VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Gartenreiseführer Südwestengland Alle Infos und Tipps zu den schönsten Gärten und ihrer Umgebung

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 15,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 19,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21682-5

Erschienen: 13.06.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Perfekter Reisebegleiter für alle Gartenfans

Heidi Howcroft, die deutsch-britische Gartenjournalistin und Autorin des Bestsellers "Tee & Rosen" ist die Instanz, wenn es um Gartenreisen in England geht. Wer also einen Aufenthalt auf der Insel plant, ist mit der Lektüre ihres Gartenreiseführers Südwestengland bestens informiert und vorbereitet.

Im Südwesten Englands gibt es raues, karges Hochmoor, aber auch liebliche Kulturlandschaft sowie abwechslungsreiche Küstenstriche mit versteckten Buchten, langen Sandstränden und hohen Klippen.

Wie findet man in diesem überreichen Angebot die interessantesten Gärten? Heidi Howcroft folgt ihrem untrüglichen Instinkt! Das Buch versammelt ihre Favoriten und bietet eine reiche Auswahl, die Vielfalt und Qualität vereint: Subtropische Paradiese, naturhafte Landschaftsgärten, botanische Sammlungen, produktive Nutzgärten, formale architektonische Gärten, beeindruckende Parkanlagen und last but not least zauberhafte Cottage-Gärten.

Als leidenschaftliche Gartenreisende sind ihr auch die "Extras" wichtig: so findet der Reisende zahlreiche Tipps und Informationen zu Möglichkeiten der Verköstigung und des Pflanzenerwerbs sowie zu regionalen Besonderheiten, wichtigen Terminen und sehenswerten Gärten in der Nähe.

Heidi Howcroft (Autorin)

Heidi Howcroft ist eine bekannte Landschaftsarchitektin, Autorin und Gartenjournalistin. Nach einer Ausbildung in England hat sie ihre Berufserfahrung in Deutschland gesammelt, wo sie lange Jahre im Planungs- und Ausstellungswesen tätig war. Die deutschsprachige Britin hat bereits 20 Bücher veröffentlicht und ist auch als Reisebegleiterin auf Gartenkreuzfahrten unterwegs. Wenn sie nicht mit Lesungen, Vorträgen oder dem Entwurf von Privatgärten beschäftigt ist, pflegt sie ihren Cottagegarten in einem kleinen Dorf im Südwesten von England.

eBook (epub)
Mit 126 Farbabbildungen, davon 5 Landkarten

ISBN: 978-3-641-21682-5

€ 15,99 [D] | CHF 19,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: DVA Bildband

Erschienen: 13.06.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Paperback)

Höchstmaß an Information

Von: Thomas Lawall Datum: 26.09.2017

www.querblatt.com

Als Familie Tremayne ab 1766 ihren Obst- und Gemüsegarten anlegte, konnte sie nicht wissen, dass es bis Ende des 20. Jahrhunderts dauern würde, bis Teile ihrer Anlage entdeckt und restauriert würden. Der gesamte Garten geriet in Vergessenheit und musste in mühsamer Arbeit freigelegt werden, wobei der Dschungelgarten überhaupt erst 1992 entdeckt wurde.
Ehemals von Bewuchs "gänzlich verschluckt", ist Heligan (The Lost Gardens of Heligan) mit seinem nach viktorianischen Vorlagen gestalteten Nutzgarten, Ananas-Graben, Bananenhaus, italienischen Garten, Sonnenuhrgarten und dem schon zitierten Dschungel im ehem. japanischen Garten, komplett restauriert worden.

Heidi Howcroft, britische Landschaftsarchitektin, Autorin und Gartenjournalistin stellt uns weitere Gartenanlagen im Herz des "West Country" vor. Insgesamt 59 Gärten legt sie Gartenliebhaberinnen und -liebhabern vor, wobei sie neben aller Sachlichkeit auch die eine oder andere Geschichte zu erzählen hat.

Doch bevor sie das tut, präsentiert sie eine ausführliche Einleitung mit ebenso informativen wie unterhaltsamen Tipps. Neben der selbstverständlichen Planung, für welche sie Sorgfalt anmahnt, empfiehlt sie beispielsweise die Ignoranz gewisser Vorurteile, das Wetter betreffend. Das Wetter in England sei nämlich nicht schlecht. Lediglich die Kleidung könnte "unpassend" sein.

Eine unglaubliche Sorgfalt ist auch ein Maßstab für sie selbst, denn selbst auf vermeintliche Kleinigkeiten weist sie hin. Beispielsweise auf die Tatsache, dass bei der Zeitkalkulation zu bedenken ist, dass eine Landmeile durchaus länger als eine Stadtmeile ist. Es gibt ja "Kurven, Hindernisse und Ablenkungen". Selbst Hinweise auf entsprechende Wegzehrung bei längeren Fußmärschen fehlt nicht ...

Tatsächlich gibt es ja auch Gärten, die nicht ohne weiteres mit dem Auto zu erreichen sind und deren Besuch trotzdem lohnt. Da sollte dann niemand unvorbereitet sein, wenn die "letzten Kilometer" zu Fuß bewältigt werden müssen. Dann wäre da noch eine Anlage, die weitab normaler Verkehrswege liegt. Tresco Abbey Gardens, auf einer der Scilly-Inseln liegend, ist nur per Boot oder Hubschrauber zu erreichen.

Auf 176 Seiten bietet dieser (aktualisierte) Reiseführer ein Höchstmaß an Information: Ausführliches Inhaltsverzeichnis, Einführung, Tipps für die Gartenauswahl, Hinweise auf Land und Leute, Zusammenstellung der Reise, beste Reisezeiten, Tourenvorschläge, allgemeine Hinweise für Gartenbesucher, Übernachtungsmöglichkeiten, Anreise, Übersichtskarte sowie vergrößerte Abschnitte, am Ende ein paar Zeilen über die Südwestküste allgemein und schließlich eine weitere Übersicht über die vorgestellten Gärten, diesmal thematisch sortiert.

Wünsche dürften bei diesem Reiseführer keine offen bleiben. Außer dem Wunsch natürlich, wenigstens einen Teil dieser Vielfalt an Gartenanlagen einmal persönlich zu besuchen und erleben zu dürfen.

Gärten in Südwestengland

Von: Allegrias Landhaus Datum: 11.08.2017

https://allegriaslandhaus.de

Bei der deutschen Verlagsanstalt ist vor Kurzem das Buch Gartenreiseführer Südwestengland als aktualisierte und erweiterte Ausgabe des gleichnamigen Buches von 2011 erschienen. Die Autorin, Heidi Howcroft, hat schon 25 Bücher veröffentlicht und ist als Landschaftsarchitektin perfekt in der Lage, sich dieser Materie anzunehmen. Sie gilt gar als die Instanz in Sachen Gartenreisen. Wie ich auf Ihrer Homepage gesehen habe, veranstaltet Sie selber derartige Reisen.

Dieses Buch ist der perfekte Begleiter für die Tasche, wenn man die Gärten von Wiltshire, Dorset, Somerset, Devon und Cornwall besuchen möchte. Da man die vorgestellten 59 Gärten sicher nicht innerhalb einer einzigen Reise besuchen wird, ist praktische Hilfestellung durch dieses Buch sehr geeignet. In den Innenklappen finden wir eine kartografische Übersicht, die uns gleich an die richtige Stelle im Buch bringt, wenn man sich in einer der eingezeichneten Grafschaften befindet.

Die Einleitung sollte auf gar keinen Fall übersprungen werden! Hier erklärt Frau Howcraft nach welchem System sie die vorgestellten Gärten bewertet hat. Ein Garten , der es ins Buch geschafft hat, ist generell sehenswert. Für einen Garten mit einem * lohnt sich ein Umweg und wo man ** findet, muss der Gartenfreak unbedingt hin.

Sie gibt Tipps für die Zusammenstellung einer Gartenreise und lässt nicht unerwähnt, das auch der leidenschaftlichste Gartengucker irgendwann der Gärten müde wird. Pausen einlegen, schließlich gibt es noch andere schöne Sachen in Südwestengland zu sehen oder man kann einfach nur mal die Seele baumeln lassen.

Zu empfehlen sei, die viele Autofahrerei als Teil der Reise zu empfinden und nicht als lästiges Übel. Planen und sich gut vorbereiten macht Sinn, vor Ort übernachten reduziert Fahrtzeiten. Ich möchte jetzt nicht noch mehr ausplaudern, alle Tipps sind wertvoll. Ein Blick ins Inhaltsverzeichnis zeigt etwas mehr vom möglichen Inhalt.

Zu jedem Grafschaftsabschnitt gibt es ein paar einleitende Sätze, es folgt eine Karte mit der lokalen Markierung der einzelnen Gärten. Und dann geht es auch schon los mit den Gärten. Zum Ende jeden Abschnittes gibt es noch ein kleines Kapitel „typisch für…“ (z.B. Somerset)

Jedem Garten wird eine Doppelseite gewidmet, die vollgepackt ist mit wichtigen Informationen. Als ganz wichtig empfinde ich die Angabe der empfohlenen Jahreszeit und die angegebenen Logos. So findet der Internetfreak gleich zu „seinem“ Garten in Facebook.

Dieses Büchlein hat genau die richtige Größe, eine gute Lesbarkeit und einen sehr hohen Informationsgehalt. Im nächsten Jahr ist es 30 Jahre her, das ich in England war. Einen Ansporn, die Auszeit zu unterbrechen, habe ich mit diesem wundervollen Buch bekommen. Nun muss ich nur noch einen Anbieter für eine passende Garten- und Wanderreise finden, nur Gärten gucken wäre mir doch zu einseitig. 5 Sterne für das Buch!

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin