Thalamus

Ungekürzte Lesung mit Jens Wawrczeck
Ab 12 Jahren
Hörbuch MP3-CD
17,00 [D]* inkl. MwSt.
17,50 [A]* | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Der fremde Wille im eigenen Kopf

Nach einem Motorradunfall soll sich der 17-jährige Timo im Rehabilitationszentrum Markwaldhof von seinem schweren Schädel-Hirn-Trauma erholen. Schnell stellt er fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Wachkomapatient, mit dem er sich das Zimmer teilt, läuft nachts herum, spricht – und droht damit, Timo zu töten, falls er anderen davon erzählt. Und allmählich entdeckt Timo an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind: Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte …

Die Jury der hr2-Hörbuchbestenliste lobt Jens Wawrczeck als Sprecher, der Ursula Poznanskis spannende Romane den Hörern "mit Herz, Verstand und großem Können" nahe bringt.

(1 MP3-CD, Laufzeit: 12h 8)


Originalverlag: Loewe Verlag
Hörbuch MP3-CD, 1 CD, Laufzeit: 12h 8min
ISBN: 978-3-8445-3029-2
Erschienen am  13. August 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Typischer Poznanski, klare Empfehlung!

Von: Bücherwürmle

15.08.2020

„Thalamus“ - Ursula Poznanski —— Ich bin euch noch einige Rezensionen schuldig. Auch zu Hörbüchern, denn dafür habe ich in letzter Zeit besonders viel Gelegenheit in Bus und Bahn 💪🏻 Hier also mal wieder ein Buch von Ursula Poznanski: Nun kenne ich fast alle Bücher von Ursula Poznanski - mit Ausnahme der Bücher, die in Zusammenarbeit mit Arno Strobel entstanden sind, aber die folgen auch noch! Immerhin stehen sie schon zum Lesen bereit bei mir daheim. Thalamus war wieder ein typischer Poznanski 😉 Empfehlung!!! Mal vom absolut hübschen Cover mit abgesehen, konnte mich auch der Inhalt überzeugen. Über Thalamus habe ich vorher sehr zwiegespaltene Meinungen gehört. Das mag daran liegen, dass Thalamus im Vergleich zu anderen Büchern der Autorin Ursula Poznanski eine verhältnismäßig lange „Anlaufphase“ hat, bis dann wirklich spannende Dinge passieren. Und auch dann ist die Thematik ein wenig anders, als ich sie erwartet hätte, obwohl Poznanski gerne mal in die Richtung geht. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es ist eben nicht nur medizinisch spannend ;) Vielleicht ist gerade das kritisiert worden, dass es kaum vorhersehbar sein kann...? Vorhersehbarkeit bereitet mir selbst keine Probleme, ich muss eh immer eher nachvollziehen, da ich den Figuren im Buch nie voraus bin 😂

Lesen Sie weiter

Spannende Geschichte für alle Krimifans

Von: Michaela

08.09.2019

Thalamus war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen. Das Cover passt optimal zur Geschichte. Der blaue Hintergrund mit einer Glühbirne, die Gehirnzellen umfasst. Daher find eich den Titel "Thalamus", der im Gehirn liegt auch sehr passend. In die Geschichte kam ich schnell hinein und mit den Charakteren wurde ich auch direkt warm. Timo war mir von Anfang an sehr symphatisch. Die Geschichte wurde sehr genau, aber leicht und flüssig erzählt. Die Stimme von jens Wawrczeck fand ich für dieses Hörbuch sehr angenehm. Die Orte, an denen Timo sich aufhielt wurden immer ganz genau beschrieben, sodass man denken könnte, man wäre dabei gewesen. Genauso wurden die anderen Personen der Geschichte beschrieben. Das fand ich echt gut, da man sich dann ein eigenes Bild von den jeweiligen Charaktern machen konnte. Die Handlung der Geschichte hat mir auch gut gefallen. In der Geschichte geht es um Timo, der einen Motorradunfall baut und in eine Rehabilitationsklinik kommt, um sein Schädel-Hirn-Trauma behandeln zu lassen. Während seines Aufenthalts passieren jedoch merkwürdige Dinge, vorallem mit dem Wachkomapatienten, mit dem Timo sich das Krankenzimmer teilt. Nachts steht er oft auf, läuft herum und spricht sogar mit Timo und droht ihm etwas anzutun, wenn er davon jemandem erzählt. In der Klinik selbst passieren auch komische Dinge und bald schon verfügt Timo über Fähigkeiten, die eigentlich kein Mensch besitzt. Dass schon bald ein großes Chaos in der Klinik ausbricht und Timo sich unwohl fühlt ist vorhersehbar. Es gab viele spannende Stellen, aber auch Stellen die sehr langatmig waren, da irgendwie gar nichts passierte. Aber an sich ist es eine wirklich gelungene Geschichte, die ich gerne jedem Krimifan weiterempfehlen würde.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Ursula Poznanski

Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, veröffentlicht seit 2003 Kinderbücher. Für »Die allerbeste Prinzessin« erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller »Erebos« wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011 erschien ihr zweiter Jugendroman, der Thriller »Saeculum«. Es folgten »Layers« (2015), »Elanus« (2016), »Aquila« (2017), »Thalamus« (2018) und »Erebos 2« (2019).

Zur Autor*innenseite

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmäßig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios "Die drei ???". In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich außergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u. a. den Romanen, die der große Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum "Lost in Filmsongs" unter Beweis.

Mehr Infos unter www.edition-audoba.de; http://www.jenswawrczeck.de

Zur Sprecher*innenseite

Weitere Hörbücher der Autorin