Hörbuch MP3-CD
24,00 [D]* inkl. MwSt.
27,00 [A]* | CHF 33,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der private Ermittler Cormoran Strike ist zutiefst beunruhigt: Ein verstörter junger Mann bittet ihn um Hilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens, das er – so glaubt er – als Kind mit angesehen hat. Billy hat offensichtlich psychische Probleme und kann sich nur an wenig im Detail erinnern, doch er und seine Worte klingen glaubwürdig. Bevor Strike ihn allerdings ausführlich befragen kann, ergreift der Mann panisch die Flucht. Um Billys Geschichte auf den Grund zu gehen, folgen Strike und Robin Ellacott – einst seine Assistentin, jetzt seine Geschäftspartnerin – einer verschlungenen Spur, die sie durch die zwielichtigen Ecken Londons zu einem geheimen exklusiven Zirkel innerhalb des Parlaments und einem prachtvollen, doch düsteren Herrenhaus auf dem Land führt. Zugleich verläuft auch Strikes eigenes Leben alles andere als gradlinig: Er hat es als Ermittler zu Berühmtheit gebracht und kann sich nicht länger unauffällig hinter den Kulissen bewegen. Noch dazu ist das Verhältnis zu seiner früheren Assistentin schwieriger denn je – zwar ist Robin für ihn geschäftlich mittlerweile unersetzlich, ihre private Beziehung ist jedoch viel komplizierter …

Fesselnd gelesen von Dietmar Wunder

(3 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 21h 35)


Originaltitel: Lethal White (Cormoran Strike 4) (Sphere)
Originalverlag: Blanvalet HC
Hörbuch MP3-CD, 3 CDs, Laufzeit: ca. 21h 35min
ISBN: 978-3-8371-4506-9
Erschienen am  27. Dezember 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: London, Großbritannien

Die Cormoran-Strike-Reihe

Leserstimmen

Neues von Cormoran Strike

Von: Chridhe

30.06.2019

Auch bei diesem vierten Band der Reihe um Cormoran Strike und Robin Elcott handelt es sich um einen klassischen Whodunit-Roman, allerdings nimmt die Komplexität der Story hier zu, haben wir es doch nicht nur mit einem möglichen Verbrechen, sondern mit gleich (mindestens) zweien zu tun, und auch die Liste der Verdächtigen ist umfangreicher als bisher. Ähnliches gilt für die handelnden Figuren. In diesem Buch nimmt die Beziehung zwischen Strike und Robin einen deutlich breiteren Raum ein als in den Vorgängern. Die Ambivalenz – Gefühle auf beiden Seiten einerseits, die Angst vor diesen Gefühlen bzw. vor der Ablehnung andererseits – nimmt gerade in den ersten Abschnitten viel Raum ein und zieht sich dann durch den gesamten Roman. Wer Galbraiths Strike-Reihe hauptsächlich wegen der Krimielemente liest, empfindet die Tatsache, dass das Buch stärker in den Bereich romantischer Krimis rückt und die privaten Verwicklungen der beiden Protagonisten hier breitflächiger behandelt werden, unter Umständen als Schwäche. Wer jedoch etwas mehr Tiefe und charakterliche Weiterentwicklung zu schätzen weiß, findet in Weißer Tod genau das. Die Handlung von "Weißer Tod" ist manchmal etwas langatmig und stockt gerade im Mittelteil ein wenig, als Strike und Robin im britischen Parlament bzw. im Dunstkreis eines Politikers ermitteln. Langweilig ist die Geschichte auch an dieser Stelle nicht, dazu ist der Kriminalfall einfach zu komplex und spannend und zu gut erzählt. Das Buch ist darüber hinaus ebenfalls nicht sehr actionreich; es gibt keine rasanten Verfolgungsjagden, keine explodierenden Autos oder zahllose Mordversuche. Über das Hörbuch Das Hörbuch wird – wie auch schon die Vorgänger – von Dietmar Wunder gelesen. Und Wunder dürfte der bislang beste Sprecher sein, der mir bislang untergekommen ist. Er liest den Roman nicht einfach nur vor und verleiht den einzelnen Figuren durch eine unterschiedliche Sprechweise einen eigenen Charakter, wie dies viele Sprecher tun. Nein, er erschafft ein regelrechtes Hörerlebnis und erweckt die Figuren geradezu zum Leben. Auch die Dialoge wirken überaus realistisch, weil Sprechgeschwindigkeit, Pausen oder Schniefen echt wirken. Gerade hier läuft Wunder zur Hochform auf. Mein Fazit: Unbedingte Lese- bzw. Hörempfehlung!

Lesen Sie weiter

Cormoran's komplexester Fall

Von: Uwe Pfaffmann

02.03.2019

Dieses Hörbuch habe ich innerhalb von 14 Tagen gehört, denn es ist auch etwas länger als so manch anderes Hörbuch. Robin Ellacott und Cormoran Strike sind nun Partner ihrer Detektei und aus den vorhergehenden Bänden bestens bekannt. Beide sind inzwischen mit ihren jeweiligen Partnern fest liert, ob glücklich das lasse ich mal offen. Das Hörbuch ist ein typischer Detektivroman mit hohem Unterhaltungswert und vielen Nebenhandlungen. Zunächst geht es um die beiden Protagonisten und um deren Privatleben, das alles andere als romantisch ist. Der Detektei geht es gut und sie haben jede Menge zu tun. CormoranStrike bekommt sogar einen Auftrag aus dem Ministerium. Ein prominenter Minister wird erpresst. Nur von wem und warum? Robin wird undercover im Westminster Palace eingeschleust. Diese Passage hat mir besonders gut gefallen, da wir im letzten Jahr das Unterhaus besichtigt haben. Man bekommt einige Einblicke in das Innenleben des Parlaments. Doch dann geschieht etwas unerwartetes, der Minister begeht Selbstmord ohne dass die Erpressung aufgeklärt wäre. Jedoch kann die Familie des Kulturministers den Selbstmord nicht akzeptieren und verpflichtet Strike und Robin erneut. Das Hörbuch wurde uns als Rezensionexemplar von der Verlagsgruppe Random House GmbH zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Es wird ihr komplexester Fall, mit Intrigen und einigen Wendungen bei dem zum Schluß alle Fäden zusammenfinden. Es wird auch das Rästel um den unruhigen jungen Billy gelöst. Der zu Beginn in Strikes Büro kam und über ein Verbrechen sprach, das er als Kind miterlebt hatte. Mir hat das Hörbuch trotz seiner Länge von mehr als 20 Stunden sehr gut fallen. Es wechselt immer wieder zwischen Ermittlungsarbeit und dem privaten Leben der Ermittler. Es wird nie langweilig, denn auch das komplizierte Gefühlsleben der beiden ist spannend. Noch ein Satz zum Hörbuchsprecher Dietmar Wunder, er ist einer der Besten. Es liest mit vielen Nuancen, jeder Charakter bekommt eine eigene Persönlichkeit durch die unterschiedlichen Stimmlagen. Kann man in die Serie mit diesem Buch einsteigen? Ja, denn es ist in sich abgeschlossen. Allerdings würde ich trotzdem empfehlen mit dem ersten Hörbuch ‚Der Ruf des Kuckucks‘ anzufangen. Das Hörbuch wurde uns als Rezensionexemplar von der Verlagsgruppe Random House GmbH zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Robert Galbraith ist das Pseudonym von J.K. Rowling, Autorin der Harry-Potter-Reihe und des Romans Ein plötzlicher Todesfall.

Zur AUTORENSEITE

Dietmar Wunder leiht Hollywoodstars wie Adam Sandler oder Daniel Craig seine Stimme, außerdem ist er ein sehr gefragter Hörbuchsprecher. Er hat alle bisherigen Romane von Robert Galbraith (Der Ruf des Kuckucks, Der Seidenspinner, Die Ernte des Bösen) mit seiner unverwechselbaren Stimme eingelesen.

ZUR SPRECHERSEITE

Links

Weitere Hörbücher des Autors