Partner kann man sich sehr gut mit diesem Buch befassen, denn es zielt in erster Linie darauf ab, dass man mit sich selbst im Reinen ist, was die Grundvoraussetzung für die Erreichung aller möglicher erstrebenswerter Lebensziele ist.
Vor allem für den letzten Teil der Übungen braucht man dann schon einen Partner und zwar einen, der sich genauso bereitwillig mit diesen Themen auseinandersetzen will. Nach meiner Erfahrung wird das Finden eines solchen Mannes der schwerste Teil. :)

Das Buch empfehle ich gerne weiter, vor allem an Menschen, die mit ihrer gesamten Lebenssituation noch nicht gänzlich zufrieden sind. Wer einen reinen Ratgeber in sexuellen Dingen erwartet, der könnte enttäuscht werden.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin