VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Tag X Roman

Kundenrezensionen (13)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-504-0

NEU
Erschienen: 27.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Der große Roman über den Aufstand am 17. Juni 1953, als 24 Stunden alles möglich schien

Das Leben der Gymnasiastin Nelly Findeisen wird mit jedem Tag komplizierter. Es reicht nicht, dass sie ihren Vater, der vor sieben Jahren nach Russland abkommandiert wurde, nie mehr sieht, auch ihre Mutter wird ihr zusehends fremder. Hinzu kommt ihr Engagement in einer kirchlichen Jugendorganisation, was im Frühjahr 1953 zum Rauswurf aus der Schule führt. Trost könnte sie bei dem jungen Uhrmacher Wolf Uhlitz finden, der sich in sie verliebt hat. Er will ihr helfen, legt sich dafür sogar mit seinem Vater an, entwendet staatliche Dokumente und landet im Gefängnis. Was Wolf nur vage ahnt: Die junge Nelly steht in einer geheimnisvollen Verbindung mit einem russischen Spion namens Ilja, der sie mit Nachrichten über ihren verschleppten Vater versorgt und den Austausch von Briefen mit ihm vermittelt. Wie Wolf träumt auch Ilja von einem Leben mit Nelly – aber als sich in Berlin und Halle die Unzufriedenheit mit dem Regime in Massendemonstrationen entlädt, hängt ihrer aller Leben an seidenen Fäden.

Titus Müller erzählt eindringlich und packend vom Leben der Aufbegehrenden und entfaltet authentisch und detailgenau das Panorama eines Aufstandes, der beispielhaft wurde.

»Hollywood, bitte verfilmen!«

Grazia (09.03.2017)

Titus Müller (Autor)

Titus Müller, geboren 1977, studierte Literatur, Mittelalterliche Geschichte, Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Mit 21 Jahren gründete er die Literaturzeitschrift Federwelt. Seine historischen Romane begeistern viele Leser. Titus Müller ist Mitglied des PEN-Club und wurde u.a. mit dem C. S.-Lewis-Preis und dem Sir-Walter-Scott-Preis ausgezeichnet.

»Hollywood, bitte verfilmen!«

Grazia (09.03.2017)

»Titus Müller ist ein lebendiger und zugleich sehr genauer Erzähler. Sein soeben im Blessing Verlag erschienener Roman bringt dem Leser die jüngere deutsche Geschichte klar vor Augen.«

Cornelia Geissler, Berliner Zeitung (09.03.2017)

»Titus Müller lässt das Jahr 1953 mit der ganzen Farbenfreude des Historikers wieder lebendig werden.«

Leipziger Internet-Zeitung (05.03.2017)

»Die Story fesselt nicht nur durch die meisterliche Darstellung historischer Hintergründe, sondern vor allem durch die enorme Sprachkompetenz des Autors.«

Wege (30.03.2017)

»Authentischer Roman über den Aufstand vom 17. Juni.«

SUPERillu (23.03.2017)

26.04.2017 | 19:30 Uhr | Wilhelmshaven

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Prien
Posener Straße 61
26388 Wilhelmshaven

Tel. 04421/55828, info@buchhandlung-prien.de

27.04.2017 | 19:30 Uhr | Marburg

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Ev. Gemeinschaft Marburg-Süd
Schwanallee 37
35037 Marburg

Weitere Informationen:
Francke Buchhandlung GmbH
35037 Marburg

Tel. 06421/168055, marburg@francke-buch.de

03.05.2017 | 19:30 Uhr | Neuenbürg

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Buchhandlung Kreuzundquer
Mühlstraße 18
75305 Neuenbürg

04.05.2017 | 19:00 Uhr | Nassau

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbibliothek Nassau
Obertal 9a
56377 Nassau

05.05.2017 | 20:00 Uhr | Neumarkt-Sankt Veit

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Herzoglicher Kasten
Benno-Hubensteiner-Platz 1
84494 Neumarkt-Sankt Veit

11.05.2017 | 18:00 Uhr | Auerbach/Vogtland

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Amtsgericht
Parkstraße 1
08209 Auerbach/Vogtland

Weitere Informationen:
Förderverein Schloss Netzschkau
08491 Netzschkau

12.05.2017 | 19:30 Uhr | Chemnitz

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

ALPHA Buchhandlung
Hans-Sachs-Straße 37
09126 Chemnitz

Tel. 0371/5308488, Chemnitz@ALPHA-Buch.de

19.05.2017 | 19:00 Uhr | Halle (Saale)

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventgemeinde
Körnerstraße 4
06114 Halle (Saale)

20.05.2017 | 20:00 Uhr | Berlin

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Krankenhaus Waldfriede - Saal der Kirchengemeinde
Argentinische Allee 40
14163 Berlin

Weitere Informationen:
Buchhandlung Der Divan Ursula Kiesling
14163 Berlin

Tel. 030/81499663, derdivan-zehlendorf@t-online.de

28.05.2017 | 14:30 Uhr | Tübingen

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventgemeinde
Moltkestraße 26
72072 Tübingen

14.06.2017 | 19:30 Uhr | Ilsede

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Alte Stellmacherei
Kattenhagen 1a
31246 Ilsede

15.06.2017 | 19:00 Uhr | Wolfsburg

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

SCM Shop Fallersleben
Bahnhofstraße 10
38442 Wolfsburg

Tel. 05362/126280

16.06.2017 | 19:30 Uhr | Falkensee

Titus Müller als Ehrengast im Salon Falkensee

Hinweis: persönliche Einladung erforderlich

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

17.06.2017 | 15:00 Uhr | Burgdorf

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

B-Punkt
Duderstädter Weg 32
31303 Burgdorf

23.06.2017 | 19:00 Uhr | Gunzenhausen

Lesung mit Titus Müller im Rahmen der "Langen Nacht der Kirchen"

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventgemeinde
Bahnhofstraße 37
91710 Gunzenhausen

30.06.2017 | 19:00 Uhr | Hauzenberg

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherei
Marktplatz 10
Eingang unter der Rathaustreppe
94051 Hauzenberg

06.07.2017 | Gießen

Lesung mit Titus Müller dazu Musik der Band "A Portrait of Life"

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Ulenspiegel
Seltersweg 55
35390 Gießen

Weitere Informationen:
Literarisches Zentrum Gießen Kongresshalle
35390 Gießen

06.09.2017 | 18:30 Uhr | Greifswald

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Dombuchhandlung
Domstraße 19
17489 Greifswald

Tel. 03834/3447, greifswald@alpha-buch.de

15.09.2017 | 19:30 Uhr | Cottbus

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kirchliches Gemeindezentrum
Gaglower Straße 13
03048 Cottbus

21.09.2017 | 19:00 Uhr | Zillbach

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Kirchenkeller

27.09.2017 | 19:00 Uhr | Rostock

Lesung mit Titus Müller

Eintritt: € 5,-

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Haus der Gemeinschaft der Siebenten- Tags- Adventisten
Johannesweg 1
18055 Rostock

Weitere Informationen:
Evangelische Buchhandlung Rostock
18055 Rostock

Tel. 0381/4923550, rostock@alpha-buch.de

28.09.2017 | 19:30 Uhr | Greifswald

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventgemeinde
Marienstraße 22-24
17489 Greifswald

06.10.2017 | Kürnach

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Altes Rathaus
Hauptstraße 1
97273 Kürnach

13.10.2017 | 19:00 Uhr | Langenfeld

Lesung mit Titus Müller im Rahmen der "Nacht der offenen Kirchen"

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventgemeinde
Friedrich-Krupp-Straße 5
40764 Langenfeld

27.10.2017 | 19:30 Uhr | Ergolding

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bücherei
Rottenburger Straße 14
84030 Ergolding

03.11.2017 | Hainichen

Lesung mit Titus Müller

Mit musikalischen Improvisationen in einer Mischung aus Jazz und Klassik am Flügel von Tobias Forster (Grammy-nominiert und Echo Klassik-Gewinner)

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Rathaussaal

09.11.2017 | 19:30 Uhr | Dresden

Lesung mit Titus Müller

Mit musikalischen Improvisationen in einer Mischung aus Jazz und Klassik am Flügel von Tobias Forster (Grammy-nominiert und Echo Klassik-Gewinner)

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Adventhaus
Haydnstraße 16
01309 Dresden

10.11.2017 | Leipzig

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Leipzig

14.11.2017 | Moers

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Moers

Weitere Informationen:
Barbara Buchhandlung Inh. Kathrin Olzog
47441 Moers

Tel. 02841/9992799, info@barbara-buch.de

18.11.2017 | 18:00 Uhr | Hannover

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

R-Punkt
Winkelriede 14
30627 Hannover

21.11.2017 | 19:30 Uhr | Hemer

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Hemer

Weitere Informationen:
Buchladen am Neuen Markt
58675 Hemer

Tel. 02372/509393, info@buchladen-hemer.de

09.12.2017 | 19:30 Uhr | Bad Blankenburg

Lesung mit Titus Müller

Homepage des Autors

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Evangelisches Allianzhaus
Esplanade 5-10a
07422 Bad Blankenburg

ORIGINALAUSGABE

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-89667-504-0

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

NEU
Erschienen: 27.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Warten auf Tag X

Von: Lena K. Datum: 05.04.2017

buechersterns.blogspot.de/

Der Tag X
Autor:Titus Müller
Genre:Roman
Erschienen: 27. Februar 2017
Version: gebunden, eBook, Audio-CD
Seiten:400
Verlag: Karl Blessing Verlag


Inhalt(übernommen):
Seit ihr Vater als Wissenschaftler zu einem Leben im fernen Russland gezwungen wurde, passt Nelly sich ihrer Ostberliner Umgebung immer weniger an. Sie engagiert sich in einer kirchlichen Jugendorganisation und wird im Frühjahr 1953 kurz vor dem Abitur von der Schule geworfen.
Trost könnte sie bei dem jungen Uhrmacher Wolf Uhlitz finden, der sich in sie verliebt hat. Er will ihr helfen, legt sich dafür sogar mit seinem Vater an, entwendet staatliche Dokumente und landet im Gefängnis. Was Wolf nur vage ahnt: Die junge Nelly steht in einer geheimnisvollen Verbindung mit einem russischen Spion namens Ilja, der sie mit Nachrichten über ihren verschleppten Vater versorgt und den Austausch von Briefen mit ihm vermittelt. Wie Wolf träumt auch Ilja von einem Leben mit Nelly – aber als sich in Berlin und Halle die Unzufriedenheit mit dem Regime in Massendemonstrationen entlädt, hängt ihrer aller Leben an seidenen Fäden.

Titus Müller erzählt eindringlich und packend vom Leben der Aufbegehrenden und entfaltet authentisch und detailgenau das Panorama eines Aufstandes, der beispielhaft wurde.



Meine Meinung:
Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und versetzt den Leser direkt in die 50er Jahre. Auf dem Cover ist eine Frau und ein Mann, sitzend, auf einem Auto abgebildet.

Schon der Prolog hat mich in den Bann gezogen. Dieser beinhaltet schon sehr viel Spannung.

Die Geschichte wird aus der auktorialen Perspektive erzählt. Auch wenn es mehrere Geschichten in einem Roman sind, kommt der Leser nicht durcheinander. Beim Lesen lernt der Leser viel über die DDR, ohne das dieses zu plakativ wird. Die geschichtlichen Informationen bleiben weiterhin im Hintergrund. Ich habe mich besonders gut in Nelly hineinversetzten können und mich oft gefragt „Was hätte ich an ihrer Stelle getan“.

Durch die vielen geschichtlichen Hintergründe, ist dieses Buch aus meiner Sicht auch für den Geschichtsunterricht gut zu nutzen, denn auch ich habe durch dieses Buch noch viel über die DDR erfahren, was ich vorher noch nicht wusste.

Die Schreibweise von Titus Müller ist leicht zu lesen und auch ohne Hintergrundwissen, ist der Geschichte „Der Tag X“ gut zu folgen. Der Roman war für mich genau so geschrieben, wie ich es im Vorfeld schon von Titus Müller kannte.

Da mich Der Tag X von Titus Müller so begeistert hat, kann ich dem Buch nur 5 von 5 Büchersternen geben.
Gäbe es mehr, würde ich noch mehr Sterne vergeben. Ich hoffe ich darf noch viele Bücher von Titus Müller lesen.

Spannende Zeitreise zurück ins Jahr 1953

Von: Kim F Datum: 29.03.2017

legimus.blogspot.de/

Ostberlin und Halle/Saale im März 1953: Nelly steht kurz vor dem Abitur, während ihr Vater im weit entfernten Russland arbeiten muss und sie ihn seit Jahren nicht gesehen hat. Aufgrund ihrer Mitgliedschaft in einer kirchlichen Jugendorganisation wird sie von der Schule geworfen. Der Uhrmacher Wolf möchte ihr helfen, landet dadurch aber schließlich im Gefängnis und muss für die Stasi spionieren. Der russische Spion Ilja versorgt Nelly mit Briefen ihres Vaters, während er in Berlin nach Stalins Tod für Beria arbeitet. Dieser versucht eine Kurskorrektur in der DDR zu vollziehen, wo sich aber schließlich Mitte Juni 1953 die Unzufriedenheit der Bürger mit dem SED-Regime in Massenaufständen entlädt, so auch in Halle, wo die Putzfrau Lotte König versucht, ihre Kinder zu ernähren und mitten in die Demonstrationen gerät…

Dieser Roman ist mittlerweile der dritte, den ich von Titus Müller gelesen habe. „Berlin Feuerland“ hatte mir sehr gut gefallen, woran auch sein neuestes Werk glücklicherweise heranreichen kann, war doch „Tanz unter Sternen“ eher eine Enttäuschung gewesen. Im Zentrum des Buches steht der Zeitraum von März bis Juni 1953 in der DDR. In einem Vorspann, der im Oktober 1946 spielt, erfährt man, wie Nellys Vater nach Russland verfrachtet wurde. Danach werden immer Ereignisse einzelner Tage im Jahr 1953 dargestellt. Der Fokus liegt auf Berlin (Nellys, Wolfs und Iljas Geschichte) und Halle (Lottes Geschichte), einzelne Szenen finden aber auch etwa in Bonn oder Moskau statt. Im Laufe des Buches liegen immer mehr Tage zwischen den einzelnen Kapiteln bis hin zum 16./17. Juni, was sehr sprunghaft wirkt und den Lesefluss ein wenig stört. Die Handlungsstränge kommen etwas abgehackt daher. Im Januar 1954 endet der Roman mit einem leider doch zu kitschigen Ende, das einiges noch offen lässt.
Womit das Buch durchweg überzeugt, das ist die sehr genaue Orientierung an den historischen Fakten, was mir generell sehr an Müllers Romanen gefällt. Auf der Innenseite des Bucheinbandes ist zum einen ein Ausschnitt aus einem Berliner Stadtplan abgebildet, der die Marschroute der Bauarbeiter am 16. Juni zeigt. Zum anderen findet man im Anhang ausführliche Schilderungen der dem Buch zugrunde liegenden historischen Begebenheiten und Personen und erfährt, wo der Autor etwas Fiktion dazugepackt hat. Zudem werden Abkürzungen erläutert und weiterführende Literaturtipps gegeben. Auch greift Müller im Text auf historische Dokumente zurück, die zum Teil wortwörtlich abgedruckt werden. Man darf natürlich nicht vergessen, dass „Der Tag X“ immer noch ein Roman ist, doch der Umgang mit der geschichtlichen Überlieferung ist durchaus zu loben. So kann auch ein wenig Vorwissen rund um die Massendemonstrationen Mitte Juni 1953 nicht schaden, das Buch ist aber auch für Laien gut verständlich geschrieben. Insbesondere die spannenden Einblicke in die damalige Spionagearbeit und die damit verbundene Technik machen den Roman zusätzlich zu seiner aufwühlenden Hauptthematik sehr lesenswert. Diese wird sehr facettenreich dargestellt, man versteht besser, wie es zu den Aufständen kommen konnte, und weiß unsere heutige Demokratie und im Verhältnis deutlich größere Freiheit umso mehr zu schätzen.

Fazit

Mit diesem Roman konnte mich Titus Müller wieder überzeugen. Seine Herausarbeitung der Umstände rund um den 17. Juni 1953 ist kenntnisreich, spannend, nah an den historischen Fakten und abgewogen geschrieben. Im Verhältnis dazu bleiben die fiktiven Charaktere zwar ein wenig blass, sie tun dem Lesevergnügen aber keinerlei Abbruch. Wer sich für die Geschichte der DDR interessiert, kann mit diesem Roman rein gar nichts falsch machen!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors