Sunset

Storys

Taschenbuch
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wenn die Sonne untergeht, erwacht das Grauen ...

Was, wenn tödlicher Horror über einen hereinbricht oder Besessenheit und Gelüste alle Vernunft besiegen? Wozu der vermeintlich normale Mensch fähig ist, wenn sein Leben plötzlich eine unerwartete Wendung nimmt: Stephen King zeigt uns das, wie nur er es kann – in dreizehn neuen unheimlichen Geschichten, erstmals in einem Band gesammelt.

"Jede Geschichte ist ein Hochgenuss!"

Hamburger Morgenpost (04. Dezember 2008)

ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Originaltitel: Just After Sunset
Originalverlag: Heyne
Taschenbuch, Broschur, 496 Seiten, 11,8 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-453-43467-7
Erschienen am  12. Juli 2010
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Kurzromane und Erzählungen

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen. Seine Werke erscheinen im Heyne-Verlag, zuletzt der Spiegel-Bestseller Der Outsider.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Kurz ist King am besten!"

B.Z. (08. Februar 2009)

"Der Tag ist jung und Stephen King legt gerade erst los."

Die Welt (17. November 2009)

"Bei King werden selbst alltäglichste Ereignisse zu Alpträumen."

the New York Times (05. November 2008)

"Kleine Virtuosenstücke"

Frankfurter Neue Presse (12. Februar 2009)