Skalpelltanz

Thriller

eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Schnitt für Schnitt ...

Carl Cederfeldt ist Chirurg. Und Mörder. Sein Instrument ist das Rasiermesser. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut, sondern der Fantasie des Horrorautors Jonas Lerman entsprungen, umstrittener Star der schwedischen Literaturszene. Die Figur des Carl Cederfeldt hat ihn reich gemacht. Aber Lerman hat genug von Blut und Gewalt und beschließt, kein weiteres Cederfeldt-Buch mehr zu schreiben. Doch so einfach ist das nicht. Lerman kann mit dem Schreiben nicht aufhören, und in seiner Umgebung geschehen plötzlich mehrere grausame Morde an jungen Mädchen. Begangen mit einem Rasiermesser. Präzise und brutal. Genau so, wie Carl Cederfeldt vorgehen würde. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut ...

»Skalpelltanz ist ein elegant designter Thriller - beängstigend durchdacht!«

Skånska Dagbladet

Aus dem Schwedischen von Maximilian Stadler
Originaltitel: Skalpelldansen
Originalverlag: Telegram
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-15380-9
Erschienen am  11. Mai 2015
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Thriller mit Horrorelementen

Von: Kerstin Wörterkatze

15.04.2020

“Skalpelltanz” ist der Debütroman der schwedischen Autorin Jenny Milewski und er hat mich wirklich zwiespältig zurück gelassen. Den Anfang fand ich unheimlich zäh und langweilig, über ein Viertel des Buches hat sie gebraucht um bei mir Spannung und zumindest ein leichter Schauer über den Rücken zieht. Aber der ist dann auch wieder schnell verschwunden, ehe er dann nach einem Drittel endlich auftaucht. Dann wird es auch immer heftiger und ich grusele mich sehr. Dabei merke ich auch immer mehr, dass mir der Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen lässt, zusagt – allerdings finde ich einfach keinen Bezug zu Lerman, der mir zu kindisch, ich-bezogen und störrisch ist. Während des ganzen Buches konnte ich mich nicht mit ihm anfreunden. Einen Zugang zu seiner Welt habe ich nie gefunden und auch die nicht zu seinem Protagonisten oder alter ego Carl Cederfeldt. Eine ganze Weile war ich schon so weit, dass ich Lerman für verrückt gehalten habe. Irgendwann war es für mich nur noch eine Mischung aus Grausamkeiten, Splatter und dann Psychothriller. Alles wirklich gekonnt miteinander verknüpft, aber wirklich meins, war es dann doch nicht geworden. Für einen Thriller hatte ich Spannung erwartet und nicht unbedingt einen Horrorroman. Manche Szenen waren für mich einfach eklig. Gut hingegen fand ich dann die Auflösung der Geschehnisse gegen Ende hin, die sehr vieles aufgelöst und erklärt haben. Der Kreis hatte sich somit für mich auch geschlossen. Fazit “Skalpelltanz” ist ein zäh beginnender Thriller mit Horrorelementen und Psychothrill. Und nichts für zarte Gemüter.

Lesen Sie weiter

Mehr Splatter als Thriller

Von: Mikuru Senpai

21.04.2017

Um ehrlich zu sein, bin ich von diesem Buch ziemlich enttäuscht worden. Das extrem gut gemachte Cover und der äußerst interessante Klappentext haben mich dazu gebracht, dieses Buch zu kaufen. Ich bin ein großer Thriller- und Psycho-Thriller Fan und habe sofort angefangen, das Buch zu lesen. Ich habe mich noch nie so überwinden müssen, ein Buch zu lesen. In den ersten grob 200 Seiten erfährt man sehr viel über die Hauptperson. Das ist alles ganz gut und schön, aber 200 Seiten sind dann doch etwas zu viel. In diesen 200 Seiten passiert nur sehr wenig Spannendes und eigentlich will man gar nicht weiterlesen, da man eh schon die Hälfte des Buches durch hat und man kaum davon überzeugt ist, dass noch etwas Spannendes passieren könnte. Tatsächlich aber kommt die Spannung noch. Die Spannung selber ist am Ende dann doch noch gut aufgebaut und verleitet einen, weiterzulesen, leider hat mich das Ende überhaupt nicht überzeugt. Es war - meiner Meinung nach - ziemlich unlogisch und schnell hingeklatscht. Blutige Szenen und ein für mich extrem verwirrendes Ende. Als Splatter wäre dieses Buch eher geeignet. Die vielen blutigen und teils grausamen Szenen würden perfekt in diese Genre hineinpassen. Blut und Grausamkeit machen leider noch keinen guten Thriller aus; die Spannung muss gut aufgebaut werden, das logische und nicht allzu übertriebene Auflösen des Mysteriums und ein wohl durchdachtes Ende. All dies war in diesem Buch nicht der Fall.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jenny Milewski, geboren 1971, liebt Thriller und Horror. Sie arbeitet in der Werbebranche und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit Vorträge über Spannung in Literatur und Film. In der schwedischen Szene hat sie bereits einen Namen und steht mit ihrem Debütroman Skalpelltanz für eine neue Thrillergeneration. Jenny Milewski lebt mit ihrem Mann in Malmö.

Zur AUTORENSEITE

Maximilian Stadler

Maximilian Stadler, 1981 geboren, übersetzt aus dem Amerikanischen und Französischen, sowie aus den skandinavischen Sprachen. Er lebt in Zürich und Berlin.

zum Übersetzer

Pressestimmen

»Ein doppelbödiger Thriller um einen Schriftsteller, der über einen perfiden Serienkiller schreibt. Brillant!«

Dagens Nyheter

»Ein beeindruckendes Debüt, das klassische Elemente der Thrillerkultur auf verblüffende Weise modernisiert!«

Henrik Elstad, Literary Magazine

Weitere E-Books der Autorin