,

Nachwehen

Trost und Hilfe bei überwältigenden Gefühlen rund um die Geburt

Nachwehen
eBook epubDEMNÄCHST
14,99 [D] inkl. MwSt.
14,99 [A] | CHF 18,00 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Worüber Mütter sprechen wollen

Viele Mütter fühlen sich nach der Entbindung überrumpelt: Das, was sie erlebt haben, passt einfach nicht zu dem, was sie als Geburt verkauft bekommen haben. Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett sind häufig Thema – doch kaum einer spricht authentisch darüber. Und weil nach dem großen Ereignis das neugeborene Kind im Mittelpunkt steht, wird die frischgebackene Mutter schnell mit ein paar Sprüchen abgespeist. Aber Sätze wie »Ist ja alles gutgegangen!« und »Der Schmerz ist schnell vergessen!« überbrücken die Kluft der Gefühle nicht – sie machen Frauen mit unperfekten Geburten nur noch wütender.

Annika Rösler und Evelyn Höllrigl Tschaikner kennen durch ihre eigenen fünf Schwangerschaften die große Palette widersprüchlicher Gefühle. Seit sie offen und ehrlich über befremdliche Erfahrungen mit Naturgewalten, Nachwehen und Netzunterhosen schreiben, wissen sie: Millionen Müttern geht es genauso wie ihnen. Ihr umarmendes, tröstendes und humorvolles Buch gibt Frauen Raum für ihre Stimme. Und hilft zu verstehen, was wirklich mit ihnen passiert ist in dieser Stunde Null.


eBook epub (epub)
Durchgehend zweifarbig mit Illustrationen
ISBN: 978-3-641-27315-6
Erscheint am 24. Mai 2021

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Annika Rösler lebt mit Mann und drei Kindern in München. Nach ihrem Studium der Medien- und Kommunikationswirtschaft arbeitete sie freiberuflich als Texterin und Lektorin. Auf ihrem Blog Mutter Rabenherz kommentiert sie den Sinn und Unsinn ihres Mutterdaseins, daneben schreibt sie u.a. für Eltern.de. Gemeinsam mit Evelyn Höllrigl Tschaikner will sie allen Müttern eine Umarmung schenken, die nach der Geburt ihrer Kinder nicht direkt vor Glück geplatzt sind.

Zur Autor*innenseite

Evelyn Höllrigl Tschaikner lebt mit ihrem Mann und den beiden Kindern bei Stuttgart. Die gebürtige Südtirolerin studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaften in Wien, wo sie anschließend einige Jahre in der Redaktion eines führenden Frauenmagazins arbeitete. Wenige Wochen nach der Geburt ihres ersten Kindes begann sie für den digitalen Mama-Ableger dieses Magazins zu schreiben und übernahm die monatliche Kolumne in der Printausgabe. Seit 2016 bloggt Evelyn auf Little Paper Plane rund um die Themen Muttersein, Feminismus und wie sich beides (ohne erhobenen Zeigefinger) miteinander kombinieren lässt. Ihre Texte erscheinen auch bei Eltern.de. Besonders aktiv ist sie auf Instagram, wo sie sich mit ihren ehrlichen Beiträgen für mehr Realität in den sozialen Medien einsetzt.

Zur Autor*innenseite