Hörbuch MP3-CDNEU
20,00 [D]* inkl. MwSt.
22,50 [A]* | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der neue Thriller des österreichischen Bestsellerautors Bernhard Aichner

Warum musste Rita sterben? Wer hat die Supermarktverkäuferin, die doch nie jemand etwas zuleide getan hat, auf dem Gewissen? Hat die 53-Jährige wirklich ihr Todesurteil unterschrieben, als sie eines Tages etwas mit nach Hause genommen hat, was sie besser im Laden gelassen hätte? Offiziell ist der Fall abgeschlossen – aber da ist einer, der nicht aufgibt. Ein Polizist, der scheinbar wie besessen Fragen stellt – und die Antworten, die er bekommt, nicht akzeptieren will.

Gelesen von Hans Sigl.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 7h 29)


Originalverlag: btb HC
Regie Hans Sigl
Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 7h 29min
ISBN: 978-3-8445-3521-1
Erschienen am  30. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Mutige Innovation, genial, mein Hörbuch Highlight 2019

Von: Hörbuchjunkie Uwe

08.10.2019

Der Fund von Bernhard Aichner habe ich als Hörbuch gehört. Es hat mich umgehauen. Bisher ist es mein Highlight des Jahres. Innerhalb von nur 3 Tagen habe ich die 7 Std und 29min verschlungen. Zunächst einmal ist es ein Hörbuch oder ein Hörspiel? Ich würde sagen so irgendwo dazwischen. Zum einem gibt es zwischen den Kapiteln immer etwas Musik. Was keineswegs störend ist. Zum anderen hört man Hintergrundgeräusche. Da ist mal eine dezente Geräuschkulisse aus einem Cafe, oder die Techno Musik aus einer Bar zu hören. Mal schwirrt eine Mücke ums Ohr, oder man vernimmt das Ticken einer Standuhr. Wie gesagt gar nicht störend. Mir als Vielhörer hat dies sehr gut gefallen. Es ist mal was ganz anderes. So als würde man beim Fernsehen die Augen schließen. Es gibt zwei Erzählstränge. Einmal ist da der Polizist der die Verhöre im Dialog mit den Verdächtigen bzw. Zeugen durchführt. Zum anderen aus der Perspektive der Supermarktverkäuferin Rita. Hier wird ihre Sicht des Geschehens in der 3. Person erzählt. Rita findet in einer Bananenkiste 13 kg Kokain. Was soll sie tun? Zur Polizei gehen? Zusammen mit ihrer Freundin malt sie sich eine rosige Zukunft aus. Sie haben einen Plan. Doch der geht nicht auf. Und plötzlich sind alle hinter ihr her. Kann Sie sich noch retten, wer wird sie aufhalten? Ihr ehemaliger Boss, der Multimillionär, die Mafia die das Koks zurück haben möchte oder der Polizist? Die Geschichte ist ganz anders erzählt als der Mainstream Thriller. Das hat mich fasziniert. Das muss ich nochmals betonen. Die Personen im Thriller verraten bei den Verhören nicht alles. Jede Figur ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht. Von daher muss man höllisch aufpassen. Von mir gibt es für dieses Hörspiel/Hörbuch 5 Sterne und eine klare Hörempfehlung.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Bernhard Aichner (1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck. Er schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt mit dem Burgdorfer Krimipreis 2014, dem Crime Cologne Award 2015 und dem Friedrich Glauser Preis 2017.

Die Thriller seiner Totenfrau-Trilogie standen monatelang an der Spitze der Bestsellerlisten. Die Romane wurden in 16 Länder verkauft, u.a. auch nach USA und England. Mit BÖSLAND schloss er 2018 an seine internationalen Erfolge an.

Zur AUTORENSEITE

Hans Sigl ist nicht nur als Bergdoktor ein Fernsehstar, er ist auch ein hervorragender Hörbuchsprecher. Seine sonore Stimme kombiniert mit seiner Wandelbarkeit und seinem enormen Gespür für die Geschichten, die er interpretiert, machen seine Hörbuchadaptionen zu einem großen Erlebnis. Der Freund von Bernhard Aichner hat bereits »Bösland« gelesen, in »Der Fund« schlüpft er in die Rolle des hartnäckigen Polizisten, der nicht aufgibt, bis er die Wahrheit herausgefunden hat.

Anne Müller wurde 2008 von der Zeitschrift »Theater heute« als Nachwuchsschauspielerin des Jahres ausgezeichnet. Spielte bereits am Schauspiel Frankfurt und am Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Aktuell ist sie festes Ensemblemitglied des Schauspielhauses Hamburg.

Der Schauspieler und Sprecher Stefan Wilkening ist neben seinen Theaterengagements in zahlreichen Dokumentationen, Hörfunk- und Hörbuchproduktionen zu hören, sowie in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Für den Hörverlag las er etliche Hörbücher und wirkte darüber hinaus u. a. bei den Hörspielproduktionen »Ulysses« und »Moby-Dick« mit. Mit seinen erfolgreichen Solo-Live-Hörspielen ist er gern gesehener Gast auf allen deutschen Bühnen.

Anne Müller
© Susanna Mattes
Stefan Wilkening

Hans Sigl, 1969 in Rottenmann/Steiermark geboren ist eine der populärsten und vielseitigsten Persönlichkeiten der deutschsprachigen Medienlandschaft. Als Dr. Martin Gruber, Titelheld der seit 2008 erfolgreich laufenden ZDF-Serie Der Bergdoktor, wurde er zum Publikumsliebling. Von 1990 bis 1993 absolvierte er am Tiroler Landestheater in Innsbruck eine Ausbildung in Schauspiel, Tanz sowie Gesang und wurde Ensemblemitglied. Es folgten Engagements bei der Bremer Shakespeare Company und am Stadttheater Freiburg. Sein Leinwanddebut gab Sigl 1994 im österreichischen Kinodrama Ich gelobe von Wolfgang Murnberger. Seine Wandelbarkeit zeigt der Schauspieler in zahlriechen Film- und Fernsehproduktionen, u. a. als Ermittler in SOKO Kitzbühel und dem Thriller Zodiak. Als Kabarettist steht Sigl regelmäßig mit eigenen Solo-Stücken und dem Satire-Programm Hinze und Sigl auf der Bühne. Sigl wurde mehrfach mit dem Publikumspreis Goldene Henne sowie dem Film- und Fernsehpreises Romy ausgezeichnet, zuletzt 2017.

Hans Sigl

Videos

Weitere Hörbücher des Autors