Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Roman

Paperback
14,99 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles tun, um Ivy von ihrem dunklen Fluch zu befreien. Doch Ivy ist klar, dass sie Ren verlassen muss – zumindest für kurze Zeit –, um sich den Fae ein für alle Mal zu stellen. Denn nur wenn sie den dunklen Prinzen und seine Königin besiegen kann, hat sie eine Chance, ihr Leben zu retten. Und ihre Liebe zu Ren ...

»Fantasy mit berauschender Wirkung - nichts macht den Leser schwindeliger als Jennifer L. Armentrouts unfassbar brilliantes Schreibkönnen.«


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Michaela Link
Originaltitel: Brave - A Wicked Trilogy Book 3
Originalverlag: Jennifer L. Armentrout
Paperback , Klappenbroschur, 448 Seiten, 13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31977-6
Erschienen am  11. Februar 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Rezension: Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Von: vivisbuecherkiste

11.05.2019

Eigene Meinung Auch „Brave“ verspricht mithilfe von kleinen Rückblenden, in denen das vorherige Geschehen kurz zusammengefasst wird, wieder einen sehr leichten Einstieg in die Geschichte. Es beginnt nur wenige Wochen nach den Ereignissen aus „Torn“ und schließt somit an die Handlung an. Die Atmosphäre ist in dem Abschlussband ist fast durchgehend angespannt und bedrohlich, wird aber auch durch humorvolle Dialoge aufgelockert. Wie in den vorherigen Büchern gibt es auch in „Brave“ wieder eine überraschende Wendung, mit der ich überhaupt nicht gerechnet hatte und die das bestehenden Spannungslevel noch einmal ordentlich angekurbelt hat. Zudem findet man auch wieder eine große Menge an Herzzerreißenden Szenen und auch Szenen die das Wort „Liebe“ regelrecht herausgeschrien haben und mir wirklich sehr gut gefallen haben. Neben der dramatischen und tragischen Handlung war es sehr abwechslungsreich und auch einfach wunderschön die Szenen zu lesen in denen deutlich wird wie viel Liebe Ren und Ivy für den jeweils anderen empfinden. Und auch Tink hat dazu einen großen Beitrag geleistet, denn ihm ist Ivy genauso wichtig und es war so herzzerreißend und schön zu lesen wie viel Ivy ihnen bedeutet. Generell habe ich mich mit den Büchern zunehmend in die Charaktere verliebt. Nicht nur in Ivy und Ren, auch in Tink der wirklich etwas besonderes war. Ivy und Ren gehören mittlerweile zu meiner Gruppe an Lieblingscharakteren. Nachdem Ivy schon durch ihr aussehen eine andere Art von Protagonistin war, konnte sie mich mit ihrer Schlagfertigkeit, ihrem Humor und ihrer coolen Art einfach überzeugen.Genauso Ren, der nebenbei auch noch sehr einfühlsam ist und Ivy durchgehend versucht zu helfen und ihr zu zeigen wie sehr er sie liebt, hat mein Herz immer höher schlagen lassen. Ich habe mit den beiden mitgelitten und mitgefiebert, habe jede Szene genossen in denen sie sich ihre Liebe gestanden haben und habe die beiden einfach in mein Herz geschlossen. Der rote Faden, der in „Wicked“ begann und sich durch „Torn“ hindurchzog schließt sich in „Brave“ perfekt und lässt nichts ungeklärt. Der Handlungsstrang erzeugt einen nervenaufreibenden Spannungsbogen, der einen mitreißt und sich and den besten Stellen steigert. Fazit „Brave“ war ein perfekter Abschluss für die Reihe und hat mich keineswegs enttäuscht. Es konnte mit seiner Spannung und den gefühlvollen Passagen durchgehend überzeugen und wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig. Bewertung ★★★★★ / ★★★★★

Lesen Sie weiter

Ein Finale mit ein paar Schwächen

Von: readingmakesmefeellike

07.05.2019

Worum geht's? [Klappentext] "Zwar konnte sich Ivy aus der Gewalt des dunklen Fae-Prinzen befreien, doch sie hat sich verändert: Etwas Dunkles und Gefährliches scheint in ihr zu wohnen und die Beziehung zu Ren, dem Mann, den sie liebt, zu zerstören. Ren wiederum würde alles tun, um Ivy von ihrem dunklen Fluch zu befreien. Doch Ivy ist klar, dass sie Ren verlassen muss – zumindest für kurze Zeit –, um sich den Fae ein für alle Mal zu stellen. Denn nur wenn sie den dunklen Prinzen und seine Königin besiegen kann, hat sie eine Chance, ihr Leben zu retten. Und ihre Liebe zu Ren ..." Warum hab ich es gelesen? Weil ich nach Wicked und Torn wissen wollte, wie es mit Ivy, Ren und natürlich Tink ausgeht! Wie war's? Ich muss gestehen, dass ich vor allem zu Beginn dieses finalen Bandes so einige Schwierigkeiten damit hatte, bei Laune zu bleiben. Ivy ist nach ihrer Gefangenschaft alles andere als sie selbst. Kaum etwas erinnert an die mutige, starke und schlagfertige Protagonistin, die wir in Brave kennengelernt haben. Und so zog sich der erste Teil des Buches für mich mit Selbstfindung, Traumaverarbeitung und einigen Beziehungsstreits zwischen Ivy und Ren ordentlich in die Länge. Als dieser Part geschafft war, hatte ich auch wieder mehr Freude an der Geschichte. Ivy entdeckt ihre Fae-Seite, was ihrem Charakter dann doch wieder einiges an Auftrieb gibt. Natürlich darf der dunkle Fae Prinz (für den ich ja heimlich etwas schwärme) als fieser Bösewicht nicht fehlen. Er macht seine Sache sehr gut, sorgt hier und da für fiese Kommentare und natürlich ein paar Wendungen in gewohnter Armentrout Manier. Das betrifft unter anderem auch Sidekick Tink, den wohl großartigsten Brownie in dieser und allen anderen Welten, über den wir auch noch etwas mehr erfahren dürfen. Seine lockere Zunge und sein Humor lassen mich immer wieder schmunzeln. Das Ende ist etwas offen und klärt nicht alle Fragen, was ich für diese Geschichte aber absolut in Ordnung fand. Zusammenfassend muss ich also sagen: Langsamer Start, zufriedenstellender zweiter Part. In Sternchen ausgedrückt wären es wohl 3,5 von 5. Was war besonders? Tink ist und bleibt mein Held der Reihe - er bringt einfach das gewisse Etwas in die ganze Geschichte. Reading Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit makes me feel like... ...ein Finale mit ein paar Schwächen. Nur Tink überzeugt nach wie vor als unfassbar unterhaltsamer Sidekick. Mit herzlichem Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen – fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche – die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors