Die Sonnenschwester

Die sieben Schwestern Band 6

Hörbuch MP3-CD (gekürzt)
22,00 [D]* inkl. MwSt.
22,70 [A]* | CHF 30,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der sechste Band der fulminanten »Sieben-Schwestern-Serie«

Elektra d’Aplièse führt als Top-Model ein glamouröses Leben in New York. Doch hinter dem schönen Schein verbirgt sich eine unglückliche junge Frau, die zudem durch den Tod ihres geliebten Vaters tief erschüttert ist. Da erhält sie den Brief einer Fremden, die behauptet, ihre Großmutter zu sein. Die Spur führt nach Ostafrika, und Elektra begibt sich auf die Reise. Dort angekommen stößt sie auf die Lebensgeschichte von Cecily Hunter-Washington, die in den 1940er Jahren auf einer Farm in Kenia gelebt hat. Elektra ist fasziniert von der mondänen Welt des kolonialen Afrika, aber sie erkennt auch erstmals, welch dunkles Erbe sie in sich trägt …


Aus dem Englischen von Sonja Hauser
Originaltitel: The Sun Sister (Macmillan)
Originalverlag: Goldmann HC
Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: 21h 6min
ISBN: 978-3-8445-3733-8
Erschienen am  11. Dezember 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.
HÖR DEIN BUCH aktuelle Bestseller als Hörbuch - hier entdecken!

Leserstimmen

Elektra‘s Geschichte

Von: Kristall86 aus An der Nordseeküste

03.03.2020

In diesem Teil geht es um die um die „vorletzte“ Schwester: Elektra. Sie ist ein reiches, bildschönes und sehr berühmtes Model und wohnt in der Metropole New York. Elektra hat aber eine dunkle Schattenseite, die nur wenige Menschen kennen. Drogen und Alkohol bestimmen ihren Tagesablauf. Eines Tages taucht ihre Großmutter Stella auf und will ihre Enkelin zur Besinnung bringen. Aber nicht nur das ist ein harter Weg, sondern auch zu verstehen warum Elektra adoptiert wurde. Was verbirgt sich hinter ihrer Geschichte? Stella führt sie langsam in ihrer Lebensgeschichte ein und schildert ihr das Leben der jungen Cecily in Afrika... Wichtig sei gesagt, es ist eine gekürzte Lesung. Da ich beide Parts gelesen bzw.gehört habe, kann ich auf jeden Fall das Buch empfehlen. Dennoch ist die Geschichte mit knapp 21 Stunden wirklich eine Herausforderung. Britta Steffenhagen, Steffen Groth und Simone Kabst geben aber dabei ihr Bestes und versuchen dieser Geschichte das gewisse Leben einzuhauchen. Alle nutzen die Kraft der Emotionen und der Gefühle und bringen uns Elektras Geschichte sehr gut rüber. Ihre Geschichte klingt auf den ersten Seiten wie aus einem Boulevardblatt. Sie ist berühmt und man kann durch Rileys Schreibstil ein wunderbares Kopfkino entflammen. Die schöne und berühmte Elektra, doch der Schein trügt und auch das passt gut ins Bild, fast schon ein bisschen zu klischeehaft für meine Begriffe. Ihr Kampf auf der Sucht wird sehr eindringlich beschrieben und auch die Geschichte die Stella ihr erzählt fesselt komplett. Ich muss gestehen das die Geschichte um Cecily mich mehr gefesselt hat, als die eigentliche von Elektra. Schlussendlich weiß man ja auch als kennender Riley-Leser wie diese Geschichte ausgehen wird. Die Spannung bleibt ein wenig auf der Strecke und ich muss zugeben das es viele Parts in der Geschichte gab, die ich sehr lang fand. Wie bereits erwähnt, war mein Lieblingsteil die Geschichte um Afrika. Riley beschrieb die damalige Zeit und die Natur so wunderschön das man als Leser komplett abtauchen konnte und die Sonne und Wärme förmlich auf der Haut spürte. Ich bin sehr gespannt was Riley uns noch zu Merope erzählen wird und was ihre Geschichte ist. Ebenso ist der geheimnisvolle Tot um Vater Pa Salt immer noch ein Mysterium. Es bleibt weiter spannend und schreit nach Auflösung! Dieses Hörbuch erhält 4 von 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

Eines der besten Hörbücher aus der Reihe „Die sieben Schwestern“.

Von: Uwe

02.02.2020

Eines der besten Hörbücher aus der Reihe „Die sieben Schwestern“. Ich habe alle Bände gehört. Für dieses Hörbuch habe ich sehr lange gebraucht, da ich zwischendurch noch ein anderes Hörbuch gehört habe. Allein die gekürzte Fassung dauert etwas über 21 Stunden. Die ungekürzte Fassung ist nochmal 3 Stunden länger. Doch für sein Geld bekommt man einen echten Hörgenuss. Es sprechen drei Sprecher. Die beiden Hauptsprecher sind: Britta Steffenhagen, mit ihrer leicht rauen Stimme, ein begnadete Sprecherin, spricht Elektra, Cecily und Stella. Steffen Groth übernimmt den erzählerischen Part. Das passt wirklich gut und macht aus dem Hörbuch eine runde Sache. Der 5. Teil „Die Mondschwester“ hat mir nicht ganz so gut gefallen. Dafür die Sonnenschwester um so mehr und am Ende habe ich sogar ein paar Tränchen verdrückt. Zunächst geht es um Elektra. Das Modell das einen sehr extravaganten Lebensstil hat. Doch blickt man hinter die Fassade, geht es ihr doch nicht so gut. Als sie auch noch von ihrem Freund verlassen wird, ist sie am Boden zerstört. Sie greift immer öfters zu Alkohol und Drogen. Doch sie trifft auch auf hilfreiche Menschen. Die ihr in ihrer schwersten Zeit beistehen. So wie Stella, die wie sich herausstellt, ihre Großmutter ist. Sie erzählt von Cecily Huntley-Morgan. Das ist die ergreifende Geschichte einer jungen Frau, die kurz vor dem 2. Weltkrieg aus den USA über England nach Kenia ins wilde Afrika gelangt. Dieser Part ist sehr lang. Mir hat er jedoch sehr gut gefallen, weil sehr detailliert über das Leben in den 40er Jahren in Afrika berichtet wird. Man wird mitgenommen auf Safaris und kann sich die Weite und die Schönheit Afrikas sehr gut vorstellen. Zurück in New York City kommt man hinein in die Rassenspannungen der 50er Jahre. Ich habe das Hörbuch sehr genossen. Am Ende wird es ein wenig klischeehaft und drückt gewaltig auf die Tränendrüse. Für mich das beste Siebenschwestern Buch, nach dem 1. Teil. Von daher gibt es 5 Sterne. Und ganz zum Schluss kommt ein gewaltiger Kliffhanger. Auch das Geheimnis um Pa Salt ist immer noch nicht gelöst. Ich bin sehr gespannt auf den 7. Teil. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Hörempfehlung. Das Hörbuch kann unabhängig von den anderen Bänden gehört werden. Es wird auch ganz wenig aus den ersten Bänden gespoilert. Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar von der Hörverlag zur Verfügung gestellt. Dafür vielen Dank.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.

Zur AUTORENSEITE

Britta Steffenhagen

Britta Steffenhagen ist Schauspielerin, Autorin, Synchronsprecherin und Moderatorin. Sie spielt im Theater am Heimathafen Neukölln und moderiert u. a. die »Abendshow« im rbb. 2017 erhielt sie den Deutschen Radiopreis. Im Hörverlag ist sie in Rosie Walshs »Ohne ein einziges Wort« und Håkan Nessers »Der Fall Kallmann« zu hören.

ZUR SPRECHERSEITE

Steffen Groth

Steffen Groth, geboren 1974, spielt zwischen preisgekrönten Filmen wie »Alles auf Zucker« und der renommierten Serie »Weissensee« in nahezu jedem Genre. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Hauptrolle in "Doctors Diary" und zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen. Er arbeitet zudem erfolgreich als Synchron- und Hörbuchsprecher.

ZUR SPRECHERSEITE

Simone Kabst

Simone Kabst wurde 1973 geboren und studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Sie spielte u. a. an der Schaubühne und am Maxim Gorki Theater Berlin, ist als Gastdozentin an der Hamburg Media School tätig und zurzeit am Theater Poetenpack in Potsdam zu sehen. Immer wieder übernimmt Simone Kabst auch Rollen in Film- und Fernsehproduktionen, wie »Rote Rosen«, »Claudia, das Mädchen von Kasse 1«, »Fürst Pückler« und »Der blinde Fleck – Das Oktoberfestattentat«. Darüber hinaus ist sie eine gefragte Sprecherin für Features, Audioguides und Hörspiele, las für den Hörverlag z. B. Cecelia Aherns »Für immer vielleicht« und Janet Evanovichs »Der Beste zum Kuss« sowie viele von Lucinda Rileys Bestsellern.

ZUR SPRECHERSEITE

Weitere Hörbücher der Autorin