VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-7645-0445-8

Erschienen: 19.03.2012
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Links

  • Service

  • Biblio

Ist Fortschritt ein Rückschritt? - Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es bald nicht mehr. Der Countdown läuft ...

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.


Von Bild der Wissenschaft zum spannendsten Wissensbuch des Jahres 2012 gekürt — »Elsberg flicht vier Handlungsfäden zu einem atemberaubenden Spannungsstrang zusammen.«

Autorenwebsite Marc Elsberg www.marcelsberg.com

Marc Elsberg auf Facebook

Der Autor auf twitter.com

Portrait des Autors im ZDF-Morgenmagazin Zum Video

Gespräch mit Marc Elsberg zum Thema Hackerangriffe in der Sendung "Kulturzeit" im 3sat Zur Liveschaltung

"Wanna Cry" Virus und die Folgen - Kultur / aspekte Zum Beitrag

Am Bayern 2-Thementag rund um Verschwörungstheorien plauderte Marc Elsberg in ‚Eins zu Eins. Der Talk‘ mit Moderator Achim Bogdahn Zur Sendung

„Das Tolle an dem Buch ist, dass es so glaubwürdig recherchiert ist, dass man sich auf jeder Seite sagt, ‚ja, genau so wäre es‘. Mir jedenfalls ging es gestern Abend vor dem Zubettgehen so, dass ich, als ich auf den Lichtschalter im Bad drückte und es hell wurde, dachte: Puh!“

Andreas Eschbach

Marc Elsberg (Autor)

Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT und ZERO etablierte er sich auch als Meister des Science-Thrillers. Beide Thriller wurden von »bild der wissenschaft« als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten ihn zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft.

„Das Tolle an dem Buch ist, dass es so glaubwürdig recherchiert ist, dass man sich auf jeder Seite sagt, ‚ja, genau so wäre es‘. Mir jedenfalls ging es gestern Abend vor dem Zubettgehen so, dass ich, als ich auf den Lichtschalter im Bad drückte und es hell wurde, dachte: Puh!“

Andreas Eschbach

„Soeben habe ich Blackout aus der Hand gelegt. Etliche Stunden voll Spannung und Beklemmung. Selten habe ich meine ‚kostbare‘ Zeit so gerne geopfert.”

Petra Hammesfahr

„Ein spannendes Buch, das dem Leser manchmal den Atem stocken lässt.“

Ruhrnachrichten (19.06.2013)

„Realistisch und ungemein packend.“

Für Sie (10.06.2013)

„ […] sehr gut recherchiert und realitätsnah geschildert.“

Bild der Wissenschaft (20.11.2012)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 800 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0445-8

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 19.03.2012

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

too big to fail

Von: Daniel Hugentobler Datum: 16.09.2017

Als vor einigen Jahren in der Schweiz die Stromversorgung der SBB komplett zusammenbrach, fragte ich mich, was denn wohl geschähe, wenn sich auch das restliche Stromnetz verabschiedete... für wesentlich längere Zeit als ein paar Stunden.
Ich habe Blackout verschlungen; nicht nur wegen dem Aufzeigen der technischen Zusammenhänge, sondern weil auch die dramatischen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Veränderungen beleuchtet werden. Als nötiger Pfeffer kommen die Einzelschicksale hinzu, bei denen ich mich immer wieder fragen konnte: was würde ich in einer solchen Situation tun?
Nach der Lektüre habe ich ein klareres und zusammenhängenderes Bild davon, was ein langer Blackout bewirken kann, und hoffe noch viel mehr als vorher, dass er nie eintreffen möge.

Was ich mich heute frage ist: wohin führt ein Zusammentreffen von Nanotechnologie, Schwarmintelligenz, selbständigen Lernalgoritmen und 3-D-Druck? Werden die Maschinen sich ohne Zutun der Menschen selbständig weiterentwickeln? Werden sie uns wohlgesinnt sein? Falls nicht: was hätten wir ihnen dann entgegenzusetzen? Ich bin gespannt auf Herrn Elsbergs Gedanken dazu... vielleicht demnächst in meiner Buchhandlung?

Das alles kann passieren,

Von: Peter Seibert Datum: 27.08.2017

wenn wir witerhin so von unserer Technik abhängig werden.
Allein ein Stromausfall - auch regional - verunsichert jeden.
Das Zenario ist erschütternt und kann nur durch die spannend
geschieben Fiktion ertragen werden.
Ein Meisterwerk mit Vision

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen

  • Weitere Bücher des Autors