VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kains Erbe Kain und Abel 3
Roman

Kain-Serie (3)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20778-6

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Florentyna Kane, die Tochter des legendären Hotelmagnaten Abel Rosnovski, hat es in einer beispiellosen Karriere bis zum Weißen Haus geschafft. Sie ist die erste amerikanische Präsidentin und fest entschlossen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Doch das Schicksal hält schwere Prüfungen bereit. Durch puren Zufall erfährt das FBI von einem perfiden Mordanschlag auf Florentyna Kane. Fünf Personen wissen alle Details – eine Stunde später sind vier von ihnen tot. Nur der Agent Mark Andrews bleibt übrig. Er hat sieben Tage Zeit, das Attentat zu verhindern. Andrews kann sich niemandem anvertrauen ... und die Frau, die er liebt, ist die Tochter des hauptverdächtigen Senators.



»Als ich diesen Roman vor langer Zeit schrieb, verlegte ich die Handlung sechs oder sieben Jahre in die Zukunft. Später wurde mir klar. dass ich meine Geschichte umschreiben musste.

In dem Roman ›Abels Tochter‹, den ich in der Zwischenzeit als Fortsetzung zu ›Kain und Abel‹ geschrieben hatte, wird die Hauptfigur Florentyna Kane der erste weibliche Präsident der Vereinigten Staaten. Es erschien mir daher nur logisch, die Neufassung ›Kains Erbe‹ um meine erfundene Präsidentin Florentyna Kane kreisen zu lassen und eine Verbindung zu ›Kain und Abel‹ und ›Abels Tochter‹ zu schaffen – und meine Familiensaga damit abzuschließen.

Die wesentlichen Handlungselemente der ersten Fassung habe ich in dieser überarbeiteten Version beibehalten, jedoch einige Änderungen – bedeutende wie auch geringfügige – durchgeführt.« Jeffrey Archer

Erfahren Sie mehr über Jeffrey Archer und die Clifton-Saga » Zum Podcast

Jeffrey Archer (Autor)

Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos "Die Clifton-Saga" stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.

Aus dem Englischen von Ilse Winger
Originaltitel: Shall We Tell the President?
Originalverlag: Pan Macmillan

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20778-6

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Neue Handlungen im Zentrum der Macht

Von: Michael Lausberg  aus Doveren Datum: 21.06.2018

Bei dieser Fortsetzung der Familiensaga steht Florentyna Kane, die es zur ersten amerikanischen Präsidentin gebracht hat, im Mittelpunkt. Sie will gegen die mächtigen Lobbyisten strengere Waffengesetze durchsetzen und macht sich dadurch Todfeinde auch unter den Mächtigen der Politik und Wirtschaft. Als ein griechischer Kellner in einem Restaurant durch Zufall einen Mordkomplott auf die Präsidentin aufschnappt und dies den Sicherheitsbehörden meldet, sterben er und drei weitere Personen.
Der einzige Insider ist der Agent Mark Andrews, der noch von einem geplanten Anschlag in sieben Tagen auf Florentyna Kane weiß und zusammen mit seinem Chef die Verantwortlichen im Hintergrund ermitteln und den bestellten Killer zur Strecke bringen will. Seine Ermittlungen werden ein Wettlauf gegen die Zeit, mehr soll nicht verraten werden.

Die meiste Zeit spielt die Handlung im Weißen Haus: Bei den einzelnen Spionagediensten herrscht Misstrauen, verschiedene Senatoren kämpfen im Hintergrund um Macht und Einfluss. Das innere Machtzentrum sowie die Sicherheitsdienste der USA kommen nicht gut weg, es herrscht Neid, Missgunst und Verrat. Die einzige Person, die sich wohltuend davon abhebt, ist die Präsidentin, die als idealistische und handlungsstarke Persönlichkeit rüberkommt.

Dies ist also eher ein Spionagekrimi mit Florentyna Kane als bedrohte Person. Die eigentliche Hauptrolle spielt aber der Komplott gegen sie und Mark Andrews als Retter. Wer also eine Fortsetzung der Familiensaga erwartet, wird enttäuscht werden.
Der gut geschriebene „Roman“ ist eher ein Krimi und lebt hingegen von der Spannung und der Aufklärung eines Mordkomplotts im Weißen Haus, dem Zentrum der Macht. Wer von den Verdächtigen letztlich für den Mordauftrag verantwortlich ist, steigert die Spannung nochmals. Anspielungen des Autors auf die Wirklichkeit wie die Diskussion um strengere Waffengesetze und dem Ränkespiel um Macht und Geld sind nicht zufällig.

Ohne Zusammenhang

Von: Lea's Lesezauber Datum: 10.06.2018

leas-lesezauber.blogspot.de

Auch auf den dritten Teil der Trilogie habe ich mich sehr gefreut, nachdem mich Band eins total geflasht und Band zwei leider etwas schwächer war, war ich natürlich auf das Ende gespannt. Grundsätzlich kann ich sagen, hat mich das Buch gut unterhalten aber es war leider nicht das unglaubliche Ende, dass ich mir erhofft habe.

Das Cover ist passend gewählt, passt sehr gut zum Rest der Trilogie und ich mag einfach Bücher die eine "Ausblicksperspektive" auf dem Cover haben. Der Blick in die Ferne nach New York, das Paar davor wirkt einfach stimmig und gefällt mir sehr gut. Leider hört es dann da aber auch schon auf mit der Stimmigkeit!

Das Problem war die Geschichte, es wirkte nicht wirklich stimmig, man hatte das Gefühl, außer das eben die Protagonistin Florentyna war, dass wir uns hier in eine andere Geschichte befinden. Ich hatte mir einfach mehr über Kain und Abel gewünscht und das geht hier leider in eine ganz andere Richtung.

Man hat etwas das Gefühl, dass die Geschichte eigenständig wäre und nicht zu er Trilogie gehören würde. Leider etwas schade, denn besonders der Start der Trilogie war einfach fantastisch!



Fazit:

Leider eine große Enttäuschung und für mich auch kein gelungener Abschluss der Trilogie! Mit jedem Buch wurde die Handlung schlechter, Archer hätte es bei Band eins belassen sollen! Band eins war so unglaublich spannend und unterhaltsam und Band 2 war eher nicht so toll aber dieser Band geht leider in eine ganz andere Richtung.

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors