VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Und wenn es kein Morgen gibt

Ab 14 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-20479-2

NEU
Erschienen:  14.05.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Paperback

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Die Zeit für die Liebe ist jetzt ...

Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen – gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian …

»Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln, ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen!«

Golden Letters (18.05.2018)

Jennifer L. Armentrout (Autorin)

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen - fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche - die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.»

»Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln, ich habe sie in einem Rutsch durchgelesen, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen!«

Golden Letters (18.05.2018)

»Dieses Buch hat mich emotional sehr mitgenommen. Ich liebe die Geschichte!«

JensBücherverrückteWelt (19.05.2018)

»Ein sehr berührendes und auch lesenswertes Buch!«

EvasBookworld (26.05.2018)

»Herzflatternde und emotionale Momente sind bei diesem Buch eine Garantie!«

Thatweirdbookgirl (26.05.2018)

»Unglaublich berührendes Buch, das mich komplett in seinen Bann ziehen konnte.«

Mandys Bücherecke (14.06.2018)

mehr anzeigen

Aus dem Englischen von Anja Hansen-Schmidt
Originaltitel: The Possibility of Tomorrow
Originalverlag: Harlequin Teen

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-20479-2

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: cbj Jugendbücher

NEU
Erschienen:  14.05.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Tolle und sehr emotionale Geschichte

Von: Romantische Seiten - Der Buchblog mit Herz Datum: 19.06.2018

https://romantischeseiten.de/

Lena Wise (17) ist schon lange in ihren besten Freund und Nachbarn Sebastian Hartwell verliebt. Fast jeden Abend schleicht sich Sebastian zu Lena ins Zimmer. Als Lena endlich den Mut findet Sebastian ihre Liebe zu gestehen, schlägt das Schicksal auf grausame Weise zu und nichts ist mehr so wie zuvor …

Lena und Sebastian waren mir von Anfang an sympathisch. Lena ist ein junges Mädchen, das gerne Bücher liest und in ihren besten Freund verliebt ist. Sie grübelt viel und zerbricht sich den Kopf über Kleinigkeiten. Sebastian ist lustig, klug und gibt nicht so schnell auf, wenn ihm etwas wichtig ist. Diese Hartnäckigkeit hat mir gut an ihm gefallen. Beide Protagonisten waren für mich realistisch beschrieben und haben sich ihrem Alter entsprechend benommen. Lena und Sebastian haben meiner Einschätzung nach an den richtigen Stellen Schwäche und starke Gefühle gezeigt. Ich finde dass das der Geschichte sehr gut getan hat. Die Nebenfiguren haben mir super gefallen, denn sie waren meiner Meinung nach bestmöglich in die Geschichte integriert und haben sie insgesamt abgerundet.

Was für eine Geschichte! Jennifer L. Armentrout hat wieder einmal bewiesen was für eine tolle Autorin sie ist. Ihr Schreibstiel ist grandios. Das Buch hatte für mich keine Längen und lies sich flüssig lesen. Die Autorin hat es geschafft mich von der ersten bis zur letzten Seite zu begeistern. In die Situation, in die Lena geraten ist, hätte jeder geraten können. Eine Tatsache, die die Geschichte besonders tragisch und re­a­li­täts­nah macht. Das Buch ist in drei Abschnitte eingeteilt und zwar in gestern, heute und morgen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Lena erzählt. Ich finde das passend, denn sie ist eindeutig die Hauptperson, um die sich die ganze Geschichte dreht. Sehr viele Emotionen werden geweckt und man hofft mit Lena, das alles wieder gut wird. Für dieses Buch kann es nur eine Leseempfehlung geben, denn trotz der Dramatik ist es sehr unterhaltsam und vielleicht auch lehrreich. Ein tolles Jugendbuch mit ernsten Hintergrund.

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt

Von: alina Datum: 13.06.2018

alinasbookjournal.blogspot.de/

Lena und Sebastian sind seit Jahren beste Freunde. Doch schon länger möchte Lena mehr als nur Freundschaft von Sebastian. Als es zu einem folgenschweren Ereignis kommt, brauchen die beiden ihre Freundschaft aber mehr denn je. Wird Lena jemals erfahren, ob Sebastian nicht doch auch mehr für sie empfindet?

Bei Lena wusste ich am Anfang ehrlich gesagt nicht, ob ich sie mögen soll oder nicht. Sie liest gerne, arbeitet neben der Schule in einem Diner und spielt Volleyball. Allerdings hat mich irgendwas an ihrer Art und ihren Sprüchen genervt, wodurch sie auf mich teilweise etwas kindisch gewirkt hat. Meiner Meinung nach hat sie durch das schicksalhafte Ereignis, woran sie sich lange Zeit die Schuld gibt, eine tolle Entwicklung durch gemacht und wurde immer reifer. Auch wenn sie sich in der Zwischenzeit ihren Freunden gegenüber nicht wirklich toll verhalten hat.
Sebastian hingegen muss man einfach mögen. Er ist der nette Junge von nebenan, der ebenfalls erfolgreicher Footballspieler an der High School ist und sich somit eigentlich kaum vor Mädels retten kann. Trotzdem ist er total bodenständig und immer für seine Freunde, insbesondere für Lena, da.

Mir hat vor allem gefallen, dass Lena und Sebastian schon seit Jahren beste Freunde sind und somit dieser gesamte Kennenlern-Teil ausgefallen ist. Das Verhältnis der beiden wirkt von Anfang an sehr vertraut und somit hat die weitere Entwicklung sehr authentisch gewirkt.

Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout lässt sich gewohnt flüssig lesen und so hatte ich auch keine Probleme in die Geschichte rein zu kommen. Vor allem der erste Teil der Geschichte wurde locker leicht erzählt, sodass man als Leser eine Menge über Lenas Leben und ihre noch verborgene Liebe zu Sebastian erfahren hat. Nach dem Schicksalsschlag wurde die Geschichte etwas düsterer und gefühlvoller. Der Leser bekommt hier die geballte Ladung von Schuldgefühlen und anderen Nachwirkungen eines solchen Ereignisses ab. Meiner Meinung nach ist Jennifer L. Armentrout dieser Umbruch perfekt gelungen. Leider ging es, nachdem es mit Lenas Gedanken wieder bergauf ging, mit der Geschichte eher bergab. Die letzten 100 Seiten waren sehr zäh und langatmig und haben meiner Meinung nach nicht so zum restlichen Buch gepasst.
Die gesamte Geschichte wird aus Lenas Sicht erzählt, was mir auf der einen Seite sehr gut gefallen hat, da man so einen sehr guten Einblick in ihre Gedankenwelt bekommen hat. Auf der anderen Seite hätte ich schon gerne mal einen Einblick in Sebastians Gedanken gewünscht.

Meiner Meinung nach hat es Jennifer L. Armentrout geschafft die perfekte Mischung an Freundschaft, Liebe und Drama zu finden. Mich hat das Buch auf jeden Fall zum Nachdenken angeregt, denn es zeigt wie schnell sich das Leben einfach wenden kann und einem selbst auch Dinge passieren können mit denen man nie gerechnet hätte. Daher sollte man den Tag immer voll ausnutzen und einfach sein Leben leben.

Mit "Und wenn es kein Morgen gibt" ist Jennifer L. Armentrout ein toller Jugendroman gelungen, der mit seiner Handlung sehr zum Nachdenken anregt. Hierfür gebe ich 4 von 5 Sterne.

Voransicht

  • Weitere E-Books der Autorin